Profis | 11.08.2020

Erfolgreicher Testspielauftakt

5:0-Sieg gegen Porz

Der 1. FC Köln ist mit einem klaren 5:0-Testspielerfolg gegen die SpVg. Porz in die Saisonvorbereitung gestartet. In der Halbzeitpause sprach Horst Heldt über den bevorstehenden Medizincheck von Ron-Robert Zieler.

Bereits drei Tage nach dem offiziellen Trainingsauftakt stand für die FC-Profis am Dienstagabend der erste Test auf dem Programm. Zu Gast im Franz-Kremer-Stadion  war der Landesligist Sportvereinigung Porz. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie wurde die Partie ohne Zuschauer ausgetragen. Es gab einen klaren 5:0-Sieg für den FC.
 
Viele Chancen, keine Tore 

Die Mannschaft von FC-Cheftrainer Markus Gisdol war von Beginn an um die Spielkontrolle bemüht und suchte den Weg in die Offensive. Nach fünf Spielminuten wurde der FC das erste Mal gefährlich: Marco Höger stieg nach einer Kainz-Ecke am höchsten, traf mit seinem Kopfball aber nur die Querlatte. Wenig später stand erneut Aluminium der Führung im Weg. Nach einer Ecke von links schloss Sebastiaan Bornauw sehenswert mit der Hacke ab, doch der Porzer Torwart lenkte den Ball an den Pfosten (23. Minute). 
 
Während der FC auch in der Folge weiter nach vorne drückte, beschränkte sich die Sportvereinigung vor allem aufs Verteidigen. Weil Ismail Jakobs (32.), Robert Voloder (39.), Kingsley Ehizibue (45.) und Jan Thielmann (45.) weitere gute Möglichkeiten ausließen, ging es ohne Tore in die Kabinen. Der angeschlagene Simon Terodde wurde aus Vorsicht frühzeitig ausgewechselt.
 
Heldt kündigt Zieler-Medizincheck an

Mit Wiederanpfiff wechselte Markus Gisdol einmal komplett durch, um möglichst vielen Spielern Einsatzzeit zu verschaffen. Jonas Hector übernahm nach seiner Einwechslung die Kapitänsbinde von Marco Höger. Horst Heldt bestätigte in der Halbzeitpause unterdessen: „Ron-Robert Zieler war heute zum Corona-Test am Geißbockheim. Das ist Voraussetzung für den morgigen Medizincheck.“ 
 
Auch in Durchgang zwei spielte sich das Geschehen fast ausschließlich in der Hälfte der Porzer ab. Mit der ersten Chance fiel gleich der Führungstreffer: Jhon Cordoba behielt im Sechzehner den Überblick und traf zur verdienten FC-Führung. Christian Clemens hätte anschließend beinahe auf 2:0 erhöht, doch sein gefühlvoller Schlenzer prallte nur an die Unterlatte. Wenig später machte es der 29-jährige Offensivspieler besser: Von Benno Schmitz freigespielt, erzielte er aus zentraler Position den zweiten FC-Treffer des Abends (75.). FC-Kapitän Jonas Hector (82.) und Ellyes Skhiri per Kopf (88.) sowie Jhon Corodoba (90.) sorgten mit ihren Toren in der Schlussphase schließlich für den klaren 5:0-Endstand. 

Statistik zum Spiel:  

1. FC Köln (erste Halbzeit): T. Horn – Ehizibue, Bornauw, Voloder, Katterbach – Höger, Castrop – Thielmann, Kainz, Jakobs – Terodde (30. Obuz) 
 
1. FC Köln (zweite Halbzeit): Krahl – Schmitz, Meré, Czichos, Horn – Skhiri, Hector – Clemens, Rexhbecaj, Drexler – Cordoba 
 
Tore: 1:0 Cordoba (51.), 2:0 Clemens (75.), 3:0 Hector (83.), 4:0 Skhiri (88.), 5:0 Cordoba (90.) 
 
Schiedsrichter: Mitja Stegemann 
 
Zuschauer:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FSV Mainz 050
11. FC Union Berlin0
11. FC Köln0