Profis | 09.09.2021

Pressekonferenz vor Freiburg

Baumgart: „Wollen die Euphorie mitnehmen“

Am Samstagnachmittag, 11. September 2021, 15.30 Uhr, tritt der 1. FC Köln beim SC Freiburg an. Vor der Partie sprach FC-Cheftrainer Steffen Baumgart am Donnerstag auf der Pressekonferenz über die Stärken des Sport-Clubs, Christian Streich und den Hype um seine Person.

FC-Cheftrainer Steffen Baumgart sagte über…

…die Personalsituation: „Alle sind gut von ihren Länderspielreisen zurückgekommen. Das ist erstmal wichtig. Timo Hübers ist heute ins Training eingestiegen, wird aber fürs Wochenende keine Option sein. Jan Thielmann hat heute mit dem Aufbautraining begonnen. Grundsätzlich können wir aus dem Vollen schöpfen. Heute waren 22 Spieler und vier Torhüter auf dem Platz. Wir sollten einen guten Kader für das Spiel zusammenbekommen.“

…den kommenden Gegner: „Es ist eine Mannschaft, die im Moment nicht nur mit Punkten, sondern auch mit Leistung auf sich aufmerksam macht. Sie spielen sehr kompakt und zweikampfstark. Dass sie Dortmund und Stuttgart geschlagen haben, zeigt, was auf uns zukommt. Gerade zu Hause ist Freiburg immer schwer zu bespielen. Sie sind sehr erfahren und hatten keinen großen Umbruch im Sommer. Dazu haben sie einen sehr erfahrenen Trainer. Ich wünsche mir ein enges Spiel – dann haben wir auch die Chance, zu gewinnen.“

…die Herangehensweise an das Spiel: „An unserer Herangehensweise ändert der Gegner nichts. Wir wollen von Anfang an wach sein, das umsetzen, was wir uns vornehmen und darauf reagieren, wenn Freiburg Fehler macht. Freiburg kommt genauso wie wir über Flanken zu Torchancen.“

…Christian Streich: „Christian Streich hat einen großen Anteil am Freiburger Erfolg. Er ist sehr lang da und hat dem Verein noch mehr Struktur gegeben. Freiburg ist eines der positivsten Beispiele im Fußball, was über einen langen Zeitraum und kontinuierliche Arbeit entstanden ist. Ich habe sehr viel Respekt vor ihm und seiner Arbeit. Er hat immer einen klaren Plan und stellt seine Jungs sehr gut ein.“

…das Ziel, lange bei einem Club zu arbeiten: „Es ist immer schwierig, im Fußball zu planen, weil alles sehr schnelllebig ist. Ich hatte noch nicht viele Stationen. Vor Paderborn war ich auch immer relativ schnell wieder auf Reisen. Mein Vertrag hier läuft zwei Jahre, den möchte ich erfüllen. Mein erstes Ziel ist der 11.11. – von da aus denken wir weiter.“

…den Hype um seine Person: „Dass rund um den FC eine Euphorie entstanden ist, ist doch etwas Schönes. Ich freue mich, dass meine Jungs aktuell Leistungen zeigen, die ihnen viele nicht zugetraut haben. Wir wissen, dass wir gemeinsam etwas erreichen können. Deswegen habe ich mir keine Gedanken gemacht, was andere über mich denken. Ich habe Spaß am Job, ein gutes Trainerteam und gute Spieler. Wir wollen weiter Spaß haben und die Euphorie mitnehmen.“

…die Besetzung der Innenverteidigung: „Jorge Meré hat in der ersten Hälfte gegen Bochum gut gespielt. Deshalb sehe ich keinen Grund, ihn am Samstag rauszunehmen. Bei Luca Kilian geht es um die Zukunft und um Langfristigkeit. Wenn alles normal läuft, gehe ich davon aus, dass Jorge Meré und Rafa Czichos auflaufen werden.“

Das bwin-Gewinnspiel zum Spieltag

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise. Meldet euch an und tippt euch hier zum Gewinn.

Nähere Informationen zum Gewinnspiel findet ihr hier.

PK vor Freiburg
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
8VfL Wolfsburg20
91. FC Köln19
10VfL Bochum 184819

FC-FANSHOP