• Profis | 07.05.2016

    Wissenswertes vor dem Anpfiff

    Blick auf Bremen

  • Profis | 07.05.2016

    Wissenswertes vor dem Anpfiff

    Blick auf Bremen

Der 1. FC Köln empfängt am Samstagnachmittag den SV Werder Bremen zum letzten Heimspiel der Saison 2015/16. Zur Vorbereitung auf die Partie liefert fc-koeln.de sieben Fakten zum Spiel, mit denen FC-Fans auftrumpfen können.

Vier in 14

Am 5. Oktober 1963 gastierte der SV Werder Bremen erstmals in der Bundesliga in Müngersdorf. Am 6. Spieltag der damals neuen höchsten deutschen Spielklasse gingen die Bremer schnell mit zwei Toren in Front. Zwischen der 66. und 80. Minute drehte der FC die Partie durch jeweils zwei Treffer von Hans Schäfer und Christian Müller zur 4:2-Führung. Bremen schloss noch zum 4:3 an, aber der FC rette den fünften Saisonsieg ins Ziel.

Bilanz

Ausgeglichener kann eine Bilanz zwischen zwei Teams nicht sein. In bislang 97 Pflichtspielen trennten sich der FC und Werder 25-mal unentschieden. Beide Teams feierten im Laufe der Jahrzehnte jeweils 36 Siege.

Auch in der Bundesliga stehen sowohl bei Werder Bremen als auch beim 1. FC Köln jeweils 33 Siege zu Buche. 21 Remis komplettieren die bislang 87 Begegnungen. Zur Gesamtbilanz kommen sechs Spiele in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft sowie vier Partien in DFB-Pokal hinzu.
Die Gesamtbilanz ist zwar ausgeglichen, aber die Zahlen zeigen, dass beide Clubs nicht gerne zum jeweils anderen reisen. In Köln gewann Bremen erst sechsmal bei 43 Versuchen, der FC entführte immerhin in 44 Spielen siebenmal einen Dreier aus Bremen.

Ewig-Vize

In der ewigen Bundesligatabelle rangiert der SV Werder Bremen auf dem zweiten Platz. Werder hat vor dem 33. Spieltag der Saison 2015/16 19 Punkte Vorsprung vor dem Hamburger SV. Und das, obwohl der HSV 34 Spiele mehr auf dem Konto hat, da Werder Bremen die Saison 1980/81 in der 2. Bundesliga Nord spielte.

Finale

Das vorletzte Aufeinandertreffen beider Clubs im DFB-Pokal war das Finale der Saison 1990/91. Bremen gewann den Titel im Elfmeterschießen, der FC hat seitdem kein DFB-Pokalfinale mehr erreicht. In der laufenden Saison war bereits in der zweiten Runde Schluss – in Bremen.

Sechserpack

Schon seit fast 39 Jahren hat dieser Rekord bestand: Am 17. August 1977 erzielte Dieter Müller sechs Tore in einem Bundesligaspiel. Beim 7:2-Heimsieg gegen Bremen traf neben Müller nur noch Heinz Flohe zum zwischenzeitlichen 6:2, ehe Dieter Müller noch in der selben Spielminute (85.) mit dem 7:2 den Deckel drauf machte. Die ersten drei Tore von Dieter Müller waren ein lupenreiner Hattrick zwischen der 12. und 32. Spielminute. Für Bremen trafen Per Röntved und Uwe Bracht.

Bremer Bulle

FC-Ikone Wolfgang „Bulle“ Weber war zwischen Juli 1978 und Januar 1980 Cheftrainer der Bremer. Wegen mangelnden Erfolgs wurde Weber schließlich freigestellt. Zum Zeitpunkt der Entlassung war Werder 15. und stieg am Saisonende zum ersten und bislang einzigen Mal ab.

FC-Vergangenheit

Zwischen 2012 und 2015 stand Anthony Ujah beim FC unter Vertrag. In 102 Pflichtspielen erzielte der Nigerianer 37 Tore.

Schlagwörter:

Historie SV Werder Bremen
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12VfB Stuttgart0
121. FC Köln0
141. FSV Mainz 050