Nachwuchs | 09.09.2021

Saisonauftakt der U19 und U17

Die FC-Ergebnisse am Wochenende

Der Ball rollt wieder für unsere Nachwuchsmannschaften. Dieses Wochenende startet die Saison 2021/22 für die U19 und U17 des 1. FC Köln. Zudem stand für die U21 am Freitagabend im Franz-Kremer-Stadion das Nachbarschaftsduell gegen den Bonner SC an.

1. FC Köln U21 - Bonner SC 3:2

Die U21 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel mit 3:2 gegen den Bonner SC gewonnen und sich damit auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga West geschossen. Marvin Obuz brachte den FC am Freitagabend im Franz-Kremer-Stadion nach einem Steilpass von Lukas Nottbeck mit 1:0 (21.) in Führung. Danach legte der FC zügig nach. Die U21 griff über die linke Seite an, Obuz legte den Ball quer und Florian Dietz schob zum 2:0 (25.) ein. Zwei Minuten später klingelte es wieder im Kasten der Bonner, Lukas Nottbeck leitete den Angriff ein, Joshua Schwirten verlängerte und Thomas Kraus war durch und ließ dem gegnerischen Keeper beim 3:0 keine Abwehrchance.

Drei Treffer in sechs Minuten und eine Minute später zappelte der Ball wieder im Netz – allerdings im anderen. Bonn spielte schnell über den linken Flügel, Daniel Somuah entwischte im Zentrum und verkürzte auf 1:3 (28.). Das war gleichzeitig der Pausenstand. Im zweiten Durchgang kam der Bonner SC durch Masaaki Takahara noch auf 3:2 (67.) heran, warf in der Schlussphase alles nach vorne, aber letztlich sicherte sich die U21 die drei Punkte und hat nach fünf Spielen bereits zwölf Zähler auf dem Konto. U21-Trainer Mark Zimmermann sagte: "Wir haben unsere Chancen stark verwertet in der ersten Hälfte. Das haben die Jungs gut gemacht. Wir müssen aber an unserer Stabiliät arbeiten, damit wir solche Partie souveräner zu Ende spielen und den Gegner nicht mehr herankommen lassen. Am Schluss wurde es leider nochmal eng, aber unsere Jungs haben sich das nötige Glück und die drei Punkte mit ihrem Einsatz verdient."

Tore: 1:0 Marvin Obuz (21.), 2:0 Florian Dietz (25.), 3:0 Thomas Kraus (27.), 3:1 Daniel Somuah (28.), 3:2 Masaaki Takahara (67.)

SC Preußen Münster - 1. FC Köln U17 2:1

Die U17 des 1. FC Köln hat ihren Ligaauftakt in der B-Junioren-Bundesliga West am Samstag mit 1:2 beim SC Preußen Münster verloren. Mit Personalsorgen war die U17 ins Match gegen Münster gestartet und Preußen war im ersten Durchgang überlegen und traf zu einem ungünstigen Zeitpunkt für den FC. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte sorgte Suat Fajic für das 1:0 für Münster.

Auch in den zweiten Durchgang erwischte Preußen den besseren Start, Benedikt Fallbrock erhöhte auf 2:0. U17-Trainer Martin Heck sagte: „Münster hat das sehr gut gemacht und ergebnisorientiert gespielt. Wir hatten damit Probleme und haben heute nicht genug auf den Platz gebracht, um ein oder drei Punkte zu holen.“ Aaron Bayakala (48.) sorgte mit seinem Treffer für den 1:2-Anschluss und auch danach hatte der FC noch Möglichkeiten auszugleichen. Yilmaz, Höhn und Bayakala hatten die einige der größten Chancen. Heck: „Die Jungs sind in einem Ausbildungsprozess. Wir lernen dazu und haben heute gesehen, dass wir keine Punkte holen, wenn einige Prozentpunkte fehlen.“

Tore: 1:0 Suat Fajic (40+1.), Benedikt Fallbrock (46.) 2:1 Aaron Bayakala (48.)

FC Schalke 04 - 1. FC Köln U19 4:1

Die U19 des 1. FC Köln hat ihr erstes Saisonspiel der A-Junioren-Bundesliga West mit 1:4 beim FC Schalke 04 verloren. Dabei fanden die FC-Talente auf Schalke zunächst gut in die Partie. Eine Doppelchance von Justin Diehl und Simon Breuer hätte schon die Führung bedeuten können. Die fiel dann in der 22. Minute, als Philipp Wydra einen Freistoß in die Ecke drehte, der noch von einem Schalker zum 1:0 für den FC abgefälscht wurde. Die Knappen antworteten allerdings relativ schnell. Fünf Minuten benötigte Schalke, um nach einem Standard auszugleichen. Nach einer Ecke kam Weichert im Fünfmeterraum an den Ball und erzielte das 1:1. Vor der Pause tankte sich Sidi Sane alleine durch das Zentrum und schob die Kugel zum 2:1 ins rechte Eck – der Halbzeitstand.

Der FC wehrte sich, aber Schalke traf in den entscheidenden Momenten die besseren Entscheidungen. Nach einer FC-Ecke ging es blitzschnell auf die andere Seite. Der FC holte sich zwar zunächst den Ball, lief aber dann in den nächsten Konter, Schalke spielte die Situation aus und erhöhte durch Köster auf 3:1 (58.). Das spielte dem Gastgeber in die Karten, es war ein intensives und umkämpftes Bundesligaspiel, die Treffer markierten aber meist die Schalker. Sane steckte den Ball durch zu Cabrera und der jagte den Ball zum 4:1-Endstand ins kurze Eck.

Tore: 0:1 Leo Weichert (22. Eigentor), 1:1 Leo Weichert (27.), 2:1 Sidi Sané (42.), 3:1 Louis Köster (64.), 4:1 Juan Ignacio Cabrera (66.)         

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
91. FSV Mainz 0518
101. FC Köln18
11Borussia Mönchengladbach18

FC-FANSHOP