• Club | 04.04.2020

    Kooperationsprojekt mit der DSHS

    Ein Gewinn für alle

  • Club | 04.04.2020

    Kooperationsprojekt mit der DSHS

    Ein Gewinn für alle

  • Club | 04.04.2020

    Kooperationsprojekt mit der DSHS

    Ein Gewinn für alle

  • Club | 04.04.2020

    Kooperationsprojekt mit der DSHS

    Ein Gewinn für alle

Im vergangenen Semester fand zum zehnten Mal das Projekt Sportmärkte und Branchen der Deutschen Sporthochschule in Zusammenarbeit mit dem 1. FC Köln statt. Die Studenten überzeugten mit kreativen Ideen, die der FC für die Unternehmensentwicklung nutzen kann.

Ende des vergangenen Semesters, Deutschland war noch nicht durch das Corona-Virus geprägt und Menschenansammlungen waren noch nicht untersagt, präsentierten sich Studenten der Deutschen Sporthochschule Köln, um Experten des 1. FC Köln ihre Ergebnisse zu zeigen. 60 von ihnen hatten an einem besonderen Seminar unter der Leitung von Professor Sebastian Uhrich teilgenommen, das in der Traditionsloge im RheinEnergieSTADION sein Finale fand. Mit Blick auf die Trophäen der FC-Historie präsentierten die Studenten die Ergebnisse, die sie zuvor in drei Monaten erarbeitet hatten.

Nachhaltigkeit und Frauenfußball

Für das Seminar Sportmärkte und Branchen hatte die Sporthochschule zwei Experten des 1. FC Köln als Unterstützung hinzugezogen. In der Eröffnungsveranstaltung zu Beginn des Semesters referierte Barbara Heppeler zum Thema Nachhaltigkeit, Daniel Misterek erläuterte die Kommunikations- und Marketingstrategien des Frauenfußballbereichs. Verknüpft wurden beide Vorträge mit einer Aufgabe, die die Studenten im laufenden Semester bearbeiten sollten. Zum einen ging es darum, eine Nachhaltigkeitsstrategie für den 1. FC Köln zu erstellen, zum anderen eine Kommunikationsstrategie zu entwickeln, damit mehr Zuschauer zu den Heimspielen der FC-Frauen ins Franz-Kremer-Stadion kommen.

Motiviert machten sich die Studenten ans Werk, starteten Umfragen, erstellten Marktanalysen und reisten zu anderen Vereinen, um sich Inspirationen zu suchen. „Der Grundgedanke des Seminars ist, dass ein externer Partner den Inhalt definiert. So wird deutlich: Das ist nichts, was wir uns nur im Elfenbeinturm ausdenken, sondern genau das, womit sich die Management-Praxis beschäftigt“, erklärt Sebastian Uhrich. Vor rund fünf Jahren hatte er die Kooperationsveranstaltung mit dem FC ins Leben gerufen. In diesem Zeitraum wurden bereits kreative Ideen der Studenten zu verschiedenen fußballrelevanten Themen weiterentwickelt und umgesetzt. Die Kooperation und die gute Zusammenarbeit sind also für alle Seiten ein großer Gewinn.

Expertenjury des 1. FC Köln

Eine siebenköpfige Expertenjury des 1. FC Köln bewertete die Abschlusspräsentation der Studenten in der Traditionsloge und kürte die Sieger des Seminars. Zur Jury gehörten Philipp Deipenbrock, Leiter Service & Vertriebssteuerung, Tobias Kaufmann, Leiter Medien, Daniel Misterek, Simon Stoecker aus dem Team Unternehmensentwicklung sowie aus dem Frauenfußball die sportliche Leiterin Nicole Bender und das Trainerteam Sascha Glass und Mirella Junker. „Es war beeindruckend, wie viel Zeit und Mühe die Studenten in ihre Arbeit gesteckt haben und ihre Abschlusspräsentationen waren absolut überzeugend. In den verschiedenen Kategorien entschieden nur Nuancen über den ersten und zweiten Platz“, sagt Deipenbrock. „Es ist schade, dass wir die Umsetzung der Ideen durch die von Corona geprägte Zeit zunächst verschieben müssen. Wir freuen uns aber, dass dieses Projekt erneut so hervorragende Ergebnisse geliefert hat und fortgesetzt wird.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
10FC Schalke 0437
111. FC Köln34
12Eintracht Frankfurt32