Profis | 20.04.2012

"Einen großen Kampf bieten"

Pressekonferenz vor Stuttgart

Der 1. FC Köln empfängt am Samstag, 21. April 2012, 15.30 Uhr, den VfB Stuttgart im RheinEnergieStadion. Auf der Pressekonferenz stellte sich Frank Schaefer, der die Lizenzspielermannschaft für die restlichen Saisonspiele übernommen hat, den Fragen der Medienvertreter.


Guten Trainingseindruck bestätigen

Nach der vergangenen Trainingswoche wusste Frank Schaefer von einem optimistischen Gefühl zu berichten: „Unser Trainer-Team hat in den Trainingseinheiten ein positives Feedback der Mannschaft erhalten. Die Mannschaft zieht sehr gut mit. Jetzt gilt es diesen Eindruck auch am Samstag auf dem Platz umzusetzen.“ Dabei erwartet den FC gegen den VfB eine sehr schwere Aufgabe. Die Stuttgarter spielen eine hervorragende Rückrunde, besonders die Offensive mit Vedad Ibisevic (acht Tore und fünf Assists in elf Partien) und Martin Harnik (15 Saisontore) wussten in der aktuellen Spielzeit schon mehrfach zu glänzen. „Natürlich wartet mit Stuttgart ein ganz dicker Brocken auf uns, aber wir wollen dem VfB einen großen Kampf bieten“, erklärte Schaefer.

„Wir brauchen die Fans“

Unterstützung erwartet Schaefer auch von den FC-Fans am Samstag: „Die Fans haben ihren Unmut zu Recht geäußert. Aber jetzt müssen wir zusammenstehen. Wir möchten alle, dass der FC den Klassenerhalt schafft. Dazu brauchen wir die Fans und ihre bedingungslose Unterstützung.“ Das RheinEnergieStadion ist für das Spiel am Samstag bereits ausverkauft, sodass die Tageskassen nicht geöffnet werden. „Wir müssen uns jetzt voll und ganz auf unser Ziel – den Klassenerhalt – konzentrieren“, berichtet Schaefer. Neun Punkte seien noch zu vergeben, das nächstmögliche Ziel am Saisonende sei der Relegationsplatz, „wenn darüber hinaus etwas möglich ist, nehmen wir das gerne an. Eine Saisonendphase hat immer ihren eigenen Charakter und diese Phase wollen wir erfolgreich gestalten.“ Die vergangene Niederlage in Mönchengladbach hat das Trainer-Team mit der Mannschaft aufgearbeitet. „Wir haben Einzelgespräche geführt und arbeiten Tag für Tag, um uns zu verbessern.“

Geschlossenheit als Schlüssel zum Erfolg

Ammar Jemal kehrt zum Spiel gegen Stuttgart in den Kader zurück und auch der zuletzt erkältete Lukas Podolski konnte die gesamte Woche trainieren. Henrique Sereno steht gegen den VfB auf Grund von Adduktorenproblemen nicht zur Verfügung und hinter dem Einsatz von Milivoje Novakovic, der gestern noch etwas angeschlagen war, steht noch ein Fragezeichen. Dabei bekräftigte Schaefer noch einmal, was die Grundvoraussetzung für den Klassenerhalt sein wird: „Die anderen Teams im Abstiegskampf treten sehr geschlossen auf. Das muss auch unser Schlüssel zum Erfolg sein.“ Schiedsrichter Peter Sippel aus München wird die Partie des FC gegen den VfB leiten. Ihm assistieren Daniel Siebert und Walter Hofmann. Als Vierter Offizieller fungiert Mark Borsch. 

Die Pressekonferenz vor Stuttgart:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 1. FC Union Berlin 20
13 1. FC Köln 20
14 Hertha BSC 19

FC-FANSHOP