Profis | 14.08.2015

DFB-Pokal

FC fährt nach Bremen

Im DFB-Pokal geht es für den 1. FC Köln im Oktober mit einem Spiel beim SV Werder Bremen weiter. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit Tony Ujah.

Felix Neureuther hat dem 1. FC Köln für die zweite Runde im DFB-Pokal am späten Freitagabend einen schweren Gegner zugelost. Unter den Augen von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach zog der Skirennläufer Werder Bremen für den FC aus dem Topf. Es ist eins von drei direkten Bundesliga-Duellen in der zweiten Runde – und bedeutet für den FC ein Wiedersehen mit Tony Ujah, der vor der Saison an die Weser gewechselt war.

"Das ist ein interessantes und natürlich sehr schweres Spiel", sagt FC-Cheftrainer Peter Stöger. „Es ist schade, dass wir wieder kein Heimspiel zugelost bekommen haben. Aber wir werden alles daran setzen, dass wir diese Chance auch in der dritten Runde wieder bekommen.“

Der FC wartet damit weiter auf das erste Pokal-Heimspiel seit 2010. Zum insgesamt vierten Mal geht es im Pokal gegen den SV Werder. Die Bilanz ist mit jeweils einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden formal ausgeglichen. Allerdings war das statistisch als Remis gewertete bisher letzte Duell der beiden Teams ein bitteres: Der FC verlor 1991 das Pokalfinale gegen Bremen nach Elfmeterschießen.

Die zweite Pokalrunde wird am Dienstag/Mittwoch, 27./28. Oktober gespielt.

Schlagwörter:

Profis DFB-Pokal
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36