Club | 21.03.2017

Erfolg vor Gericht

FC geht gegen Schwarzhändler vor

Der 1. FC Köln hat vor dem Amtsgericht Siegburg erfolgreich gegen einen Mann geklagt, der Tickets für FC-Spiele zu überhöhten Preisen im Netz angeboten hatte.

Eintrittskarten für die Spiele des 1. FC Köln sind begehrt. Der FC versucht, möglichst vielen unterschiedlichen Fans den Besuch im RheinEnergieSTADION zu ermöglichen. Aus diesem Grund setzt der FC beispielsweise auf das abgestufte Vorverkaufssystem mit dem Vorkaufsrecht für Mitglieder und einer Kontingentierung bei Topspielen, die Begrenzung der Zahl von Dauerkarten sowie unterschiedliche Tagesticketpreise.

Umso ärgerlicher ist es, wenn Tickets nur erworben werden, um sie zu überhöhten Preisen im Netz weiterzuverkaufen, sei es bei Internet-Auktionshäusern oder auf einschlägigen Ticketbörsen, mit denen der FC nicht kooperiert. Immer wieder beschweren sich ehrliche Fans beim FC über diesen gegen die AGB des Clubs verstoßenden Handel. Nicht zuletzt deshalb geht der 1. FC Köln – auch mit Unterstützung der Rechtsanwaltskanzleien Lentze Stopper und Becker Haumann Mankel Gursky –  konsequent gegen Schwarzhändler vor.

Vor dem Amtsgericht Siegburg hat der FC nun erfolgreich einen Schwarzhändler verklagt, der mehrfach Tickets zu weit überhöhten Preisen im Netz verkauft hatte. Der Beklagte muss eine Vertragsstrafe in Höhe von 1.000 Euro leisten sowie sämtliche Anwalts- und Verfahrenskosten zahlen. „Wir engagieren uns im Interesse unserer ehrlichen Fans und Mitglieder konsequent gegen Schwarzhandel. Dieses Vorgehen und der aktuelle Prozess sollen abschreckende Wirkung haben und das Signal setzen, dass es kein lohnendes Geschäft ist, unsere Fans abzuzocken“, betont FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Für Fans, die ihre Tickets zu einem Spiel nicht nutzen können und weitergeben möchten, hat der FC eine Online-Ticketbörse eingerichtet. Kurzfristig können auch an der Spieltagsbörse am RheinEnergieSTADION noch legal Tickets zurückgegeben und erworben werden.  

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36