Profis | 08.07.2019

Vorbereitung 2019/20

FC-Trainingslager-Ticker: Teil 1

Der 1. FC Köln hat das erste Trainingslager der Saisonvorbereitung bezogen. Hier gibt’s alles Wichtige vom ersten Tag.

+++ 7.21 Uhr: Treffpunkt Geißbockheim +++
Dort, wo sonst reger Betrieb herrscht, ist noch alles still. Der Parkplatz am Militärring ist bis auf einige wenige Autos noch nahezu leer. Gerade parkt Dominick Drexler seinen Wagen, steigt aus und geht den Waldweg zum Geißbockheim entlang. Der FC-Mittelfeldspieler startet heute mit seinen Mannschaftskollegen ins erste Trainingslager der Sommervorbereitung. Es geht nach Donaueschingen in Baden-Württemberg.

+++ 7.44 Uhr: Einsteigen, bitte +++

Mit Lunchpaketen und ihren FC-Reisetaschen bepackt, verlassen die Spieler nach und nach das Geißbockheim. Louis Schaub verlässt die Geschäftsstelle mit Florian Kainz. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg Richtung Mannschaftsbus. Die beiden Österreicher sind in Begleitung eines Landsmannes und alten Bekannten. Kevin Wimmer reist mit dem Team nach Donaueschingen. Der ehemalige FC-Profi hält sich beim FC fit.  

+++ 7.56 Uhr: Alle an Bord +++
Überpünktlich startet der FC ins erste Trainingslager. Vier Minuten vor der geplanten Abfahrt rollt der Mannschaftsbus vom Parkplatz am Geißbockheim los. Neben Louis Schaub ist auch Jonas Hector wieder mit dabei. Die beiden Nationalspieler waren wegen ihrer Länderspielreisen verspätet in den Sommerurlaub gestartet und hatten deshalb zuletzt noch frei. Für sie beginnt in Donaueschingen wieder der Trainingsalltag.

+++ 8.23 Uhr: Ein letzter Blick auf den Dom +++
Der FC-Tross hat den ersten Zwischenstopp erreicht. Der FC-Mannschaftsbus hält am Breslauer Platz am Kölner Hauptbahnhof. Über dem Bahnhofsgebäude ragen die Domspitzen hervor. Kaum ausgestiegen, werden die FC-Profis um Autogramme und Selfies gebeten. Die Reisegruppe ist in schwarzen Trainingshosen und roten Sweatshirt-Jacken gut als FC-Tross zu erkennen. Eine gute halbe Stunde bleibt den FC-Profis bis zur Abfahrt in Richtung Baden-Württemberg. Der ein oder andere versorgt sich noch mit einem Kaffee. Jhon Cordoba entscheidet sich für Orangensaft.

+++ 8:57 Uhr: Abfahrt von Gleis 6 +++
ICE 103 nach Basel setzt sich auf Gleis 6 in Bewegung. Rund drei Stunden sind es bis zum nächsten Halt der Reise. Der FC steuert den Bahnhof Freiburg an. Von da aus wird es wieder mit dem Bus weitergehen. Die FC-Profis machen es sich in Wagon 39 gemütlich. Florian Kainz sitzt mit Louis Schaub zusammen. „Der schläft die ganze Zeit“, sagt Kainz mit Blick auf seinen Sitznachbarn. Kainz vertreibt sich die Zeit mit Serien. Er schaut die deutsche Netflix-Serie „How To Sell Drugs Online (Fast)“. Eine Rezension fällt dem Mittelfeldspieler aber noch schwer. „Ich habe gerade erst angefangen und muss erst einmal reinkommen.“ Salih Özcan schaut die US-amerikanische Serie Blacklist. Anthony Modeste fotografiert seinen schlafenden Mannschaftskollegen Darko Churlinov. Das Bild kann sich der schlafende Youngster später in Modestes Instagram-Story ansehen.

+++ 12 Uhr: Nieseliger Empfang +++
Um Punkt 12 Uhr kommt die Mannschaft von Achim Beierlorzer in Freiburg an. 17 Grad und Nieselregen empfangen den FC. Der Mannschaftsbus steht schon bereit. Die Weiterfahrt zum Zielort kann direkt weitergehen. Kingsley Ehizibue legt noch ein kleines Tänzchen hin, dann geht es los. Knapp 70 Kilometer sind es noch bis zum Mannschaftshotel.

+++ 13.22 Uhr: Sie haben ihr Ziel erreicht +++
Der FC kommt am Mannschaftshotel an. Die kommenden Tage verbringt das Team im „Der Öschberghof“. Die Hotelwebsite verspricht Spa, Golf und kulinarische Highlights. Doch die FC-Profis sind nicht zur Erholung da. Bereits am ersten Tag steht die erste Trainingseinheit an. Die FC-Profis stärken sich direkt nach der Ankunft am Mittagsbuffet.

+++ 16.22 Uhr: Auftakt in Donaueschingen +++
Es kann losgehen. Achim Beierlorzer hat den Weg vom Hotel zum Trainingsplatz mit einem Golfcart zurückgelegt. Die Spieler kommen heute noch mit dem Mannschaftsbus zur Einheit, ab morgen geht es mit Fahrrädern zum Platz. Beim ersten Training in Donaueschingen stehen nach dem obligatorischen Warm-up Übungen zur Ballkontrolle und zum Passspiel auf dem Trainingsplan, gefolgt von taktischen Übungen. Bei der abschließenden Spielform auf dem Kleinfeld fliegen die Flanken von allen Seiten herein. Es geht hin und her. 

+++ 18.04 Uhr: Geschafft! +++
Die erste Einheit ist geschafft. Achim Beierlorzer zieht ein erstes Zwischenfazit: „Wir sind sehr, sehr zufrieden. Das sind Bedingungen, die man sich einfach nur wünscht. Wir haben ein sensationelles Hotel mit allem, was wir so brauchen. Und wir haben Platzbedingungen, die überragend sind. Genau so haben wir uns das vorgestellt, und jetzt können wir richtig gut arbeiten. Wir wollen in den kommenden Tagen die aktive Spielweise, von der ich immer gesprochen habe, an den Mann bringen. Heute Abend wird es noch eine Mannschaftssitzung geben, in der wir Videosequenzen aus dem letzten Jahr zeigen werden. In den nächsten Einheiten wird es darum gehen, aktiv zum Ball zu gehen und im Umschaltmoment schnell nach vorne zu spielen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FC Union Berlin 4
17 1. FC Köln 4
18 SC Paderborn 07 1

FC-FANSHOP