Profis | 15.08.2015

Vor dem Stuttgart-Spiel

Fokus auf den VfB

Am Sonntag bestreitet der 1. FC Köln sein erstes Saisonspiel beim VfB Stuttgart. Nach einer umfangreichen Trainingswoche reisen die FC-Profis am Samstag mit viel Vorfreunde und Optimismus nach Schwaben.

„ Ich glaube, wir haben gute Chancen drei Punkte mitzunehmen.“ Timo Horn Um 17:30 Uhr erfolgt für den FC am Sonntag der Anstoß zur neuen Bundesligasaison. Das Match gegen den VfB wäre nicht nur das 100. Pflichtspiel von Jonas Hector für den FC, sondern auch ein besonderes für Neuzugang Frederik Sörensen: „Es ist mein erstes Spiel in der Bundesliga. Ich freue mich schon sehr.“ Auch die gelungene Abstimmung mit seinem Partner in der Innenverteidigung, Dominique Heintz, lässt ihn zuversichtlich auf die Begegnung in Stuttgart blicken: „Wir spielen zwar noch nicht lange zusammen, aber es funktioniert bereits gut und wird von Spiel zu Spiel besser.“

In der vergangenen Saison nahm der FC vier Punkte aus den beiden Spielen gegen den VfB mit. Trotzdem warnt Timo Horn vor der Strategie des neuen VfB-Trainer Alexander Zorniger: „In der Vorbereitung hat man gesehen, dass sie jetzt ein ganz anderes System spielen. Sie verteidigen viel offensiver und wollen uns direkt unter Druck setzen.“ Nach einem 4:2-Testspielsieg gegen Manchester City starteten die Schwaben mit einem 2:1-Pokalerfolg in Kiel erfolgreich in die Saison. Horn ist dennoch selbstbewusst: „Wir haben uns in dieser Woche intensiv vorbereitet. Ich glaube, wir haben gute Chancen drei Punkte mitzunehmen.“

Eine schwierige Aufgabe hat das Trainerteam um Peter Stöger noch zu lösen. „Es war im Training zu erkennen, dass viele Spieler um ihre Plätze kämpfen. Das bietet unserem Trainerteam viele Möglichkeiten“, sagte Stöger. Bis auf Dominic Maroh und Mergim Mavraj kann er auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Schlagwörter:

VfB Stuttgart
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36