Profis | 10.12.2020

Pressekonferenz

Gisdol: „Einen Schritt nach vorne gemacht“

Am Samstag tritt der 1. FC Köln beim 1. FSV Mainz 05 an. Markus Gisdol und Horst Heldt sprachen am Donnerstag über Kapitän Jonas Hector, die Entwicklung in den vergangenen Wochen und die Bedeutung des Spiels gegen Mainz.

Markus Gisdol sagte über...

… Jonas Hector, der zuletzt wieder ins Training eingestiegen ist: Jonas ist über unsere Reha-Trainer sehr gut vorbereitet worden für den Einstieg ins Mannschaftstraining. Die Vorbereitung war sehr gewissenhaft und ohne vorbereitende Maßnahmen zu überspringen – ohne ein zu hohes Risiko zu gehen. Wir haben ihn Stück für Stück über Spielformen integriert und jetzt ist er voll im Training. Es ist schön, zu sehen und eine erfreuliche Geschichte, ihn wieder in der Mannschaft begrüßen zu dürfen. Er wurde wieder super aufgenommen. Alle haben sich wahnsinnig gefreut. Das erlebt man selten, dass ein Spieler Applaus bekommt, weil er wieder dabei ist. Ob er ein Thema fürs Wochenende ist, entscheidet Jonas. Ich werde ihn fragen, wie es sich angefühlt hat. Wenn er bereit ist, ist unser Kapitän dabei. Er macht körperlich einen richtig guten Eindruck. Wir belassen die Entscheidung bei ihm. Wir können uns auf ihn und seine Meinung zu 100 Prozent verlassen. 

… die Personalsituation: Die Personalsituation ist erfreulich – bis auf Rafael Czichos und Florian Kainz, die weiterhin fehlen.  Ansonsten volle Kapelle. Alle sind da. Wir haben vollen Konkurrenzkampf im Training. Das tut uns gut. Die Konkurrenz drückt und schiebt. Das hilft der Leistungsentwicklung einer Mannschaft. Auch im Sturm haben Sebastian Andersson und Tony Modeste problemlos trainiert. Das ist schön zu sehen. 

… die Bedeutung des Spiels gegen Mainz: Wir sollten nicht in die Falle tappen, das Spiel anders anzugehen oder etwas besonders zu erwarten. Es ist ein Spiel wie jedes andere. Wenn wir von Druck sprechen, dann sehe ich größeren Druck in Mainz als bei uns. Wir tun gut daran, uns auf unsere Leistung zu konzentrieren und das, was wir abrufen wollen. 

… den kommenden Gegner, den 1. FSV Mainz 05: Es ist ein sehr gefährlicher Gegner, der mit einer intensiven Dynamik im Spiel versehen ist. Sie haben viele Spieler, die athletisch top sind. Mit Mateta haben sie einen Top-Torjäger. Mainz ist eine Mannschaft, die einen Aufwärtstrend hatte und jetzt einen Rückschlag erlitten hat. Wir kennen die Mannschaft recht gut – auch aus der Vorsaison. In Mainz hat man oft Spiele, die enger sind. Man denkt, man kann mit einer Führung durch sein, aber es kann auch in die andere Richtung kippen. Gleichzeitig kann man das Spiel bei einem Rückstand noch drehen. Es ist eine Mannschaft mit einer guten Grundordnung, Dynamik und Athletik. Wir müssen uns gut vorbereiten und gehen gewissenhaft an die Sache heran. 

… Verbesserungen in den vergangenen Wochen: Ein Schlüssel ist sicher, und da habe ich das Gefühl, dass es Klick gemacht hat: die Kommunikation auf dem Platz – sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen in jeder Situation. Vor allem verbal haben wir einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Das haben wir intensiv eingefordert. Diesen Punkt kann man herausheben und er tut uns sehr gut.

Horst Heldt sagte über…

… die Bedeutung des Spiels gegen Mainz: Ich sehe es genauso wie der Trainer. Jedes Spiel ist wichtig für uns. Wir wollen in jedem Spiel punkten. Das haben wir vor Niederlagen gesagt, aber so sind wir auch in die Spiele gegangen, in denen wir gepunktet haben. Wir wollen unsere beste Leistung abliefern und punkten. Es ist der Lauf der Dinge in der Bundesliga. Über den Gegner muss man nicht viel sagen. Sie haben bewiesen, dass sie Qualität haben und Spiele gewinnen können. Es ist ein schweres Auswärtsspiel für uns. Aber wir haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, zu punkten und das wollen wir fortführen.

… Chefscout Willi Kronhardt: Ich kann bestätigen, dass wir Gespräche gehabt haben. Ich habe ihm mitgeteilt, dass wir den auslaufenden Vertrag nicht verlängern werden. Wir sind weiterhin in Gesprächen, um die Zusammenarbeit eventuell frühzeitig zu beenden. Es war inhaltlich ein gutes Gespräch. Das ist die Entscheidung, die wir Willi mitgeteilt haben. Alles andere werden wir in Zukunft sehen. 

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise. 

Für FC-Mitglieder gibt es die Pressekonferenz in voller Länge auf NetCologne FC-TV

Pressekonferenz vor Mainz
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg23
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP