Profis | 10.07.2013

Internationaler Test gegen Mallorca

Wiedersehen mit Geromel

Am Samstag, 13. Juli 2013, 15.30 Uhr, trifft der 1. FC Köln im Südstadion auf den RCD Mallorca. Der Absteiger aus der ersten spanischen Liga hat den ehemaligen FC-Kapitän Pedro Geromel und weitere namhafte Spieler in seinen Reihen.


Zum Abschluss der Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit wartet auf den FC ein ganz besonderer Prüfstein. Am Samstag empfängt das Team des neuen FC-Cheftrainers Peter Stöger den RCD Mallorca im Südstadion. Für die Kölner Profis ist es die letzte Gelegenheit, sich unter Spielbedingungen für die Startelf beim Saisonauftakt zu empfehlen. Nur eine Woche später steht nämlich mit der Partie bei Dynamo Dresden schon der erste Härtetest in der 2. Bundesliga auf dem Programm.

Leistungsträger wurden gehalten

Gegen den Absteiger aus der spanischen Primera División will die Stöger-Elf zuvor noch ihre Serie ausbauen. In den vier vorangegangenen Testspielen blieb der FC mit zwei Siegen (6:0 in Troisdorf, 3:0 gegen Jablonec) und zwei Remis (2:2 in Münster, 3:3 gegen Ried) ungeschlagen. Der RCD Mallorca dürfte aber am Samstag ein härterer Gegner werden. Denn bis auf Giovani dos Santos und Tomás Pina, die für 13 Millionen Euro zusammen nach Villareal wechselten, konnten trotz des Abstiegs alle Leistungsträger gehalten werden. Einer von ihnen ist Pedro Geromel. Der ehemalige Kölner Kapitän, der noch für zwei Spielzeiten vom FC nach Mallorca ausgeliehen ist, soll unter RCD-Coach José Luis Oltra für Stabilität in der Abwehr sorgen.

Mallorca mit namhaften Akteuren

Für den ehemaligen Coach Manzano, der in der Rückrunde der vergangenen Saison den erfolglosen Joaquin Caparrós an der Seitenlinie ablöste, war es eine erneute Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Bereits zum dritten Mal in seiner Karriere unterschrieb er als Trainer auf Mallorca. Den Sturz in die Zweitklassigkeit konnte aber auch er nicht mehr verhindern. Zur neuen Saison übernahm José Luis Oltra den Trainerposten. Für die schnellstmögliche Rückkehr ins Oberhaus steht ihm nun ein schlagkräftiger Kader mit zahlreichen international erfahrenen Akteuren zur Verfügung. Einer von ihnen ist Linksverteidiger Antonio López, der für Spanien bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zum Einsatz kam. Und José Luis Martí und Alejandro Alfaro gewannen 2007 mit dem FC Sevilla den UEFA-Cup. Star der Mannschaft ist allerdings ein anderer: Tomer Hemed. Der 26-jährige Mittelstürmer war in der abgelaufenen Spielzeit mit elf Treffern der torgefährlichste Spieler seiner Mannschaft.

Ujahs Comeback mit neuer Nummer

Beim FC holte sich Anthony Ujah diesen inoffiziellen Titel zuletzt. Nach Ablauf seiner Leihe von Mainz 05 weilte der Goalgetter mit der nigerianischen Nationalmannschaft beim Confederations-Cup in Brasilien, ehe er sich am Montag endgültig dem 1. FC Köln anschloss. Gegen Mallorca geht er nun möglicherweise zum ersten Mal mit seiner neuen Rückennummer neun auf Torjagd gehen. Auch Neuzugang Daniel Halfar machen, der unter der Woche vom TSV 1860 München an den Rhein wechselte, wird nach dem Trainingslager in Windischgarsten zur Mannschaft stoßen.

Tickets erhältlich an den Tageskasse

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten am Südstadion kann es zudem zu längeren Wartezeiten an der Tageskasse kommen. Die vierzehn verfügbaren Kassen öffnen um 13 Uhr.

Preiskategorien

Sitzplatz (freie Sitzplatzwahl) € 15,00
Stehplatz € 10,00
Stehplatz ermäßigt* € 7,00

* ermäßigte Stehplatzkarten gelten für Körperbehinderte (ab 50% Behinderung) und Kinder bis einschließlich 13 Jahre.

Hinweis

Dauerkarten sind für dieses Spiel nicht gültig. Eintrittskarten haben keine Gültigkeit für die öffentlichen Verkehrsmittel (VRS).

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36