Club | 02.09.2011

Kooperation erneuert

KVB, VRS und der 1. FC Köln

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) haben ihren Kooperations-Vertrag mit dem 1. FC Köln erneuert. Auch in den nächsten zwei Jahren, also bis zum Ende der Saison 2012|2013, gelten die Einzel- und Dauerkarten für Heimspiele des 1. FC Köln im RheinEnergieStadion zugleich als Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel im VRS-Verbundgebiet.


Hin- und Rückfahrticket


Die Fans müssen sich somit um ihren Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt zu den Spielen nicht mehr kümmern. Einbezogen sind nicht nur die jeweils 17 Heimspiele der Bundesliga-Saison, sondern auch jeweils ein Heimspiel im DFB-Pokal und ein Freundschaftsspiel je Saison und alle Heimspiele der U21-Herrenmannschaft.

Erhebliche Zusatzleistungen


Die KVB erbringt erhebliche Zusatzleistungen an den Spieltagen im RheinEnergieStadion. So werden in der Regel über 30 Sonderzüge des Stadtbahnbetriebs zur Bewältigung des Verkehrsaufkommens auf der Stadtbahn-Strecke zwischen Neumarkt und Weiden West eingesetzt. Hierdurch trägt die KVB maßgeblich zum Verkehrskonzept der Stadt Köln für Spiele im Stadion bei. Dies reduziert die Stauproblematik in den zulaufenden Straßen und entlastet die Nachbarschaft des Stadions von Problemen mit dem ruhenden Verkehr. Zugleich bedeutet dies einen wichtigen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz.

"Pünktlich ins Stadion"

KVB-Vorstand Peter Hofmann hebt den konstruktiven Geist der Gespräche zwischen den drei Partnern hervor. „Die Fans können durch die Fortsetzung der Kooperation weiterhin pünktlich ins Stadion gelangen und ohne Stress in der An- und Abfahrt die Spiele miterleben.“ Für den VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag steht im Mittelpunkt, dass die KombiTickets ein starkes Angebot für die Region sind. „Fans aus dem gesamten VRS-Gebiet gelangen ohne große Hürden mit Bussen, Stadtbahnen, S-Bahnen, Regional- oder RE-Bahnen zum Sporterlebnis und können die Verkehrsmittel verschie-dener Anbieter hierbei kombinieren.“

"Perfekten Service bieten"

Im Ergebnis sollen die Fans ihre Mannschaft kraftvoll unterstützen können und dabei einen schönen Tag in Köln verbringen. „Wir möchten unseren Fans bei den Heimspielen des 1. FC Köln einen perfekten Service bieten. Dazu gehört natürlich, dass die Eintrittskarten auch für die An- und Abreise mit der KVB im VRS-Verbundgebiet gelten. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Angebot nun auch in den kommenden Jahren fortführen können“, erklärt Claus Horstmann, Geschäftsführer des 1. FC Köln.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 1. FC Union Berlin 20
13 1. FC Köln 20
14 Hertha BSC 19

FC-FANSHOP