Profis | 28.08.2021

Stimmen zum Bochum-Spiel

Schaub: „Ein schönes Zeichen für den Trainer“

Der 1. FC Köln hat am dritten Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 das Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 2:1 gewonnen. Nach dem Sieg äußerten sich FC-Cheftrainer Steffen Baumgart, Kapitän Jonas Hector, Torschütze Louis Schaub und Anthony Modeste zur Partie.

Stimmen nach Bochum

Steffen Baumgart: Wir haben ein sehr dominantes Spiel gesehen. Wir haben immer wieder mutig nach vorne gespielt. Bei Bochumer Kontersituationen haben wir gut verteidigt. Es war ein verdienter Sieg. Ich habe es öfter schon betont: Es gibt nicht nur die erste Elf. Die Jungs machen es alle gut. Auch die, die reinkommen. Alle im Team sind wichtig. Die Tore waren sehr gut herausgespielt. Schön, dass sich die Jungs belohnt haben. Wir wollten über Flanken für Gefahr sorgen, deshalb haben wir mit Anthony Modeste und Sebastian Andersson als Doppelsturm begonnen. Der Plan ist aufgegangen. Und dann war wichtig, dass die Einwechselspieler auch Gas gegeben haben. Alle haben es gut gemacht. Ich möchte Louis Schaub nennen. Über manche Spieler gab es schon einen Abgesang. Sie zeigen, dass sie sehr wohl etwas können. Auch Salih Özcan hat nach seiner Einwechslung jeden Zweikampf gewonnen.

Jonas Hector: Wir haben nicht lockergelassen. Vor der Halbzeit hatten wir eine kleine Phase, wo es nicht ganz optimal lief. In die zweite Halbzeit sind wir auch schwer reingekommen. Ich glaube, so ab der 65. Minute gab es dann eine Chance nach der anderen - dann fällt zwangsläufig auch mal einer rein. Dass es dann zwei waren, ist natürlich umso besser. Der Trainer hat uns in der Halbzeit mitgegeben, dass wir einfach weiter machen sollen und mit Vollgas vorne drauf gehen, damit wir uns die Chancen kreieren und dann entsprechend auch Tore schießen können. Wir haben jetzt drei ordentliche Partien gespielt. Ich glaube trotzdem, dass wir noch Luft nach oben haben. Wir haben das Spiel gegen Bayern verloren, hätten aber eventuell was mitnehmen können. Es ist also noch ein bisschen Verbesserungspotenzial da, aber die Zeit haben wir ja jetzt.

Louis Schaub: Wir hätten schon viel früher das 1:0 machen müssen, das Tor von Dejo ist leider zurückgenommen worden, aber wir haben immer an uns geglaubt und uns am Ende belohnt. Ich glaube, es ist immer die Aufgabe der Spieler, die von der Bank kommen, dass sie neuen Schwung bringen - alle Einwechselspieler haben das heute super gemacht. Wenn das so gelingt, ist das auch für den Trainer ein gutes Zeichen. Er sagt, dass alle Spieler, die von der Bank kommen, wichtige Impulse setzen können - das hat man in den letzten Spielen schon gesehen. Für mich ist es schön, wenn mir solche Erfolgserlebnisse gelingen. Es gibt nichts Schöneres, als hier wieder vor Zuschauern spielen zu können. Es waren 25.000 da, aber angefühlt hat es sich schon wie 50.000. Ein geniales Wochenende für uns.

Anthony Modeste: Wenn du den Klassenerhalt schaffen willst, dann musst du diese Gegner schlagen. Das haben wir heute gemacht. Vom Anfang bis zum Ende haben wir das Spiel kontrolliert. Schade, dass wir am Ende noch ein Tor kassiert haben. Bei mir hat es heute leider nicht geklappt, aber ich freue mich für Tim und Louis. Es ist jetzt viel besser mit unseren Fans im Rücken, das macht alles einfacher und mega Spaß aktuell.

Die Stimmen werden angeliefert von UPS.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
91. FSV Mainz 0518
101. FC Köln18
11Borussia Mönchengladbach18

FC-FANSHOP