Club | 15.10.2020

Telekommunikationsanbieter

Telekom wird FC-Technologiepartner

Die Deutsche Telekom wird Technologiepartner des 1. FC Köln. Die Zusammenarbeit mit Europas führendem Telekommunikationsanbieter beginnt zur Saison 2021/22 und läuft für mindestens drei Jahre.

Der 1. FC Köln hat mit der Deutschen Telekom den führenden europäischen Telekommunikationsanbieter als weiteren Hauptpartner gewonnen. Ab Sommer 2021 wird die Telekom exklusiver Telekommunikations- und Technologiepartner des FC.

„Wir sind stolz, dass wir mit der Telekom einen Weltkonzern für die Zusammenarbeit mit dem FC begeistern konnten“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Die Telekom wird als weiterer Partner auf der Hauptpartner-Ebene nicht nur bei unseren Heimspielen im RheinEnergieSTADION präsent sein, sondern auch unseren digitalen Auftritt mitprägen. Wir werden zusammen unsere technische Infrastruktur in eine Cloud überführen, zudem übernimmt die Telekom künftig auch das Hosting unserer App und Online-Plattformen. Die Zusammenarbeit umfasst aber noch mehr: Wir werden unsere Ideen bündeln und in einem Innovationsspiel zeigen, wie Fußball in Zukunft erlebt werden kann. Wir kennen die Telekom durch unser gemeinsames Engagement als Gesellschafter im E-Sport bei SK Gaming und freuen uns sehr auf die Kooperation.“

Klaus Werner, Geschäftsführer Finanzen Telekom Deutschland, erläutert: „Wir wollen gemeinsam mit dem FC aufregende und innovative Anwendungen für die Fans entwickeln. Die Zukunft ist digital und die Digitalisierung auch aus dem Fußball nicht mehr wegzudenken. Ein vollständig virtuelles Spiel mit einem ganz besonderen Erlebnis des Dabeiseins, das wollen wir für die Fans des 1. FC Köln ermöglichen. Dabei sorgen Technologien wie Augmented- oder Virtual Reality für ein neues Fußball-Erlebnis. Dank unseres 5G-Mobilfunknetzes, mit dem wir Daten in Echtzeit übertragen, können die Fans ein digitales 360 Grad Stadion-Erlebnis spüren.“

Marco Sautner, Managing Director Infront Germany, ergänzt: „Partnerschaften wie diese zwischen dem 1. FC Köln und der Telekom sind zukunftsweisend und schaffen wertvolle Synergien: Der FC treibt seine digitale Transformation entscheidend voran – die Telekom wiederum erhält die Möglichkeit, ihre technologischen Lösungen direkt an den Fan zu bringen und schafft somit unmittelbare Nähe zu ihren Konsumenten. Gleichzeitig profitieren die FC-Anhänger im Hinblick auf ihr digitales Fan-Erlebnis. Eine Win-Win-Win-Situation."

Bereits seit 2018 unterstützt der 1. FC Köln ausgewählte Jung-Unternehmen in einem eigenen Startup-Förderprogramm, dem 1. FC Köln Hype Spin Accelerator. Auch die Telekom fördert Startups und befasst sich in ähnlichen Programmen intensiv mit dem Innovationstransfer in den Bereichen 5G, KI-Technologie und Internet der Dinge. Gemeinsam unterstützen der FC und die Telekom zudem das 5G Co:Creation Lab an der TH Köln, in dem die Studierenden der Kölner Hochschulen ihre Gründungsideen umsetzen und testen können. 5G als Schlüsseltechnologie wird dabei immer wichtiger.

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 184 Millionen Mobilfunk-Kunden, 27,5 Millionen Festnetz- und 21 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit. Das Unternehmen ist in mehr als 50 Ländern vertreten und hat 2019 mit seinen rund 211.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Durch die Partnerschaft mit der Telekom endet im Juni 2021 die Zusammenarbeit des 1. FC Köln mit NetCologne. Der FC bedankt sich für mehr als 20 intensive und konstruktive Jahre, die für beiden Seiten gewinnbringend waren.
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg7
151. FC Köln6
161. FSV Mainz 054