Nachwuchs | 23.09.2017

0:1 beim VfL Bochum

U17 verliert unglücklich

Die U17 des 1. FC Köln hat ihr Auswärtsspiel am siebten Spieltag der Bundesliga West mit 0:1 beim VfL Bochum verloren.

„Ich kann gar nicht so wahnsinnig viel meckern“ sagte Chefcoach Andre Pawlak nach der unglücklichen Niederlage seiner U17 gegen den VfL Bochum. Es war der passende Ausdruck dafür, dass der FC in diesem Spiel mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte.

Nach dem gelungenen Saisonstart wollte das Team von Pawlak auch im Auswärtsspiel beim VfL Bochum an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Die Bochumer agierten von Beginn an körperlich hart und hinderten durch diese Spielweise den FC zunächst daran, sein Passspiel aufzuziehen. „Sie waren nicht unfair, aber hart“, sagte Pawlak. Zu allem Überfluss vollendete Lars Holtkamp in der 33. Spielminute einen Querpass in den Fünfmeterraum zur 1:0 Führung für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel lief der FC dem Rückstand hinterher und erzeugte mit zunehmender Spielzeit enormen Druck. „In den letzten 20 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie“, sagte Pawlak. Der Ausgleichstreffer lag lange Zeit in der Luft, fiel an diesem Samstag jedoch nicht mehr. Es blieb bis zum Abpfiff bei der knappen VfL-Führung.

Tore: 1:0 Holtkamp (33.)

Schlagwörter:

U17
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
121. FC Union Berlin26
131. FC Köln26
14Hertha BSC26

FC-FANSHOP