Profis | 21.06.2011

VfL Wolfsburg zum Auftakt

Bundesligaspielplan 2011|2012

Am Dienstag 21. Juni 2011, hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Spielplan für die Bundesligasaison 2011|2012 bekanntgegeben. Wenn der 1. FC Köln am ersten Spieltag  (5. August bis 8. August 2011) in seine 43. Bundesligasaison startet heißt der Auftaktgegner im RheinEnergieStadion: VfL Wolfsburg.


Wolfsburg zum Auftakt

Das Eröffnungsspiel der Saison 2011|2012 findet am Freitagabend, 5. August 2011, um 20.30 Uhr zwischen dem Deutschen Meister Borussia Dortmund und dem Hamburger SV statt. Der 1. FC Köln startet, wie schon in der vergangenen Saison, mit einem Heimspiel in die neue Saison. Das letztjährige Heimspiel gegen Wolfsburg endete mit 1:1 im RheinEnergieStadion. Nach einer 1:0-Führung durch Milivoje Novakovic musste der FC noch den 1:1-Ausgleichstreffer durch Cicero hinnehmen. Das erste Auswärtsspiel der Saison führt den FC zum FC Schalke 04. Am dritten Spieltag spielt der 1. FC Köln im zweiten Heimspiel dann gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das Derby gegen Borussia Mönchengladbach findet in der Hinrunde am 14. Spieltag zuerst im RheinEnergieStadion statt. Das „kleine“ Derby gegen Bayer Leverkusen findet am sechsten Spieltag zunächst in Leverkusen statt. Ein ganz besonderes Highlight erwartet den FC am 34. Spieltag, dann gastiert der deutsche Rekordmeister FC Bayern München in Köln.

Keine Änderungen bei Terminierungen

Ob das Spiel gegen den VfL Wolfsburg samstags oder sonntags angepfiffen wird, gibt die DFL schon in der kommenden Woche bekannt, wenn die ersten Spieltage exakt terminiert werden. In der Regel muss die Terminierung aller Spieltage spätestens vier Wochen vor dem jeweiligen Spieltag feststehen. Gespielt wird identisch der Anstoßzeiten vergangenen Saison: in der Regel findet ein Spiel freitags um 20.30 Uhr statt, fünf samstags um 15.30 Uhr, eines samstags um 18.30 Uhr und zwei sonntags um 15.30 bzw. 17.30 Uhr. Zudem gibt es Regelungen, nach der eine Mannschaft maximal an sechs Topspielen an einem Samstagabend beteiligt sein darf. Außerdem finden nach europäischen Spielen innerhalb der Woche, sonntags teilweise drei Spiele statt.

"Wollen an die Heimstärke anknüpfen"

FC-Sportdirektor Volker Finke: „Die Leistungsdichte in der Bundesliga wird immer höher, das hat die vergangene Saison gezeigt und damit rechne ich auch in der kommenden Spielzeit. Dass wir gegen den VfL Wolfsburg mit einem Heimspiel in die neue Saison starten, freut mich natürlich ganz besonders. Wir wollen an unsere Heimstärke aus der vergangenen Saison anknüpfen aber dann auch auswärts besser auftreten. Das Auftaktprogramm mit Wolfsburg, Schalke und Kaiserslautern ist nicht leicht, aber letztendlich haben wir schon in der vergangenen Saison gezeigt, dass wir jeden Gegner schlagen können. Am 34. Spieltag die Saison im eigenen Stadion abschließen zu können, ist natürlich immer schön, und einen besseren Gegner als den FC Bayern München kann es dafür sicher kaum geben.“

Berücksichtigung vieler Faktoren

Seit der Saison 2004|2005 nutzt die DFL zur Erstellung des Spielplan die Software „ILOG“. Es werden etliche Faktoren berücksichtigt, so sollen zum Beispiel „regionale Doppler“ (keine zeitgleichen Heimspiele des 1. FC Köln und Bayer Leverkusen) vermieden werden. Der Spielplan wird dem Rahmenterminkalender der UEFA, in dem internationale Spiele der Clubs bei der Ansetzung berücksichtigt werden. Zudem gibt es zahlreiche Sicherheitsrichtlinien, die die DFL erfüllen muss. Wenn in einer Stadt eine Großveranstaltung stattfindet, darf der jeweilige Verein an diesem Wochenende auch kein Heimspiel austragen (wie zum Beispiel die internationale Sicherheitskonferenz in München). Bei der Erstellung wird auch darauf geachtet, dass der Plan für alle Vereine möglichst ausbalanciert sein soll.

Hier geht's direkt zum Bundesliga-Spielplan der Saison 2011|2012.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 1. FSV Mainz 05 18
15 1. FC Köln 17
16 Fortuna Düsseldorf 15

FC-FANSHOP