Profis | 22.12.2020

Stimmen zu Osnabrück

Wolf: „Es ist noch einiges möglich“

Der 1. FC Köln hat am Dienstagabend durch ein 1:0 gegen den VfL Osnabrück das DFB-Pokal-Achtelfinale erreicht. Nach dem Sieg äußerten sich Markus Gisdol, Timo Horn und Marius Wolf zur Partie.

Markus Gisdol: Wir haben heute einen unangenehmen Gegner gehabt. In der ersten Hälfte haben wir topseriös gespielt und hätten zwei Tore machen müssen. Wir waren sehr spieldominant. Im zweiten Durchgang hatten wir eine Reihe von Chancen. Aber wenn du die Dinger nicht machst, kommt der Gegner nochmal auf. Ich hätte gerne früher Ruhe gehabt, aber letztlich haben wir unser Ziel erreicht. Wir stehen im Achtelfinale. Wir sind auf dem Weg, den Turnaround zu schaffen. Wir sind lange den ersten drei Spielen hinterhergelaufen, haben dann angefangen, besser zu spielen und zu punkten. Aber die große Aufgabe wartet im neuen Jahr: 21 Spiele in kurzer Zeit.

Timo Horn: Wir haben hinten wenig zugelassen und vorne das eine Tor geschossen, das den Unterschied ausmacht. Das reicht, um im Pokal eine Runde weiterzukommen. Das war unser Ziel nach diesen englischen Wochen, die sehr kräftezehrend waren gegen die Top-Mannschaften, auf die wir getroffen sind. Deswegen sind wir froh, dass wir den Sieg mitgenommen haben und vor allem auch zu Null gespielt haben. Viel Zeit bleibt uns in diesem Jahr nicht, um zu entspannen. Jeder wird die Tage nutzen, Zeit mit der Familie zu verbringen, runterzukommen und sich gut zu erholen. Wir wissen, wie brenzlig die Situation in der Bundesliga weiterhin ist. Da geht es schon am 2. Januar für uns weiter und da zählt jeder Punkt im Abstiegskampf. Wir werden jetzt ein bisschen die Füße hochlegen, Weihnachten feiern und dann im neuen Jahr wieder angreifen.

Marius Wolf: Wir müssen uns ankreiden, dass wir das Spiel nicht früher beendet haben und zu fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen sind. Dadurch haben wir den Gegner nochmal stark gemacht. Bis zum Tor haben wir es teilweise richtig gut gespielt. Wir haben uns in der ersten sowie auch in der zweiten Hälfte gute Chancen herausgespielt, die wir dann aber auch machen müssen. Das hätten wir heute besser machen müssen. Wir wollten eine Runde im Pokal weiterkommen. Das haben wir geschafft. Mit den englischen Wochen können wir auch zufrieden sein. Wir müssen jetzt einfach konzentriert weiterarbeiten. So, wie wir es in den vergangenen Wochen auch gemacht haben. Ich denke, dann ist noch einiges möglich.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg26
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP