Profis | 06.03.2021

24. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Bremen

Der 1. FC Köln empfängt am Sonntag den SV Werder Bremen im RheinEnergieSTADION. In der jüngeren Vergangenheit sah der FC zu Hause stets gut gegen die Norddeutschen aus. Hier kommen zehn Zahlen zur Partie.

1. Seit neun Heimspielen ist der 1. FC Köln gegen Werder Bremen ungeschlagen. Im eigenen Stadion gab es zuletzt vier Siege und fünf Remis. Die bislang letzte Niederlage in Müngersdorf liegt mehr als 15 Jahre zurück: Am 11. Dezember 2005 unterlag man Werder – damalig eine Champions-League-Mannschaft – mit 1:4.

2. Gegen keinen anderen Verein erzielte der FC zu Hause so viele Tore wie gegen Werder. Insgesamt 99 Tore gelangen vor heimischer Kulisse gegen die Norddeutschen. Mit einem weiteren Treffer am Sonntag könnte Bremen nun das erste Team werden, gegen das der FC zu Hause die Marke von einhundert Bundesliga-Toren knackt.

3. Ein anderer Rekord wurde ebenfalls gegen Bremen aufgestellt – und das vor mehr als 40 Jahren: Am 17. August 1977 gelangen Dieter Müller beim 7:2-Heimsieg gegen Bremen als bisher einzigem Spieler sechs Tore in einer Bundesliga-Partie.

4. Das Team von Markus Gisdol musste in dieser Saison erst zwei Gegentore nach einer Flanke hinnehmen. Einzig der VfL Wolfsburg ließ noch weniger Treffer auf diese Weise zu – lediglich einen.

5. Zum 96. Mal treffen die beiden Traditionsclubs in der Bundesliga aufeinander. Es ist zudem das Duell der ersten beiden Bundesliga-Meister: Während der FC in der Saison 1963/64 die Premierenmeisterschaft nach der Bundesliga-Gründung feierte, holte Werder den Titel in der darauffolgenden Spielzeit.

6. In der laufenden Saison überzeugt Bremen vor allem mit seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Gerade einmal vier Großchancen ließ die Mannschaft vor Florian Kohfeldt liegen – alle anderen Teams vergaben mehr hundertprozentige Möglichkeiten.

7. Was die Werderaner defensiv auszeichnet, ist das Verteidigen von Standardsituationen. Erst sechs Gegentore mussten sie nach ruhenden Bällen hinnehmen – nur Leverkusen (drei) und Leipzig (fünf) kassierten noch weniger Gegentreffer nach Standards.

8. Zwei Bremer streiften in der Vergangenheit schon das FC-Trikot über: Yuya Osako und Leonardo Bittencourt bestritten zusammen insgesamt 196 Pflichtspiele für den FC, in denen ihnen 31 Tore und 35 Vorlagen gelangen. Florian Kainz, der unter der Woche ins Mannschaftstraining einstieg, wird dem FC gegen seinen früheren Arbeitgeber dagegen fehlen.

9. Josh Sargent war am vergangenen Wochenende Bremens Matchwinner und traf frei vor Kevin Trapp zum 2:1-Siegtor gegen Frankfurt. Normalerweise besticht der US-Amerikaner vor allem mit seinem großen Fleiß: Nicht nur bestritt Sargent in dieser Saison die meisten Zweikämpfe aller Bremer (503), er setzte auch am häufigsten zum Sprint an (544-mal).

10. Insgesamt 259 Bundesliga-Einsätze hat Theodor Gebre Selassie schon für Werder Bremen absolviert. Damit stieg der 33-jährige Tscheche zuletzt zum alleinigen Rekordhalter als ausländischer Werder-Profi mit den meisten Spielen auf. Bis Anfang dieses Jahres hatte Claudio Pizarro die Liste mit 250 Einsätzen angeführt.

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16Hertha BSC26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP