• 1. FC Köln
    26. Spieltag
    2:2

    So, 17.05.2020

    15:30 Uhr

    1. FSV Mainz 05

Der 1. FC Köln hat sich am Sonntag mit 2:2 vom 1. FSV Mainz 05 getrennt. Im ersten Spiel nach der Saison-Unterbrechung ging der FC früh in Führung, musste sich nach einer munteren zweiten Hälfte aber mit dem Unentschieden begnügen.

67 Tage hatten die FC-Profis nicht mehr in einem Pflichtspiel auf dem Rasen gestanden. Seit dem Derby bei Borussia Mönchengladbach hatte Corona-bedingt der Ball in der Bundesliga geruht. Ohne Hennes IX. und ohne Zuschauer musste das Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 ausgetragen werden. Obwohl der FC den Gästen diese Erfahrung voraus hatte, war die Anspannung vor der Partie auf beiden Seiten groß. 

Im Vergleich zum Gladbach-Spiel baute FC-Cheftrainer Markus Gisdol die Startelf auf drei Positionen um. Noah Katterbach, Sebastiaan Bornauw und Jan Thielmann begannen anstelle von Kingsley Ehizibue, Jorge Meré und Ismail Jakobs. Jhon Cordoba bildete erneut die alleinige Sturmspitze.

Uth per Elfmeter zur Führung

Der FC erwischte vor leeren Rängen im RheinEnergieSTADION den besseren Start. Keine vier Minuten waren gespielt, da drang Mark Uth in den Strafraum ein und wurde von Niakhaté unsanft zu Boden gebracht. Schiedsrichter Winkmann entschied nach Überprüfung durch den Videoassistenten auf Elfmeter, den der Gefoulte kaltschnäuzig zur frühen FC-Führung verwandelte (6.). Für den FC war es der erste Strafstoß in der aktuellen Spielzeit.

Auf der Gegenseite wurden die Gäste erstmals in der 12. Minute durch Boetius torgefährlich. Den Versuch des Mainzers aus wenigen Metern klärte Toni Leistner jedoch im letzten Moment zur Ecke. Nach einer halben Stunde hätte Onisiwo beinahe das 1:1 erzielt, doch Timo Horn lenkte den Ball mit einer starken Parade am Pfosten vorbei. Da auch der Abschluss von Florian Kainz kurz vor der Halbzeit am Tor vorbeiflog, ging es mit der knappen Führung in die Pause. 

Kainz erhöht, Mainz gleicht aus

Die Mannschaft von Markus Gisdol kam gut aus der Kabine – und stellte frühzeitig auf 2:0. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von FC-Kapitän Jonas Hector brachte der eingewechselte Dominick Drexler die Kugel von rechts punktgenau in die Mitte, wo Florian Kainz zum 2:0 einköpfte (54.). Beinahe hätte Ellyes Skhiri wenig später nach schönem Dribbling auf 3:0 erhöht, scheiterte aber an Müller.

Stattdessen kamen die 05er zum Anschlusstreffer. Nach einer Hereingabe von Baku stand Awoniyi richtig und schob zum 2:1 ein (61.). Wenig später wurde Kunde bei einem Alleingang nicht gestoppt und erzielte aus dem Nichts das 2:2.

Der FC steckte jedoch nicht auf und brachte mit Schindler, Rexhbecaj, Ehizibue und Terodde nach und nach vier weitere frische Kräfte für die Schlussphase. Nach einer Flanke von Schmitz hatte Cordoba in der 80. Minute sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, schaffte es aber nicht, den Ball an Müller vorbeizulegen. So blieb es beim leistungsgerechten Remis. 

Sein nächstes Spiel bestreitet der 1. FC Köln am Sonntag, 24. Mai, zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf. Anstoß im RheinEnergieSTADION ist um 18 Uhr.

Statistik zum Spiel:

1. FC Köln: Horn – Schmitz (83. Ehizibue), Bornauw, Leistner, Katterbach – Skhiri, Hector (76. Rexhbecaj) – Kainz (71. Schindler), Uth, Thielmann (46. Drexler) – Cordoba (83. Terodde)

1. FSV Mainz 05: Müller – Baku, St. Juste, Niakhaté, Aaron – Kunde (83. Latza), Fernandes (67. Szalai) – Onisiwo (83. Burkardt), Boetius (83. Barreiro), Quaison – Ji (56. Awoniyi)

Tore: 1:0 Uth (6. FE.), 2:0 Kainz (54.), 2:1 Awoniyi (61.), 2:2 Kunde (72.)

Gelbe Karten: Hector (19.), Kainz (20.), Rexhbecaj (87.), Skhiri (90.) – Ji (36.), Aaron (90.)

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer: 0

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36