Profis | 23.05.2020

27. Spieltag

Alle Infos zum Heimspiel gegen Düsseldorf

Der 1. FC Köln empfängt am Sonntagabend im RheinEnergieSTADION zum zweiten Heimspiel nach der Corona-Pause Fortuna Düsseldorf. Während der FC durch einen Sieg den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf 13 Punkte ausbauen kann, will die Fortuna mit einem Dreier näher an die Nicht-Abstiegsplätze heranrücken.

Formcheck

1. FC Köln: Seit dem Amtsantritt von Cheftrainer Markus Gisdol hat der FC aus acht Heimspielen 17 Punkte geholt. Gegen Mainz schien es zunächst so, als könne die Mannschaft um Kapitän Jonas Hector auch ohne Zuschauer im Stadion den nächsten Heimsieg einfahren. Trotz 2:0-Führung reichte es gegen gut aufgelegte Mainzer am Ende immerhin zu einem 2:2. Durch die gerechte Punkteteilung beträgt der Vorsprung des FC auf den Relegationsplatz und Fortuna Düsseldorf weiter zehn Punkte, mit Mainz wurde ein direkter Konkurrent auf Distanz gehalten. Um im Derby gegen die Fortuna dreifach zu punkten, will der FC nach der langen Pause wieder seinen sehr laufintensiven Spielstil über 90 Minuten durchbringen. Daran entscheidend mitwirken könnte Mark Uth, der sich in guter Form befindet. In jedem seiner acht Bundesligaspiele für den FC war er an mindestens einem Treffer beteiligt. Insgesamt kommt Uth auf neun Scorerpunkte (fünf Tore, vier Vorlagen). 

Fortuna Düsseldorf: Unter Cheftrainer Uwe Rösler, der im Frühjahr die Nachfolge von Friedhelm Funkel angetreten hatte, hat die Fortuna nur eines von sieben Pflichtspiele verloren. Sie gewann allerdings auch nur einmal. Beim 0:0 gegen Paderborn am vergangenen Wochenende blieben die Düsseldorfer erstmals seit Röslers Amtsantritt ohne eigenen Treffer. Dafür traf die Fortuna viermal Aluminium – und stellte damit einen Höchstwert in dieser Saison auf. Durch das Unentschieden gegen Paderborn bauten die Düsseldorfer ihren Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz um einen Punkt aus. 

Das sagen die Trainer

Markus Gisdol: „Die Fortuna spielt taktisch diszipliniert. Sie sind zweikampfstark. Es ist eine gute Mannschaft. Das zeigt mir, wie eng die Liga beieinander ist. Es wird eine Herausforderung. Um sie zu meistern, müssen wir im Mannschaftsverbund wieder effektiver werden. Wir haben zwei, drei Trainingseinheiten gezielt genutzt, um daran zu arbeiten.“

Uwe Rösler: „Für mich ist es auch ohne Zuschauer zu hundert Prozent ein Derby. Es ist Kölsch gegen Alt – und Alt schmeckt mir einfach besser. Ohne Zuschauer müssen wir die Emotionen selbst erzeugen. Köln ist eine der standardstärksten Mannschaften der Liga. Wir kennen ihre Stärken,wissen aber auch, wo wir sie packen können. Wir haben es in der eigenen Hand. Wir wollen in Ballbesitz kommen, in Ballbesitz bleiben und aus dem Ballbesitz heraus Chancen kreieren. Im Abschluss müssen wir uns schlichtweg verbessern. Das versuchen und trainieren wir, aber es geht nicht von heute auf morgen.“

Personalsituation

1. FC Köln: Alle Spieler, die gegen Mainz im Kader standen, sind auch für die Partie gegen Fortuna Düsseldorf einsatzbereit. Marcel Risse musste unter der Woche wegen Knieproblemen pausieren, er wird für das Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Ismail Jakobs kehrt ins Aufgebot zurück. 

Fortuna Düsseldorf: Uwe Rösler muss ohne seinen gelbgesperrten Abwehrchef Kaan Ayhan auskommen, auch der etatmäßige Stammtorwart Zack Steffen fehlt weiter. Dafür könnte Stürmer Dawid Kownacki wieder auf der Bank sitzen. Auch Mannschaftskapitän Oliver Fink, der das quarantäne-ähnliche Trainingslager der Düsseldorfer aus familiären Gründen abgebrochen hatte und gegen Paderborn nicht spielen durfte, ist mittlerweile zurück im Kreis der Mannschaft. 

Spieler im Fokus

Fortunas Offensivspieler Eric Thommy, Leihgabe vom VfB Stuttgart, hat in der Bundesliga bislang immer gegen den 1. FC Köln gewonnen. Und er hatte maßgeblichen Anteil an den Erfolgen. Insgesamt kommt Thommy in drei Aufeinandertreffen auf vier Torbeteiligungen. In der Hinrunde entschied der schnelle und wendige Offensivmann die Partie gegen den FC mit einem sehenswerten Treffer. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36