Nachwuchs | 26.01.2021

Auslosung am Mittwoch

Der FC in der UEFA Youth League

Die U19 des 1. FC Köln nimmt zum ersten Mal an der UEFA Youth League, der Champions League der Nachwuchsmannschaften, teil. Am Mittwoch um 12 Uhr wird die erste Runde des internationalen Pokals ausgelost.

Für das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln stehen besondere Monate an. Die U19 des 1. FC Köln hat sich zum ersten Mal in der Clubhistorie für die UEFA Youth League qualifiziert, die am Mittwoch ausgelost und ab März 2021 gespielt werden soll.

Den Stream zur Auslosung gibt es am Mittwoch um 12 Uhr hier: UEFA Youth League | UEFA.tv

Außerdem beantwortet fc.de die wichtigsten Fragen zum Wettbewerb.

Auf wen könnte der FC in der ersten Runde der UEFA Youth League treffen?

Die UEFA hat angekündigt, dass die Mannschaften für die Auslosung in vier Gruppen zu je acht Mannschaften aufgeteilt werden. Die U19 des 1. FC Köln befindet sich in der Gruppe 2 und trifft in der ersten Runde auf einen der folgenden Gegner:

Galatasaray A.Ş. (TUR)
AZ Alkmaar (NED)
GNK Dinamo (CRO)
Rangers FC (SCO)
Hammarby Fotboll (SWE)
Rosenborg BK (NOR)
FC Waterford (IRL)

Was ist die UEFA Youth League?

Die UEFA Youth League ist die Champions League der U19-Nachwuchmannschaften. Viele Weltstars des heutigen Fußballs sind früher dort aufgelaufen. Das Turnier beginnt normalerweise im September, wurde aber wegen den Corona-Beschränkungen verschoben und der Modus verändert. Die Fußballtalente kämpfen um die größte Trophäe im Nachwuchsfußball. 64 Mannschaften sind dabei, werden aber zunächst in zwei Turnierzweige (je 32 Teams) aufgeteilt – in die der Mannschaften, deren Seniorenteams an der Champions League teilnehmen (wie zum Beispiel der FC Barcelona, FC Liverpool oder Manchester City) und die der nationalen Titelträger. Ab dem Achtelfinale können die Nachwuchsmannschaften beider Turnierzweige aufeinandertreffen. Der 1. FC Köln debütiert zusammen mit 14 anderen Teams in diesem Wettbewerb. Aktueller Titelträger ist Real Madrid, Rekordsieger sind der FC Barcelona und der FC Chelsea.

Wie hat sich der FC für die Youth League qualifiziert?

Mit starken sportlichen Leistungen und etwas Losglück. Normalerweise nimmt der Deutsche A-Jungendmeister an der UEFA Youth League teil. Der 1. FC Köln führte die A-Junioren-Bundesliga West bis zum coronabedingten Abbruch des Wettbewerbs als Tabellenführer an. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck hatte zu dem Zeitpunkt starke Konkurrenten wie Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen hinter sich gelassen und wurde zum Westdeutschen Meister erklärt. In 20 Spielen erzielte der FC-Nachwuchs 55 Tore und musste nur neun Gegentore hinnehmen – die wenigsten der gesamten Liga. Im Kader standen zudem Spieler, die ein Jahr zuvor die Deutsche Meisterschaft der U17 gefeiert hatten. Durch den Saisonabbruch wurde der Deutsche Meister der A-Junioren in der vergangenen Spielzeit nicht ermittelt. Stattdessen entschied das Los zwischen den drei Staffelmeistern über die Teilnahme an der UEFA Youth League. Der 1. FC Köln, der FC Bayern München (durch die Profimannschaft bereits qualifiziert) und der SV Werder Bremen befanden sich im Lostopf und der 1. FC Köln wurde gezogen. Am Mittwoch erfährt der FC, wo die Reise international zunächst hingeht.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg23
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP