Profis | 05.09.2019

Geißbockheim

Der Tag beim FC: Schweißtreibender Parcours

Vor der FC-Mitgliederversammlung am Sonntag haben die FC-Profis zwei Tage frei. Vorher waren sie aber nochmal beim Training gefordert.

Am Donnerstag hatte das FC-Trainerteam um Chefcoach Achim Beierlorzer eine kleine Überraschung für die Spieler parat: Kein simples Auslaufen stand am Tag nach dem Testspiel in Eindhoven auf dem Programm, sondern ein abwechslungsreicher und vor allem konditionell fordernder Parcours. An verschiedenen, über den gesamten Trainingsplatz verteilten Stationen, kamen die Spieler ordentlich ins Schwitzen – zumindest die, die gegen Eindhoven nicht über die volle Distanz eingesetzt worden waren. Ein Trainingsreiz, ehe es Freitag und Samstag freie Tage gibt. Am Sonntag kommen die FC-Profis dann wieder zusammen – zum Training (10 Uhr) und auf der FC-Mitgliederversammlung in der Lanxess Arena (Beginn: 13 Uhr).

Achim Beierlorzer sprach am Donnerstag über... 

…das Testspiel in Eindhoven: Es war der Wunsch von Eindhoven, dass wir unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielen. Ich kenne es, dass Vereine ihre Spieler schützen wollen – vor frühen Beurteilungen und öffentlichen Auftritten. Es war ein toller Test, auch wenn das Ergebnis nicht so toll und seltsam war. Wenn man die Großchancen aufrechnet, müssen wir dort 10:3 gewinnen. Wir waren drei, vier Mal alleine vor dem Torwart und haben eine riesige Kopfballchance von Lasse. Auch die Jungs, die reingekommen sind wie der junge Jan Thielmann, hatten gute Chancen. Wir haben es richtig gut gespielt – gegen einen guten Gegner. Das hat mich gefreut. Wir haben viele Torchancen kreiert, müssen da aber zählbares rausholen. Es wäre aber fataler, wenn wir gar keine Torchancen hätten.

… die Spieler, die bislang wenig Spielzeit hatten: Nehmen wir ein Beispiel raus: Marcel Risse. Cello hat eine sehr gute Vorbereitung gespielt, ist dann aber leider ausgefallen und kommt jetzt wieder ran. Für ihn war es unglaublich wichtig, so ein Spiel zu spielen auf diesem Niveau, um zu zeigen, dass er ein wichtiger Spieler für uns sein kann. Was mich sehr gefreut hat, sind die beiden Außenverteidiger: Matze Bader und Benno Schmitz. Sie haben angeschoben, aber auch ihre Seiten zubekommen. 

… Anthony Modeste, der im Testspiel fehlte: Es macht keinen Sinn, jemandem zu sagen, er soll spielen, wenn er sich nicht einhundertprozentig fit fühlt. Wir gewinnen da nichts, können aber viel verlieren. Es ist aber alles gut bei ihm. Auch Jhon Cordoba und Marco Höger werden nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen können.

… Kingsley Schindler, der am Donnerstag nicht mit auf dem Platz stand: King hat ein bisschen etwas in der Kniekehle. Es ist nichts Dramatisches. Er hätte gestern auch voll spielen können, aber wir haben gesagt, dass wir keinen Reiz draufsetzen. Er fährt auch drinnen Fahrrad – wie die Spieler, die gestern über die komplette Distanz gespielt haben. Sie regenerieren und trainieren danach noch Oberkörper/Kraft.

… die Bedeutung des Erfolgs gegen Freiburg für das anstehende Derby: Wir befinden uns in der Bundesliga. Jede Woche kommt eine Aufgabe auf uns zu. Ich mache kein Fass auf und sage: Die nächsten vier Spiele – um Gottes willen. Wir dürfen nicht sagen: Jetzt kommt Gladbach. Ist Schalke einfacher? Ist Paderborn einfacher? Es ist nicht einfacher. Das sind die Aufgaben, die wir zu bewältigen haben. Mir gefällt auch, wie wir es in den ersten beiden Spielen gemacht haben. Es geht immer noch besser, aber wir haben es jetzt gegen Freiburg erzwungen. Die letzte Aktion war symbolhaft. Ellyes hat es erzwungen – diesen Sieg erzwungen. 

… seine Eindrücke nach drei Spielen: Die Mannschaft ist völlig intakt. Es ist nicht das allerschönste, wenn man nach so einem Testspiel noch einmal einen Ausdauerreiz setzt. Doch die Mannschaft nimmt alles an. Das ist wunderbar. Wir werden uns weiterentwickeln –auch in unserer Spielweise. Wir werden noch aktiver sein. Ich bin überzeugt, dass das noch nicht unsere Höchstphase ist, die wir erreichen können. Aber die Mannschaft ist bereit. Die drei Punkte tun gut. Erfolge sind wichtig, um den Weg zu bestätigen. Wir können nicht nur schön spielen und am Ende ohne Punkte dastehen. Wir sind in der Bundesliga. Jetzt freuen wir uns auf Gladbach. 

Highlights: PSV Eindhoven - 1. FC Köln 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP