Nachwuchs | 02.09.2019

U21 siegt erneut

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U21 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen Alemannia Aachen gewonnen, die U19 schied aus dem DFB-Pokal aus und die U17 fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Die FC-Frauen hatten spielfrei.

Die U21 des 1. FC Köln hat den vierten Sieg im sechsten Saisonspiel eingefahren und steht damit aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga West – ein ausgezeichneter Start für die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann. Die U19 verlor nach großem Kampf mit 1:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 und schied aus dem DFB-Pokal der A-Junioren aus. Die U17 gewann ihr viertes Spiel in Folge.

U21: Doppelpack von Churlinov

Mit Unterstützung aus der ersten Mannschaft ging die U21 des 1. FC Köln in ihr sechstes Ligaspiel, Gegner am Samstag im Südstadion war Alemannia Aachen. Im Tor stand Julian Krahl, außerdem verstärkten Noah Katterbach und Darko Churlinov die U21. Der mazedonische Nationalstürmer brauchte nicht lange für seinen ersten Treffer. Oliver Schmitt bediente Churlinov und der schloss trocken zum 1:0 für den FC ins rechte Eck ab. Der FC erhöhte noch vor der Pause, Churlinov zeigte sein Durchsetzungsvermögen und stocherte den Ball über die Linie. Der FC spielte auch nach der Pause weiter nach vorne, Churlinov legte auf Gabriel Boakye ab und der hämmerte die Kugel an den Innenpfosten und von dort zum 3:0 ins Tor. Aachen bäumte sich noch einmal auf und kam durch die Tore von Florian Rüter und Vincent Boesen auf 2:3 heran. Kurze Zeit später lupfte Boakye den Ball allerdings in die Mitte und Vincent Geimer jagte ihn mit dem Vollspann zum 4:2-Endstand ins Gehäuse.

Tore: 1:0 Darko Churlinov (18.) 2:0 Darko Churlinov (35.), 3:0 Gabriel Boakye (62.), 3:1 Florian Rüter (72.), 3:2 Vincent Boesen (84.), 4:2 Vincent Geimer (86.)

U19: Umkämpfte Pokalpartie

Die U19 hat am Samstag in der ersten Runde des DFB-Pokals der A-Junioren gegen den 1. FSV Mainz 05 verloren. Trainer Stefan Ruthenbeck sprach bereits vor der Partie von einem starken Gegner und das untermauerte der Gast bereits nach 30 Sekunden Spielzeit. Oscar Schönfelder nahm einen langen Ball mit der Schulter mit und traf anschließend zum 1:0 für Mainz ins kurze Eck. Das war ein denkbar schlechter Start für die U19, die anschließend versuchte, sich in die Partie zu kämpfen. Suliman Marlon Mustapha erhöhte aber nach einer Flanke von links auf 2:0 für die Mainzer. Bis zur Pause änderte sich nichts mehr, danach kam der FC zum Anschlusstreffer. Nach einer Pressingsituation spielte Tim Lemperle auf Eladan Islamovic und der verkürzte auf 1:2. Der FC drängte auf den Ausgleich, kam aber lediglich noch zu einem Abseitstor und schied letztlich nach einer umkämpften Partie im DFB-Pokal aus.

Tore: 0:1 Oscar Schönfelder (1.), 0:2 Suliman Marlon Mustapha (11.), 1:2 Eladan Islamovic (48.)

U17: Vierter Sieg in Folge

Die U17 des 1. FC Köln lieferte beim SC Preußen Münster eine souveräne Partie ab und war bereits im ersten Durchgang feldüberlegen. Für den ersten Treffer sorgte Münster allerdings selbst. Nach einer Hereingabe lenkte Noah Kloth den Ball ins eigene Netz. Der FC zeigte gute Spielzüge, Vladimir Fratea schlenzte den Ball aus zentraler Position zum 2:0 ins Eck. Der österreichische U17-Nationalspieler Philipp Wydra machte nach seinem Wechsel von Rapid Wien seine erste Partie für seinen neuen Club und trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Nach einem Angriff über links brachte Fratea den Ball scharf vor das Tor, Wydra hielt den Fuß rein und erzielte das 3:0 für den FC. Danach war der Sieg der U17 nicht mehr gefährdet und der FC festigte durch den vierten Sieg in Folge den zweiten Tabellenplatz in der B-Junioren-Bundesliga West.

Tore: 0:1 Noah Kloth (30. Eigentor), 0:2 Vladimir Fratea (35.), 0:3 Philipp Wydra 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP