Frauen | 21.10.2019

U19 bleiben ungeschlagen

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U19 und die U17 des 1. FC Köln lieferten sich am vergangenen Wochenende spannende Duelle mit Borussia Mönchengladbach, die unentschieden endeten. Die FC-Frauen zeigten eine mutige Leistung bei der SGS Essen, blieben aber ohne Punkte.

Die U19 bleibt in der A-Junioren-Bundesliga West ungeschlagener Spitzenreiter. In der Schlussphase der Partie sicherte FC-Stürmer Jan Thielmann seiner Mannschaft mit dem Treffer zum 1:1 einen Punkt. Die U17 musste auswärts im Derby in Mönchengladbach antreten. Trotz einiger personeller Ausfälle zeigte die U17 eine reife Leistung und hätte beim 0:0 sogar drei Punkte verdient gehabt. Die FC-Frauen spielten bei der SGS Essen. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Karoline Kohr reichte aber nicht für etwas Zählbares.

U19: Serie hält dank Thielmann

Die U19-Spieler des FC traten als Tabellenführer gegen Borussia Mönchengladbach an und waren fest entschlossen, diese Position auch zu verteidigen. Das sah man besonders in der ersten Hälfte. Ruthenbecks Mannschaft übernahm die Kontrolle über die Partie und Sebastian Müller hatte die erste gute Chance zur Führung. Marvin Obuz artitisch und Jan Thielmannper Kopf näherten sich anschließend dem Gehäuse der Gäste. Keeper Maximilian Brüll parierte aber hervorragend.

Nach der Pause wurde Gladbach entschlossener und wurde dafür belohnt. Mika Schroers zielte aus 25 Metern ins Eck, FC-Torwart Daniel Adamczyk war machtlos. Der FC suchte nach der passenden Antwort und fand sie. In der Schlussphase bekam der FC noch einmal eine Ecke, Jan Thielmann war zur Stelle und traf zum umjubelten 1:1.

Tore: 0: 1 Mika Schroers (53.), 1: 1 Jan Thielmann (87.)

U17: Gute Leistung im Derby

Die U17 reiste am Samstag zu Borussia Mönchengladbach, mit dem Ziel in der Spitzengruppe der B-Junioren-Bundesliga West zu bleiben und die gute Form zu bestätigen. Unter anderem musste Trainer Markus Daun verletzungsbedingt auf Florian Wirtz verzichten und auf Philipp Wydra, der auf Nationalmannschaftsreise war. „Die Jungs, die wir reingeworfen haben, haben ihre Sache sehr gut gemacht“, sagte Daun. Jens Castrop hatte Pech bei seinem Pfostenschuss und auch Vladimir Fadeev war in der ersten Hälfte nah dran am Führungstor für den FC. 

Für Gladbach hatten Moustafa Moustafa und Luca Raul Barata die besten Gelegenheiten. Castrop hatte auch nach der Pause gute Aktionen und verpasste per Kopf das 1:0. Der FC zeigte über die gesamte Spielzeit eine gute Struktur, es blieb aber am Ende beim 0:0 und einem Punkt. Trainer Daun sagte: „Wir haben eine größtenteils dominante Partie abgeliefert, deswegen sind wir mit den Jungs zufrieden.“

Frauen: Niederlage in Essen

Nach einer deutlichen Niederlage gegen den Deutschen Meister VfL Wolfsburg in der Vorwoche traten die FC-Frauen am Sonntag bei der SGS Essen an. Bereits in der Anfangsviertelstunde musste der FC einen Gegentreffer schlucken. Nicole Anyomi traf zur Führung für Essen. Willi Breuers Mannschaft schlug jedoch noch vor dem Seitenwechsel zurück. Isabelle Linden wurde im Strafraum gefoult, Karoline Kohr blieb ruhig und verwandelte den anschließenden Foulelfmeter.

Der zweite Durchgang begann allerdings wie der erste, Lena Ostermeier legte den Ball zu Turid Knaak, die aus kurzer Distanz zum 2:1 einnetzte. Dieses Mal glich der FC nicht erneut aus, stattdessen erhöhte Nicole Anyomi für die SGS. Die FC-Frauen bäumten sich auf, ein Foul an Meike Meßmer im Strafraum wurde aber nicht geahndet und so blieb es bei einer 1:3-Niederlage für den FC. Durch den 2: 0-Sieg des MSV Duisburg gegen den SC Sand rutschten die FC-Frauen auf einen Abstiegsplatz der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.

Tore: 1:0 Nicole Anyomi (14.), 1:1 Karoline Kohr (35. Foulelfmeter), 2:1 Turid Knaak (51.), 3:1 Nicole Anyomi (65.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP