Club | 09.02.2021

FIFA Ultimate Team

Die FC-Geschichte in FIFA Ultimate Team

Erinnerst du dich noch an die Zeit, als EA Sports die Bildrechte an der Champions League hatte? Wenn du nicht weißt, wer Cafú oder Kaká ist, dann wahrscheinlich nicht. Diese Zeit war der Beginn eines historischen Gaming-Ereignisses: der Geburtsstunde des FIFA Ultimate Team.

Der wohl berühmtesten Spielmodus in der Geschichte der FIFA-Serie wurde während der Champions-League-Saison 2006/07 geboren – die Saison, in der Cafú und Kaká mit dem AC Mailand den Henkelpott gewannen. Doch die erste Version des FUT-Modus war nicht mehr als ein Test. Lediglich Xbox 360-Gamer und -Gamerinnen kamen in den Genuss des neuen FIFA-Features. EA war von den Ergebnissen zunächst nicht überzeugt und stampfte das Feature für zwei Jahre wieder ein. 

Vom Bezahl-Feature zum beliebtesten FIFA-Spielmodus

Am 19. März 2009 ging FIFA Ultimate Team dann ganz offiziell an den Start. Für die meisten FIFA-Fans war es etwas völlig Neues. Die FUT-Regeln wurden definiert, die Spielmechanik wurde verbessert und Ultimate Team erwachte nun wirklich zum Leben. 

FIFA Ultimate Team startete zunächst als  exklusives Bezahl-Feature und war daher anfangs noch nicht weit verbreitet. Erst 2011 kam FUT dann als integriertes Feature mit FIFA 12 für alle auf den Markt. Erstmals war es nicht mehr notwendig, zusätzliche Inhalte herunterzuladen, um Ultimate Team zu spielen. Es wurde Teil des Spiels und damit von 6,7 Millionen Menschen auf der ganzen Welt gespielt.

Bis heute hat EA Sports den beliebtesten Spielmodus immer wieder angepasst und verbessert. In der FUT-Historie haben es auch  immer wieder FC-Spieler in das FIFA Team of the Week (TOTW) geschafft oder zusätzliche Spezial-Karten erhalten.

Welche ehemaligen und aktuellen FC-Profis in den vergangenen zehn Jahren eine TOTW- oder Spezial-Karte erhalten haben, erfahrt ihr hier:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16Hertha BSC26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP