Stiftung | 01.07.2020

Vier Talente gefördert

FC-Stiftung vergibt Stipendien

Die Stiftung 1. FC Köln hat erneut Stipendien für das Sportinternat Köln an talentierte Nachwuchssportler vergeben. Aleyna Yildiz, Corinna Bayer, Metouchela Lukoki und Ricardo Mercedes werden im kommenden Jahr von der FC-Stiftung gefördert.

49 Talente aus sieben Sportarten leben im Sportinternat Köln gemeinsam unter einem Dach. Zu den Bewohnern zählen unter anderem die FC-Profis Robert Voloder und Tim Lemperle. Um neben dem Fußball auch andere Sportarten zu fördern, vergibt die Stiftung 1. FC Köln jährlich Sportstipendien für das Sportinternat. Erstmals werden in diesem Jahr gleich vier Sportler und Sportlerinnen unterstützt: Leichtathletin Aleyna Yildiz, Judo-Kämpferin Corinna Bayer, Boxer Metouchela Lukoki und Leichtathlet Ricardo Mercedes. „Sie haben uns alle gleichermaßen überzeugt, sodass wir die Zahl der Stipendien nochmal erhöht haben“, sagt Nicole Fischer, Leiterin der FC-Stiftung. 

Die vier Stipendiaten wohnen schon länger im Sportinternat und schätzen die Gemeinschaft. „Ich finde es cool, dass wir hier sportartübergreifend zusammenwohnen. Das schweißt zusammen und man bekommt immer wieder neue Eindrücke aus anderen Sportarten“, sagt Corinna Bayer. Wie für seine Mitbewohner im Internat, spielt auch für Ricardo Mercedes die Nähe zu den Trainingsplätzen eine wichtige Rolle. „Ich komme aus einem kleinen Dorf bei Jülich. Mit der Bahn brauche ich zwei Stunden zum Training, mit dem Auto 45 Minuten. Da mich meine Mutter nicht immer fahren kann, ist es eine echte Erleichterung, hier zu wohnen. Ich danke der FC-Stiftung, dass sie mir das weiter ermöglicht.“

Während Mercedes die Förderung für ein weiteres Jahr bewilligt wurde, erhalten Bayer, Lukoki und Yildiz ihr Stipendium zum ersten Mal. Die Stipendien sind jeweils zunächst auf ein Jahr begrenzt. Seit 2011 vergibt die FC-Stiftung die Förderplätze im Sportinternat Köln an hoffnungsvolle Talente, die bewusst kein Fußball spielen, um auch andere Sportarten zu fördern. Durch den Besuch des Sportinternats sollen ihre schulischen und sportlichen Leistungen verbessert werden. Darüber hinaus wird Wert auf die berufliche Aus- und Fortbildung der jungen Sportler und Sportlerinnen gelegt.  

Die Stipendiaten im Steckbrief

Aleyna Yildiz:
•    Alter: 15 Jahre
•    Sportart: Leichtathletik (Hürden)
•    Im Sportinternat seit: zwei Jahren
•    Verein: ASV Köln
•    Erfolge: Aufnahme D-Kader, 3. Platz Bestenliste Deutschland Hürden
•    Vorbild: Pamela Dutkiewicz und Katarina Johnson-Thompson
•    Ziele: „Mein großes Ziel ist in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften oben mitzuspielen. Aktuell steht aber noch nicht fest, ob sie überhaupt stattfinden. Langfristig möchte ich wie jeder Sportler einmal an Olympia teilnehmen.“

Corinna Bayer:
•    Alter: 18 Jahre
•    Sportart: Judo
•    Im Sportinternat seit: zwei Jahren 
•    Verein: ESV Ludwigshafen
•    Erfolge: Aufnahme Landeskader, 3. Platz European Cup U21
•    Vorbild: kein bestimmtes Vorbild
•    Ziele: „Auf jeden Fall möchte ich irgendwann bei Olympia antreten. Die Spiele 2024 sind zwar noch zu kurzfristig, aber 2028 möchte ich dabei sein.“

Metouchela Lukoki:
•    Alter: 18 Jahre
•    Sportart: Boxen
•    Im Sportinternat seit: einem Jahr
•    Verein: SC Colonia 06 Köln
•    Erfolge: Deutscher Meister (2017, 2018, 2019), 5. Platz EM 2019
•    Vorbild: Muhammed Ali
•    Ziele: „Ich möchte mich jetzt erst mal bei den Männern etablieren und dort einen Titel holen. Es wird schwer, aber ich hoffe, dass ich mich auch da beweisen kann. Dann hoffe ich, 2024 zu Olympia fahren zu dürfen.“  

Ricardo Mercedes:
•    Alter: 18 Jahre
•    Sportart: Leichtathletik (Sprint)
•    Im Sportinternat seit: einem Jahr
•    Verein: ASV Köln
•    Erfolge: Aufnahme D-Kader, NRW-Hallenmeister 60 Meter (2019, 2020)
•    Vorbild: Usain Bolt und Tyreek Hill
•    Ziele: „Ich möchte nach dem Stipendium in die USA aufs College gehen und dort studieren.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36