Profis | 07.02.2021

FC-Geschäftsführer

Heldt: „Darauf kann man stolz sein“

Am Morgen nach dem 2:1 in Gladbach sprach FC-Geschäftsführer Horst Heldt über die Bedeutung des Derbysiegs, die schwierige Vorbereitung auf das Spiel und Elvis Rexhbecaj.

Horst Heldt sprach am Sonntag über:

… den Derbysieg: Für die ganze Stadt bedeutet das unheimlich viel. Wir haben lange kein Derby mehr gewonnen und in der vergangenen Woche ist viel passiert. Das war sicherlich nicht die beste Voraussetzung, um ein Derby zu bestreiten. Wobei man  natürlich auch fairerweise sagen muss, dass Gladbach eigentlich der Favorit ist. Derbys sind immer unberechenbar. Am Ende hat es die Mannschaft in der schwierigen Situation bravourös hinbekommen und eine Top-Leistung abgeliefert. Darauf kann man stolz sein. Auch wenn Gladbach rotiert hat, haben sie eine sehr starke Mannschaft auf den Platz gebracht und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Wir haben das sehr gut verteidigt. Deswegen ist es nach der Woche hoch anzuerkennen. Jeder weiß, wie wichtig ein Derbysieg ist – und deswegen ist das heute ein schöner Tag.

… die Drucksituation vor Gladbach: Wir bewegen uns schon länger im Krisenmodus. Die Woche hat es in sich gehabt. Zuerst das unnötige Pokalaus, wo wir in der Anfangsphase vieles richtig gemacht haben und es normalerweise gut zu Ende spielen müssen. Am Ende sind wir ins Elfmeterschießen gekommen und haben da ein bitteres Aus einstecken müssen. Wir hatten danach nur wenig Schlaf und eine kurze Vorbereitungszeit auf so ein wichtiges Spiel. Die Ereignisse in den letzten zwei Tagen haben da nochmal einen draufgesetzt. Von daher war es eine extreme Gefühlslage. Wenn man die Verantwortung übernehmen will und weiß, was das für die Stadt und die Region bedeutet, dann ist es schön, wenn es nach langer Zeit wieder geklappt hat.

… die Vorbereitung auf das Spiel: Am Freitag deutete es sich an, dass es eine Verfehlung gab. Die hat uns bis Samstagmittag begleitet. Wir haben intensiv über das Thema gesprochen. Die Vorbereitung auf ein Derby sieht normalerweise anders aus, aber wir mussten uns damit auseinandersetzen. Der Mannschaft war es wichtig, vor dem Spiel ein Statement abzugeben. Markus Gisdol hat dann eine außergewöhnliche Rede gehalten. Wir haben sehr wenig über Taktik oder den Gegner gesprochen. Es ging sehr viel um unsere Situation. Ich glaube, er hat es genau getroffen, weil die Mannschaft es sehr gut angenommen hat. Wir sind froh, dass wir uns mit einem Sieg belohnt haben.

… Konsequenzen für Dominick Drexler: Natürlich wird es eine Strafe geben. Aber das werden wir intern regeln. Ich werde das in aller Ruhe mit Dominick besprechen. Es wird auch einen weiteren Spieler treffen, der eine Strafe bekommt. Allerdings wird es keine Strafe sein, die der Verein einheimst. Wir werden überlegen, ob wir das Geld karitativen Zwecken spenden – vielleicht auch Fan-bezogen. 

… die kommenden Tage: Wir werden jetzt erstmal durchatmen und zwei Tage frei machen. Dann bereiten wir uns ab Mittwoch auf das nächste Spiel vor. Solche schwierigen Momente können einen noch mehr zusammenschweißen. Das sollte das Ziel sein: Aus einer extremen Situation, in der man sehr viel abwägt, kann man auch viel Gemeinschaft ziehen. 

… die Personalsituation: Iso Jakobs hat leichte Probleme, da werden wir vielleicht ein MRT-Bild machen. Er hat ein Problem am Knöchel. Bei Kingsley Ehizibue sah es im ersten Augenblick so aus, als hätte er sich einen Muskelfaserriss zugezogen – dem ist nicht so. Marius Wolf hat eine Bandverletzung aus dem Pokalspiel. Es ist offen, ob er wieder einsteigen kann.

… die Zukunft von Elvis Rexhbecaj: Elvis hat es, wie alle gestern, hervorragend gemacht. Nicht umsonst haben wir uns darum bemüht, ihn auszuleihen. Nicht nur für ein halbes oder ein Jahr, sondern länger. Genau das werden wir im Sommer miteinander besprechen. Elvis hat gestern schon etwas dazu gesagt, und genauso ist es: Es ist viel zu früh, um darüber zu spekulieren. Das würde jetzt keinen Sinn machen. Deswegen müssen wir uns alle gedulden, wie es weitergeht. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16Hertha BSC26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP