Profis | 11.02.2020

Kinder-Pressekonferenz

Jakobs und Katterbach beantworten Kinder-Fragen

20 Kinder aus dem FC-Kidsclub waren Teil einer ganz besonderen Pressekonferenz: Die FC-Profis Ismail Jakobs und Noah Katterbach stellten sich den Fragen der jungen Fans.

„Neben mir sitzen Noah Katterbach und Ismail Jakobs. Wer möchte den beiden eine Frage stellen?“ FC-Pressesprecherin Lil Zercher eröffnet auf dem Podium des Medienraums im RheinEnergieSTADION wie gewohnt die Pressekonferenz. Der einzige Unterschied: Ihr gegenüber haben an diesem Tag keine Journalisten Platz genommen, sondern 20 FC-Kidsclub-Mitglieder. Sie haben sich mit einer von ihnen ausgedachten Frage um die Teilnahme an dieser spürbar anderen Pressekonferenz beworben.

Für die jungen FC-Fans beginnt der Tag mit einer Stadionführung. Sie dürfen einen Blick in die Kabine und die Mixed Zone werfen und sich miteinander beim Torwandschießen duellieren. Als Andenken gibt es für alle Kinder eine Urkunde – und dann folgt der Höhepunkt des Tages: die Begegnung mit den beiden FC-Spielern. Noah Katterbach und Ismail Jakobs begrüßen jeden Einzelnen mit Handschlag, anschließend stellen sie sich den Fragen der Nachwuchsfans. Dabei geht es anders als sonst nicht um das nächste Spiel oder die aktuelle Form. Viel mehr interessieren sich die Sieben- bis Zwölfjährigen für den Werdegang der Profis, ihren Musikgeschmack, ihren Lieblingskuchen oder ihren besten Schulstreich.

Die Kinder fragen Katterbach und Jakobs auch, wie es sich angefühlt hat, als sie das erste Mal als Profifußballer für den FC auf dem Platz standen: „Natürlich war ich nervös und angespannt, aber ich war in dem Moment auch stolz, dass ich geschafft habe, wofür ich so lange gearbeitet habe“, sagt Katterbach über seinen ersten Profieinsatz vor heimischer Kulisse. „Wenn man einläuft, bekommt man Gänsehaut“. Eines der Kinder möchte wissen, wie es war, als junger Spieler neu in die Profimannschaft zu kommen. Jakobs erzählt, dass er nett aufgenommen worden sei und verrät, dass er sich vor allem mit Noah Katterbach und Kingsley Ehizibue gut verstehen würde. Zudem gibt er den jungen FC-Fans einen Einblick in seine eigene Kindheit: „Ich war ein Kind, das sehr schlecht verlieren konnte. Deshalb habe ich auch früher nach dem Spiel oft geweint, wenn wir verloren haben“, sagt Jakobs. Auch das Vereinbaren von Schule und Training sei manchmal stressig gewesen.

Für die Pressekonferenz der besonderen Art nehmen sich die Profis viel Zeit und lassen keine Kinderfrage unbeantwortet. Zum Abschluss verteilen sie noch Autogramme, posieren für Fotos und führen weitere Gespräche mit den Kindern. Auch ein Gruppenfoto mit dem FC-Kidsclub-Hennes darf nicht fehlen. „Ich fand es richtig cool, dass die Spieler so offen waren und alle Fragen beantwortet haben. Das hat echt Spaß gemacht“, sagt eines der Kinder freudestrahlend. Mit zufriedenen Gesichtern verlassen die kleinen FC-Fans den PK-Raum. Nach einem Nachmittag, den sie so schnell wohl nicht vergessen werden.

Kinder PK mit Katterbach und Jakobs
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12VfB Stuttgart0
121. FC Köln0
141. FSV Mainz 050