Profis | 10.05.2019

Pressekonferenz vor Regensburg

Pawlak: „Wir werden kein La Paloma machen“

Am Sonntagnachmittag empfängt der 1. FC Köln zum letzten Heimspiel der Saison den SSV Jahn Regensburg im RheinEnergieSTADION. Vor der Partie sprach FC-Trainer André Pawlak über die Tage nach dem Aufstieg, sein Debüt und das letzte Heimspiel.

André Pawlak am Freitag im Geißbockheim über…

… die ersten Tage nach dem Aufstieg: Am ersten Trainingstag nach der Feierei waren alle noch ein bisschen müde. Die Jungs mussten erstmal ein bisschen was ausschwitzen. Das ist auch ok. Es ist richtig, dass die Jungs es sich haben gut gehen lassen. Heute war wieder mehr Spannung drin. Wir gehen das Heimspiel professionell an und wollen gewinnen. Es gibt keinen Grund nachzulassen. Die Jungs werden voll motiviert sein, um die drei Punkte im Stadion zu behalten.

… sein erstes Spiel als Trainer im RheinEnergieSTADION: Ich freue mich total. Das ist für mich das absolute Highlight in meiner Trainerlaufbahn – bei einem Heimspiel mit dem FC die Zweitliga-Meisterschaft zu feiern. Aber Angst um meine Stimme habe ich schon (lacht).

… die Verteilung der Einsatzzeiten: 
Wir denken drüber nach, wie wir es machen. Wir haben eine Verpflichtung uns selber, den Fans und auch der Liga gegenüber, am Sonntag nicht La Paloma zu machen. Wir denken aber schon drüber nach, dem einen oder anderen Spieler noch Minuten zu geben. Versprechen kann ich aber nichts.

… Anthony Modeste, der zuletzt mit Oberschenkelproblemen ausfiel:
Wenn er das Training heute gut überstanden hat, besteht die Möglichkeit, dass er am Sonntag dabei ist. Er hat heute voll trainiert. Ansonsten gibt es keine verletzten Spieler. Außer Clemens und Bartels sind alle an Bord.

… den kommenden Gegner, den SSV Jahn Regensburg: Ich wehre mich gegen die Behauptung, dass es um nichts mehr geht. Regensburg ist kein Gegner, der uns drei Punkte schenkt und dann zur Party kommt. Das wird schon noch eine Herausforderung für uns. Regensburg hat beste Werte im Sprint und in den Laufmetern. Es ist keine Ballbesitzmannschaft. Sie kommen über das Umschaltspiel. Das wird für uns eine Herausforderung. Ich erwarte von allen, dass sie nochmal 100 Prozent Gas geben.

Hinweise zum Spiel

  • Das RheinEnergieSTADION ist ausverkauft. Anstoß der Partie ist 15.30 Uhr
  • FC-Fans, die nicht im Stadion dabei sind, können das Spiel in der FC-App im Radio Köln FC-Radio und im FC-Liveticker verfolgen.
  • Es gibt eine Vollsperrung auf der A1. Stadionbesucher werden gebeten, frühzeitig anzureisen. Fans, die mit dem eigenen PKW anreisen wollen, sollten auf den östlichen und südlichen Kölner Autobahnring (A3 und A4) ausweichen und die Ausfahrt Köln-Klettenberg anfahren.
  • Vor dem Spiel gibt es ab 12 Uhr auf den Stadion-Vorwiesen ein Familienfest mit einem bunten Rahmenprogramm.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 1. FC Union Berlin 7
15 1. FC Köln 7
16 FC Augsburg 6

FC-FANSHOP