Profis | 05.01.2021

Mittelfeldspieler im Interview

Skhiri: „Alles ist möglich“

Am Samstag tritt der 1. FC Köln beim SC Freiburg an. Gegner und Ort sind FC-Profi Ellyes Skhiri noch in bester Erinnerung. Im Interview spricht der Mittelfeldspieler über den Rückschlag zu Jahresbeginn, seine Qualitäten als Torschütze und über sein Solo zum Siegtreffer in der Vorsaison.

Ellyes, ihr seid mit einer knappen 0:1-Niederlage ins Jahr 2021 gestartet. Was würdest du sagen, womit habt ihr euch in dieser Partie schwergetan?
Wir haben viele Bälle zu einfach verloren. Wir müssen stabiler sein, wenn wir den Ball haben. Augsburg hatte nicht viele Chancen. Wir aber auch nicht. Wir können verteidigen, wir müssen uns aber selbst mehr erarbeiten und herausspielen. Einfach mobiler sein auf dem Platz. Wenn wir es schaffen, uns mehr Chancen herauszuspielen, wächst auch das Vertrauen und dann kommen die Tore und bessere Ergebnisse von ganz alleine. 

Wie fühlt ihr euch nach diesem Rückschlag zu Jahresbeginn und wie wollt ihr wieder zurück in die Erfolgsspur kommen? Im Januar warten gleich fünf weitere Spiele. 
Wir sind natürlich noch enttäuscht und hatten uns einen besseren Start ins Jahr erhofft. Wir wollten direkt mit einem guten Gefühl ins neue Jahr gehen. Es war aber auch nur ein Spiel. Eine Niederlage zum Start. Die Hinrunde hat noch drei Spiele und insgesamt haben wir im Januar gleich fünfmal die Chance, es besser zu machen. Wir wollen die Hinrunde bestmöglich beenden und Punkte sammeln. Alles ist möglich. Die Tabelle ist eng. Aber natürlich sind wir uns der Situation bewusst. Wir werden bis zum Schluss als Team kämpfen müssen. 

Als nächstes geht es gegen Freiburg. Ihre vier letzten Bundesliga-Spiele haben die Freiburger allesamt gewonnen. Was erwartest du für eine Partie?
Freiburg ist wirklich in einer richtig guten Form. Aber auch in diesem Spiel haben wir eine Chance. Wir schauen nicht auf den Gegner, sondern vor allem erst einmal auf unser Spiel. Wir müssen unsere Waffen einsetzen, fokussiert sein und unser Bestes geben.

Ist es für dich ein besonderes Spiel? Du hast vergangene Saison dein erstes Bundesliga-Tor in Freiburg erzielt. Dein Solo ist bestimmt noch vielen FC-Fans in Erinnerung. 
Für mich ist es schon etwas Besonderes. Es kam da einfach alles zusammen. Es war ja nicht nur mein erstes Bundesliga-Tor, sondern auch gleichzeitig ein wichtiger Treffer. In der Nachspielzeit zum ersten Saisonsieg zu treffen hat sich sehr gut angefühlt. Ich werde dieses Tor nicht so schnell vergessen. Aber jetzt ist ein neues Spiel. Ein Spiel, in dem ich wieder meine Leistung bringen und dem Team helfen will. 

Du hast gegen Union getroffen, dann doppelt gegen Dortmund. Der Trainer hat danach gescherzt, dass du die Neun bekommen solltest. Ist es seitdem für dich schwieriger geworden? Lassen dir die Gegner weniger Raum und haben mehr ein Auge auf dich? 
Die drei Tore in dieser Saison waren alle recht ähnlich. Gegen Union war es ein Kopfballtreffer aus kurzer Distanz nach einem Freistoß. Gegen Dortmund habe ich beide Male nach einer Ecke getroffen. Das haben die Gegner, die sich unsere Videos anschauen, sicher für sich abgespeichert und achten darauf. Schwieriger ist es dadurch für mich aber nicht unbedingt. Wir müssen uns einfach andere Lösungswege überlegen, um zu treffen. 

Du machst bald die 50 Einsätze für den FC voll. Zwei Spiele fehlen dir noch. Seit deinem Wechsel zum FC hast du überhaupt nur drei Bundesliga-Spiele verpasst. Wie blickst du auf deine bisherige FC-Zeit zurück? 
Die eineinhalb Jahre, die ich jetzt beim FC bin, gingen super schnell rum. Es kommt mir nicht vor wie eineinhalb Jahre. Es ist einfach so viel passiert in dieser Zeit. Alleine die Corona-Pandemie hat alles verändert. Ich fühle mich sehr wohl beim FC und bin hier sehr gut angekommen. Ich bin froh, dass ich so viele Einsätze habe und mich beweisen kann. So kann es weitergehen. Ich vermisse es aber sehr, vor den Fans zu spielen. 

Jetzt hier die FC-Saisondokumentation 24/7 FC ansehen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16Hertha BSC26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP