Profis | 14.08.2019

Der Tag beim FC

Tore und Touchdowns

Bei Mittwochstraining des 1. FC Köln wurde nicht nur Fußball gespielt. Nach der Einheit sprach Trainer Achim Beierlorzer unter anderem über den Zustand der angeschlagenen Birger Verstraete und Louis Schaub.

Jonas Hector mit dem klugen Zuspiel auf Kingsley Schindler. Der nimmt Fahrt auf, durchbricht die gegnerische Verteidigung und erzielt… einen Touchdown. Die FC-Profis trieben am Mittwoch beim Training am Geißbockheim Ausgleichssport: American Football stand zwischendurch auf dem Programm. Den Profis war die Freude über diese besondere Abwechslung anzumerken. Jeden erfolgreichen Spielzug feierten sie mit Jubelschreien.

Anschließend wurde der Football gegen den Fußball getauscht. Nach einer Passübung folgten diverse Spielformen und ein Kleinfeldturnier. Hier gab es eine kurze Schrecksekunde für Vincent Koziello, der einen Schlag auf den Knöchel bekam. Nach kurzer Behandlung ging es für ihn aber weiter.

Am Mittwoch wieder beim Training dabei waren Marcel Risse und Darko Churlinov. Birger Verstraete und Louis Schaub setzten weiter angeschlagen aus. Sie wurden in der Kabine von den Physios behandelt. Die verletzten Christian Clemens, Niklas Hauptmann, Ismail Jakobs und Noah Katterbach arbeiteten wie gehabt individuell.

Nach der Einheit sprach FC-Cheftrainer Achim Beierlorzer über…

… die Trainingsrückkehr von Marcel Risse: „Er trainiert wieder voll mit. Es hat mich sehr gefreut für ihn, dass überhaupt keine Probleme hatte und das erste Training gut überstanden hat.“

… den Zustand der angeschlagenen Birger Verstraete und Louis Schaub: „Bei Birger haben wir heute noch eine Sicherheitsmaßnahme gemacht. Er hätte heute auch trainieren können. In sein Knie fließt nach harter Belastung manchmal ein bisschen Gelenkflüssigkeit ein. Das hat er wohl schon in Belgien ab zu mal gehabt, das ist aber überhaupt nichts Dramatisches. Er ist heute schon wieder komplett schmerzfrei und wird am Donnerstag wieder voll einsteigen. Bei Louis könnte es knapp werden fürs Wochenende. Die Kapsel hat doch ein bisschen reagiert. Er wird morgen ins Lauftraining einsteigen und vielleicht sogar am Ende ins Mannschaftstraining. Aber da müssen wir von Tag zu Tag schauen.“

… seine Eindrücke von Ellyes Skhiri: „Wir haben viele Laufeinheiten mit ihm gehabt, er ist jetzt eine Woche voll dabei. Ob er für das Spiel in Wolfsburg eine Option ist? Da müssen wir abwarten, wie er die Belastung verkraftet und sich fühlt. Er hat am Dienstag, als die anderen frei hatten, allein trainiert. Jetzt müssen wir schauen, wie die kommenden Einheiten laufen.“ 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 SC Paderborn 07 0
13 1. FC Köln 0
14 TSG 1899 Hoffenheim 0

FC-FANSHOP