Club | 12.03.2019

FC testet neuen Service bei Heimspielen

Wurst und Kölsch zum Platz bestellen

Schluss mit Schlange stehen: Der 1. FC Köln testet eine innovative Lösung, mit der Stadionbesucher Speisen und Getränke direkt vom Platz aus bestellen und geliefert bekommen können – ganz ohne Zusatzkosten.

Stadionwurst und Kölsch gehören für viele Fans fest zu einem FC-Heimspiel im RheinEnergieSTADION dazu. Bisher bedeutet das aber häufig: Schlange stehen am Stadionkiosk und etwas vom Spiel verpassen. Für Fans, die es bequemer mögen, testet der 1. FC Köln derzeit eine neue Lösung – die Möglichkeit, Speisen und Getränke vom Platz aus zu bestellen und dorthin geliefert zu bekommen. Das funktioniert ganz einfach: Über die FC-App werden die gewünschten Produkte und die Lieferzeit sowie der Sitzplatz ausgewählt, bezahlt wird bargeldlos via Paypal oder Kreditkarte. Die Lieferung ist gratis.

Bei den Heimspielen gegen Sandhausen und Bielefeld wurde das neue Angebot erstmals getestet – in den Blöcken O1 bis O8. Weitere Probeläufe sind für das nächste Heimspiel gegen Kiel (31. März) geplant. „Wir sind mit den bisherigen Tests und der Resonanz unserer Fans sehr zufrieden und können uns vorstellen, den Service dauerhaft und auch in anderen Zuschauerblöcken anzubieten. Vorher müssen wir aber die finalen Ergebnisse abwarten und auswerten“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Die Idee und Software für das innovative Angebot stammt von dem jungen Unternehmen Digifood, das Teil des Startup-Förderprogramms des 1. FC Köln ist. Bei der Umsetzung ist RheinEnergieSTADION-Caterer Aramark mit an Bord. „Genau um solche Ideen geht es uns in unserem Startup-Programm“, sagt Wehrle. „Um Ideen, von denen wir als 1. FC Köln genauso wie unsere Fans und Partner profitieren könnten.“

Digifood
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 63
2 SC Paderborn 07 57
3 1. FC Union Berlin 57

FC-FANSHOP