1.FC Köln RSS Feed http://prod.fc-koeln.de/ de-de Copyright TYPO3 <![CDATA[Zehn Zahlen zu: FC gegen Hoffenheim]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zehn-zahlen-zu-fc-gegen-hoffenheim-2/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zehn-zahlen-zu-fc-gegen-hoffenheim-2/ 14979 1 Profis Thu, 17 Sep 2020 17:07:00 +0200 <![CDATA[Gisdol: „Alle haben große Vorfreude“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gisdol-alle-haben-grosse-vorfreude/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gisdol-alle-haben-grosse-vorfreude/ 14978 1 Profis Thu, 17 Sep 2020 14:00:00 +0200 <![CDATA[Gemeinsame Erklärung von Vorstand, Geschäftsführung und Altinternationalen]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gemeinsame-erklaerung-von-vorstand-geschaeftsfuehrung-und-altinternationalen/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gemeinsame-erklaerung-von-vorstand-geschaeftsfuehrung-und-altinternationalen/ 14977 1
Vorstand, Geschäftsführung und Altinternationale sind sich einig, dass alle vereinsinternen Auseinandersetzungen unbedingt beendet werden müssen. Probleme müssen offen aber nicht öffentlich diskutiert und gelöst werden. 

Um hierfür die Basis zu schaffen und zugleich die weitreichenden und langjährigen Erfahrungen der Altinternationalen für den FC zu nutzen, haben wir gemeinsam besprochen, uns mindestens zwei Mal im Jahr zu treffen. Wichtige aktuelle und strategische Themen sollen hier in vertrauensvoller Atmosphäre zum Wohle des Vereins diskutiert werden. 

Wir haben ein gemeinsames Ziel: in der aktuellen Saison die Klasse zu halten und den FC dauerhaft in der Bundesliga zu etablieren.
  ]]>
Club Thu, 17 Sep 2020 09:00:00 +0200
<![CDATA[FC verleiht Louis Schaub]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-verleiht-louis-schaub-1/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-verleiht-louis-schaub-1/ 14975
„Es war von Anfang an klar, dass wir für Louis eine Lösung finden wollen und wir sind froh, dass er auch in der nächsten Saison die Chance hat, auf höchstem Niveau zu spielen“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Louis Schaub steht seit Sommer 2018 beim FC unter Vertrag. Bereits in der Rückrunde 2019/20 spielte der österreichische Nationalspieler auf Leihbasis beim Hamburger SV. 
  ]]>
Profis Wed, 16 Sep 2020 17:44:11 +0200
<![CDATA[Zwei Neue und viele Gratulanten]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zwei-neue-und-viele-gratulanten/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zwei-neue-und-viele-gratulanten/ 14974 Profis Wed, 16 Sep 2020 17:00:00 +0200 <![CDATA[Tekkals Scoring Girls vom DFB ausgezeichnet]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/tekkals-scoring-girls-vom-dfb-ausgezeichnet/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/tekkals-scoring-girls-vom-dfb-ausgezeichnet/ 14973
„Die Mädchen haben in ihren jungen Jahren teilweise unvorstellbar schlimme Dinge erlebt. Ich wollte die Kraft des Fußballs nutzen, um diesen Mädchen zu helfen“, sagt Tekkal. „Ich liebe meine Arbeit und die schönste Bestätigung ist zu sehen, wie sich die Mädchen entwickeln und wie sie selbstbewusster und mutiger werden – nicht nur beim Fußball, sondern auch im Alltag. Wir haben ein Mädchen, das wollte anfangs Arzthelferin werden. Jetzt möchte sie Ärztin werden. Zu spüren, dass die Mädels jetzt an sich glauben, gibt einem so viel zurück.“

„Den Adler auf der Brust“

Es sind Mädchen wie die 16-jährige Silva, die ihren Vater im Krieg in Syrien verloren hat. Sie entdeckte den Spaß am Fußball und schloss sich den Scoring Girls an – und der Fußball gab ihr Lebensfreude zurück. „Mittlerweile assistiert sie mir bei den Trainingseinheiten“, sagt Tekkal. „Wir sind sehr stolz auf sie. Silva hat beim DFB die Junior-Coach-Ausbildung gemacht und sagt mittlerweile, dass es ihr größter Traum wäre, das deutsche Nationaltrikot mit dem Adler auf der Brust zu tragen.“

Doch die integrative Aufgabe, die das Projekt Scoring Girls erfüllt, ist teilweise auch mit Hürden verbunden. „Wir treffen auf Eltern aus anderen Kulturen, die nicht wollen, dass ihre Tochter Fußball spielt, weil sich das nicht gehören würde. Eine unserer Aufgaben ist es dann, sie zu überzeugen, dass Integration keine Einbahnstraße sie und sie weltoffener und toleranter werden müssen, da das Glück ihrer Tochter an erster Stelle stehen sollte“, sagt Tekkal.

Die ehemalige FC-Spielerin weiß, wovon sie spricht. Tekkal ist kurdisch-jesidischer Abstammung und in Deutschland geboren. „Ich habe anfangs heimlich Fußball gespielt, weil ich mich nicht getraut hatte, meinen Eltern davon zu erzählen“, sagt Tekkal. „Ich wusste, dass sie es nicht gut finden würden.“ Tekkal hatte Recht, aber mit zunehmender Zeit wurden Tekkals Eltern ihre größten Unterstützer. Tekkal entwickelte sich zur Bundesligaspielerin, kickte für den Hamburger SV und acht Jahre für den 1. FC Köln. „Der FC ist mein Herzensverein, deswegen war es für mich etwas ganz Besonderes, das Projekt Scoring Girls mit Unterstützung der FC-Stiftung umsetzen zu können“, erklärt Tekkal.

Große Ehre für Tekkal

Mit dem Julius Hirsch Preis des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), den Tekkal in diesem Jahr für ihr Engagement erhalten hat, ehrt der DFBseit 2005 Vereine, Institutionen und Einzelpersonen, die sich gegen Antisemitismus und Diskriminierung einsetzen. Die Auszeichnung ist nach dem 1943 in Auschwitz ermordeten Nationalspieler benannt. Tekkal: „Auch vor dem Hintergrund der Geschichte von Julius Hirsch ist diese Auszeichnung etwas ganz Besonderes für mich und ich bin dankbar für die Unterstützung, die wir bei unserem Projekt erhalten.“

Einmal die Woche trainieren die Scoring Girls beim 1. FC Köln am Geißbockheim, mittlerweile sind zwei Standorte in Berlin hinzugekommen. „Wir möchten auch in Köln noch mehr Mädchen helfen, deswegen sind wir hier derzeit auf der Suche nach einem zweiten Standort, an dem wir noch trainieren können und eine Räumlichkeit haben. Wir möchten unseren Bildungsaspekt noch ausbauen und die Mädchen auch im Bereich Hausaufgabenbetreuung fördern“, sagt Tekkal, die ihr Projekt so leitet und ausbaut, wie sie früher auf dem Platz selbst gespielt hat: Mit großem Herzen. ]]>
Stiftung Wed, 16 Sep 2020 14:58:04 +0200
<![CDATA[Dom-Andacht vor dem Heimauftakt]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/dom-andacht-vor-dem-heimauftakt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/dom-andacht-vor-dem-heimauftakt/ 14972
Der Fan-Gottesdienst ist ein offenes Angebot, am Spieltag den Dom auch mit Trikot, Schal und Fahne zu besuchen. Eingeladen sind wie immer alle Fußballfans sowie interessierte Besucher, jedoch ist die Teilnehmerzahl in diesem Jahr Pandemie-bedingt auf 178 Personen begrenzt. Wer am Samstag dabei sein möchte, kann sich hier ein (selbstverständlich kostenloses) Online-Ticket sichern. (Update: Alle verfügbaren Tickets für die Andacht sind bereits vergriffen, eine Buchung ist nicht mehr möglich.) Die Tickets werden am Eingang von den Domschweizern gescannt. Der FC wird unter anderem von Vizepräsident Carsten Wettich sowie den Geschäftsführern Horst Heldt und Alexander Wehrle repräsentiert.

FC-Vizepräsident Carsten Wettich sagt: „Wir freuen uns sehr darauf, uns gemeinsam mit unseren Fans in der einmaligen Atmosphäre des Kölner Doms auf die neue Saison einzustimmen. Willkommen sind natürlich auch Fans anderer Vereine und grundsätzlich alle Menschen, die an der Andacht teilnehmen möchten. Kirche und Fußball sind für alle da.“

DOMRADIO überträgt die ökumenische Andacht live auf domradio.de, YouTube und Facebook. ]]>
Club Wed, 16 Sep 2020 14:57:34 +0200
<![CDATA[Ondrej Duda wechselt zum FC]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/ondrej-duda-wechselt-zum-fc/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/ondrej-duda-wechselt-zum-fc/ 14971 1   ]]> Profis Wed, 16 Sep 2020 13:28:37 +0200 <![CDATA[Ab 2021 klimaneutral: FC erhält Nachhaltigkeits-Zertifikat]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/ab-2021-klimaneutral-fc-erhaelt-nachhaltigkeits-zertifikat/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/ab-2021-klimaneutral-fc-erhaelt-nachhaltigkeits-zertifikat/ 14969
„Wir sind stolz auf dieses Zertifikat, weil es zeigt, dass wir es beim 1. FC Köln mit der Nachhaltigkeit ernst meinen“, sagt FC-Vizepräsident Eckhard Sauren. „Soziale und ökologische Verantwortung ist Teil unserer Clubphilosophie. Uns liegt die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und unseres Planeten am Herzen. Wir möchten hier mit gutem Beispiel vorangehen.“

Für die erfolgreiche Zertifizierung musste der FC anhand von 44 Einzelkriterien messbare und überzeugende Leistungen in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales nachweisen. Der Club wurde vom Wasserverbrauch bei der Platzpflege bis zur Wertevermittlung in den Nachwuchsteams durchleuchtet. Ein abteilungsübergreifendes Nachhaltigkeitsteam aus gut einem Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FC arbeitete mehr als sieben Monate auf die erfolgreiche Zertifizierung hin. Das mehrstufige Zertifizierungsverfahren durch den TÜV beinhaltete Prüftermine im Geißbockheim, Sportinternat und Fanshop. Zum ZNU-Standard gehört zudem, dass die Nachhaltigkeitsfortschritte künftig jährlich überprüft werden.

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Für uns ist das Thema Nachhaltigkeit mit dem Zertifikat nicht abgehakt – im Gegenteil: Wir haben es bewusst messbar gemacht und verstehen es als Selbstverpflichtung, nachhaltiges Denken und Handeln noch stärker in unser Tagesgeschäft zu integrieren und dabei Vorbild für andere zu sein. Wir wollen sowohl in der Stadt Köln als auch in der Bundesliga treibende Kraft einer Bewegung sein.“

Für die nahe Zukunft hat sich der FC unter anderem folgende Nachhaltigkeitsziele gesetzt:  Ab dem Jahr 2021 wirtschaftet der 1. FC Köln klimaneutral. Zusätzlich zur bereits erfolgten Verwendung von Ökostrom stellt der FC seine Fahrzeugflotte auf Elektro- und Hybridwagen um. Ab Herbst wird die FC-Stiftung in Köln-Sülz eine eigene Lebensmittelausgabestelle für Bedürftige einrichten – die erste von sechs bis Ende 2021. Jeweils in Stadtteilen, die derzeit von der Kölner Tafel nicht abgedeckt werden. Ab der Saison 2022/23 besteht das FC-Trikot aus recyceltem Polyester. 2023 sind alle Merchandise-Zulieferer sozialzertifiziert. Mitgliedsausweise werden künftig aus wiederverwertetem Material hergestellt, die Autogrammkarten der Profis auf umweltzertifiziertem Papier gedruckt.
Axel Kölle, einer der beiden Zentrumsleiter des ZNU, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass der 1. FC Köln als erster Proficlub ein Nachhaltigkeitsmanagement-System gemäß unseres Standards eingeführt hat und dieses System von einer unabhängigen Stelle zertifiziert wurde. Es dient dazu, die zahlreichen Ansätze kontinuierlich und systematisch weiter zu entwickeln – ein wirkliches Vorzeigeprojekt.“

Über das Zertifikat: Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften wurde vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten / Herdecke entwickelt. Er ist der erste zertifizierbare Standard, der alle drei Dimensionen Umwelt, Wirtschaft und Soziales abdeckt und ein integriertes Managementsystems zum nachhaltigeren Wirtschaften fordert und fördert. Zudem integriert er weitere Regelwerke unter einem Dach und ist branchenübergreifend und international anwendbar. 
  ]]>
Club Wed, 16 Sep 2020 11:57:16 +0200
<![CDATA[Sebastian Andersson: Mit Kopf und Herz]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/sebastian-andersson-mit-kopf-und-herz/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/sebastian-andersson-mit-kopf-und-herz/ 14967 Profis Wed, 16 Sep 2020 10:00:00 +0200 <![CDATA[Jetzt ansehen: Episode 1 von 24/7 FC ist da]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jetzt-ansehen-episode-1-von-247-fc-ist-da/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jetzt-ansehen-episode-1-von-247-fc-ist-da/ 14966 Profis Tue, 15 Sep 2020 21:00:00 +0200 <![CDATA[Neue Nummer 9: FC verpflichtet Andersson]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neue-nummer-9-fc-verpflichtet-andersson/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neue-nummer-9-fc-verpflichtet-andersson/ 14964
„Sebastian ist zweikampf- und kopfballstark – und er ist ein absoluter Mentalitätsspieler. Er hat in den letzten drei Jahren mehr als 100 Spiele auf höchstem Niveau gemacht und konstant seine Torgefahr unter Beweis gestellt“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

„Für mich sind neue Herausforderungen wichtig. In Berlin habe ich mich in den letzten beiden Jahren sportlich und vor allem persönlich weiterentwickelt. Der Wechsel nach Köln ist jetzt der nächste Schritt: Ich freue mich auf das Abenteuer bei diesem besonderen Club. Ich bin ein Spieler, der immer alles gibt, hart für die Mannschaft arbeitet und Tore für unser Saisonziel schießen will“, sagt Sebastian Andersson.

Der 29-Jährige wird beim FC mit der Nummer 9 auflaufen. Andersson steigt am Mittwoch ins Mannschaftstraining ein. 

Sebastian Andersson wurde am 15. Juli 1991 in Ängelholm/Schweden geboren. Bei seinem Heimatverein Ängelholms FF begann er mit dem Fußballspielen und schaffte dort 2009 den Sprung zu den Profis. Der 1,90 Meter große Stürmer empfahl sich in den ersten beiden Spielzeiten mit 17 Toren in der schwedischen Zweiten Liga für die Allsvenskan, Schwedens Erste Liga. Über die Stationen Kalmar FF, Djurgårdens IF und IFK Norrköping ging sein Weg in die 2. Bundesliga. Beim 1. FC Kaiserslautern avancierte der schwedische Nationalspieler direkt zum Stammspieler, erzielte in 29 Spielen zwölf Tore (vier Vorlagen). Seit Sommer 2018 stürmte er für den 1. FC Union Berlin, machte in der Aufstiegssaison der Köpenicker 34 Spiele, in denen er auf zwölf Tore und sechs Vorlagen kam.

Sebastian Anderssons erste Tage beim FC siehst du aus nächster Nähe in 24/7 FC - sicher dir jetzt die Saisondoku im Bock-Set. ]]>
Profis Tue, 15 Sep 2020 19:23:28 +0200
<![CDATA[9.200 Zuschauer gegen Hoffenheim]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/9200-zuschauer-gegen-hoffenheim/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/9200-zuschauer-gegen-hoffenheim/ 14962
FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Wir freuen uns, dass wir am Samstag gegen Hoffenheim 9.200 Fans im RheinEnergieSTADION haben. Das ist ein sehr positives Signal. Wir wünschen uns, dass in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr möglich ist – wir sind aber gut beraten, jetzt erstmal kleine Schritte zu machen und die pandemische Entwicklung weiter zu beobachten.“

Wie angekündigt wird der 1. FC Köln bei der Teilöffnung zuerst die mehr als 6.500 Dauerkarteninhaber berücksichtigen, die auf eine Erstattung verzichtet haben. Die übrigen Tickets werden per Losverfahren unter den Dauerkarteninhabern im Public- und Businessbereich verteilt, die eine Erstattung in Anspruch genommen haben. Hier gilt ein Rotationsprinzip, um möglichst vielen Fans den Besuch möglichst vieler Spiele zu ermöglichen. Der FC wird seine Fans über die Details der Ticketvergabe informieren. Beim Spiel gegen Hoffenheim wird es aufgrund der Kurzfristigkeit ausnahmsweise kein Losverfahren, sondern eine Online-Ticketvergabe geben, die am Donnerstagnachmittag beginnen wird. 

Bei der Teilöffnung müssen das Abstandsgebot von 1,5 Metern und die geltenden Hygiene- und Infektionsschutzregeln eingehalten werden. Der Ausschank von Alkohol ist nicht erlaubt. Die Zuschauer sind verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wie die Rückkehr der Fans abläuft, siehst du aus nächster Nähe in 24/7 FC - sicher dir jetzt die Saisondoku im Bock-Set. ]]>
Profis Tue, 15 Sep 2020 18:29:52 +0200
<![CDATA[Jhon Cordoba wechselt zu Hertha BSC]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jhon-cordoba-wechselt-zu-hertha-bsc/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jhon-cordoba-wechselt-zu-hertha-bsc/ 14961
„Mit seinen Toren hatte Jhon entscheidenden Anteil am Klassenerhalt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Nach so einer Saison wägt man immer ab, ob man solch einen Spieler ziehen lässt. Letztlich war es Jhons Wunsch, zu wechseln – und wir haben mit Hertha eine Top-Lösung erzielt. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt. 

Jhon Cordoba kam im Sommer 2017 vom 1. FSV Mainz 05 zum 1. FC Köln. Seitdem spielte er 47 Mal für den FC in der Bundesliga (13 Tore, vier Vorlagen), zudem leistete er mit 20 Toren (drei Vorlagen) in der Zweitliga-Saison 2018/19 einen großen Beitrag zum direkten Wiederaufstieg. 
  ]]>
Profis Tue, 15 Sep 2020 18:00:00 +0200
<![CDATA[24/7 FC Staffel 2: Czichos auf dem Platz verkabelt]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/247-fc-staffel-2-czichos-auf-dem-platz-verkabelt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/247-fc-staffel-2-czichos-auf-dem-platz-verkabelt/ 14959
Die ganze Episode 1 von 24/7 FC gibt’s ab Dienstagabend auf 247.FC.de und ab Donnerstag bei Sky.
  ]]>
Profis Mon, 14 Sep 2020 20:00:00 +0200
<![CDATA[Bender in den DFB-Ausschuss gewählt]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/bender-in-den-dfb-ausschuss-gewaehlt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/bender-in-den-dfb-ausschuss-gewaehlt/ 14958
Nicole Bender sagt: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Herausforderung. Es ist eine Ehre für mich, den 1. FC Köln im DFB-Ausschuss vertreten zu dürfen und mitzuhelfen, die Entwicklung des Frauenfußballs nicht nur beim FC voranzutreiben, sondern auch in Zusammenarbeit mit dem DFB. Ich möchte im Ausschuss eigene Erfahrungen und Ideen einbringen, aber auch die Chance nutzen, von den langjährigen Ausschussmitgliedern zu lernen.“

Übersicht Ausschuss Frauen-Bundesligen:

•    Siegfried Dietrich (Frankfurt am Main, Vorsitzender des Ausschusses)
•    Hannelore Ratzeburg (Hamburg, Vertreter des Präsidiums)
•    Tobias Trittel (VfL Wolfsburg, Vertreter Vereine)
•    Viola Odebrecht (RB Leipzig, Vertreterin Vereine)
•    Nicole Bender (1. FC Köln, Vertreterin Vereine)
•    Pro. Dr. Heinz Reinders (Würzburg, Vertreter Vereine)
•    Ralf Zwanziger (TSG Hoffenheim, Vertreter Vereine)
•    Guido Lutz (SGS Essen, Vertreter Vereine)
•    Silke Raml (Spielleiterin Frauen-Bundesliga)
•    Sabine Mammitzsch (Spielleiterin 2. Frauen-Bundesliga)
•    Birgit Bauer (Vertreterin DFL Deutsche Fußball Liga)
•    Karin Danner (Vertreterin DFL Deutsche Fußball Liga)
•    Pia Hess (Vertreterin DFB-Zentralverwaltung) ]]>
Frauen Mon, 14 Sep 2020 13:58:19 +0200
<![CDATA[Rexhbecaj: „Habe mich gut gefühlt“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/rexhbecaj-habe-mich-gut-gefuehlt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/rexhbecaj-habe-mich-gut-gefuehlt/ 14956 Profis Sun, 13 Sep 2020 15:00:00 +0200 <![CDATA[Horn: „Die Fans haben uns gefehlt“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/horn-die-fans-haben-uns-gefehlt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/horn-die-fans-haben-uns-gefehlt/ 14954 Profis Sun, 13 Sep 2020 10:00:00 +0200 <![CDATA[FC erreicht zweite Pokalrunde]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-erreicht-zweite-pokalrunde/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-erreicht-zweite-pokalrunde/ 14953 Profis Sat, 12 Sep 2020 17:29:50 +0200 <![CDATA[U21 verpflichtet Stürmer]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/u21-verpflichtet-stuermer/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/u21-verpflichtet-stuermer/ 14949
U21-Trainer Mark Zimmermann sagt: „Florian macht unser Offensivspiel variabler. Wir freuen uns, dass er jetzt bei uns ist. Er ist laufstark, hat einen großen Siegeswillen und einen guten Torriecher. Wir möchten ihm bei uns die Chance geben, sich an den Seniorenfußball zu gewöhnen.“

Florian Zorn sagt: „Ich hatte direkt einen hervorragenden Eindruck vom Club und habe mich deshalb für den FC entschieden. Ich möchte mich hier weiterentwickeln und der Mannschaft helfen, eine gute Saison zu spielen.“

Der FC hat zudem den Vertrag von Eladan Islamović verlängert. Der 18-jährige Außenverteidiger spielt seit Sommer 2018 beim 1. FC Köln. Zimmermann sagt: „Eladan bringt Tempo über die Außenbahnen und hat mit Einsatzfreude gezeigt, dass er seinen Weg in der U21 weitergehen möchte.“

Saisonstart für U21

Am Samstag, 12 September 2020, 14 Uhr, startet die U21 mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund II in die Regionalliga West. „Der BVB hat eine Top-Mannschaft mit jungen, hungrigen Spielern und welchen, die schon höherklassig gespielt haben. Das wird ein intensives Spiel für uns“, sagt Zimmermann. „Wir hatten eine gute Vorbereitung und die Jungs haben super mitgezogen. Leider hatten wir auch Ausfälle zu verzeichnen, sodass in der Vorbereitung häufig Spieler gefehlt haben. Wir werden am Samstag aber alles daran setzen, uns einen guten Saisonstart zu verschaffen.“

Das erste Heimspiel bestreitet die U21 am kommenden Mittwoch, 19.30 Uhr, im Franz-Kremer-Stadion gegen Rot Weiss Ahlen. 300 Mitglieder und FC-Dauerkartenbesitzer können sich hier kostenlos Tickets für das Spiel im Franz-Kremer-Stadion sichern. ]]>
U21 Sat, 12 Sep 2020 11:00:00 +0200
<![CDATA[Alexander Wehrle: „Ein sehr positives Signal“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/alexander-wehrle-ein-sehr-positives-signal/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/alexander-wehrle-ein-sehr-positives-signal/ 14948   ]]> Club Fri, 11 Sep 2020 18:25:47 +0200 <![CDATA[Rexhbecaj: „Ich freue mich auf bekannte Gesichter“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/rexhbecaj-ich-freue-mich-auf-bekannte-gesichter/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/rexhbecaj-ich-freue-mich-auf-bekannte-gesichter/ 14947 Besonders macht es für mich, dass ich dort noch einige Spieler kenne. Mit Altglienickes Torwart, Leon Bätge, habe ich zum Beispiel seit der U15 beim VfL Wolfsburg zusammengespielt. Bis zur U19 haben wir zusammen die Mannschaften durchlaufen. Die Mannschaft der VSG ist auch noch mit ein paar anderen Spielern gespickt, die ich aus meiner Zeit beim VfL kenne. Torjäger Tolcay Cigerci zum Beispiel. Er hat Jahre lang über mir gespielt. Er hatte auch schon ein paar Einsätze in der zweiten Liga. Stürmer Tugay Uzan hat auch ein Jahr beim VfL gespielt. Es wird sicher schön, am Samstag ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen.

Erstmals werden wieder Zuschauer im RheinEnergieSTADION sein, wenn auch nur 300. Welche Bedeutung hat das für euch?
Eine große. Natürlich wäre es schöner, wenn noch mehr Fans dabei sein könnten. Aber 300 sind ein Anfang. In den Testspielen haben wir auch schon vor 200 Fans gespielt. Selbst da war direkt eine bessere Atmosphäre als in einem komplett leeren Stadion. Fans geben einen anderen Push. 

Eine anstrengende Vorbereitung liegt hinter euch. Woran arbeitet ihr aktuell noch in den letzten Tagen vor dem Start? 
Wir arbeiten an den kleinen Details. Zum Beispiel vorne im Angriff am vorletzten und am letzten Pass, der noch genauer kommen muss. Wir haben in der Vorbereitung auch viel taktisch und läuferisch gemacht. Jetzt müssen wir das alles noch verfeinern und weiter konzentriert an die Sache rangehen. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. 

Nach dem Pokal geht es direkt in der Liga weiter. Welche Erwartungen hast du an den Saisonstart?
Jeder Gegner ist schwer. Mit Hoffenheim haben wir zum Auftakt einen spielstarken Gegner mit einem neuen Trainer. Danach geht es direkt gegen einen Aufsteiger. Bielefeld ist immer ekelig zu spielen auswärts. Am dritten Spieltag kommt es zum Derby. Vielleicht spielen wir dann ja auch schon wieder vor ein paar mehr Fans. Das würden wir uns wünschen. Ich blicke insgesamt positiv auf das Auftaktprogramm. Wir sind gut vorbereitet. 

Wie sehen deine persönlichen Saisonziele aus? In welcher Rolle siehst du dich in der kommenden Saison?
Ich will möglichst viele Spiele machen, Verantwortung übernehmen und das reinbringen, was ich kann. Wir wollen eine gute Saison spielen, ich möchte mit der Mannschaft erfolgreich sein und meinen Teil dazu beitragen.  ]]>
Profis Fri, 11 Sep 2020 15:00:00 +0200
<![CDATA[Alle Infos zum Pokalspiel]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/alle-infos-zum-pokalspiel-1/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/alle-infos-zum-pokalspiel-1/ 14946 Profis Fri, 11 Sep 2020 12:00:00 +0200 <![CDATA[Zehn Zahlen zu: FC gegen Altglienicke]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zehn-zahlen-zu-fc-gegen-altglienicke/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/zehn-zahlen-zu-fc-gegen-altglienicke/ 14944
2. Erstmals seit 1998 spielt der 1. FC Köln in der ersten Pokal-Runde wieder im eigenen Stadion. 

3. Seit er in Deutschland spielt, hat Jhon Cordoba bislang in jeder Pokal-Saison mindestens ein Tor erzielt. In 384 Pokal-Minuten gelangen Kolumbianer bislang fünf Treffer. Damit trifft Cordoba im DFB-Pokal im Schnitt alle 77 Minuten. 

4. Die meisten Pokal-Einsätze für den FC haben aus dem derzeitigen Kader Jonas Hector und Timo Horn. Sie kommen jeweils auf 18 Einsätze. 

5. Der 1. FC Köln nimmt zum 62. Mal in seiner Vereinsgeschichte am DFB-Pokal teil. Zehnmal kam der FC bis ins Endspiel, viermal holte er den Pokal (1968, 1977, 1978 und 1983).

6. Zum ersten Mal seit 197 Tagen wird der FC wieder ein Pflichtspiel vor Fans absolvieren. 300 Zuschauer sind beim Spiel gegen die VSG Altglienicke zugelassen. Zuletzt spielte der FC am 29. Februar beim 3:0-Sieg gegen Schalke vor Zuschauern.

7. Die VSG Altglienicke hat seit der Saison 2003/04 einen beachtlichen Aufstieg hingelegt. Über die Jahre schaffte der Berliner Verein den Sprung von der Kreisliga B bis in die Regionalliga Nordost (4. Liga), in der er seit der Saison 2017/18 spielt. 

8. Die Berliner haben einen Spieler mit FC-Vergangenheit in ihren Reihen. Paul Maurer spielte in der Saison 2018/19 in der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln. Für die U21 kam er 18 Mal zum Einsatz, erzielte zwei Treffer und steuerte eine Torvorlage bei. 
 
9. Mit einem 6:0 setzte sich die VSG Altglienicke im Finale des Berliner Landespokals gegen Viktoria Berlin durch. Durch den Erfolg nimmt der Viertligist zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte am DFB-Pokal teil.

10. Altglienicke verstärkte sich in diesem Sommer mit gleich zwei Neuzugängen, die von anderen Berliner Clubs zur VSG wechselten. Johannes Manske kam von Viktoria Berlin und traf im Landespokal-Finale gleich doppelt gegen seinen ehemaligen Verein. Sein jüngerer Bruder Paul läuft seit diesem Sommer ebenfalls für Altglienicke auf. Er spielte zuvor beim FC Hertha 03 Zehlendorf.  ]]>
Profis Thu, 10 Sep 2020 19:00:00 +0200
<![CDATA[Gisdol: „Wir nehmen das Pokalspiel total ernst“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gisdol-wir-nehmen-das-pokalspiel-total-ernst/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/gisdol-wir-nehmen-das-pokalspiel-total-ernst/ 14943 Profis Thu, 10 Sep 2020 13:34:38 +0200 <![CDATA[24/7 FC nimmt Dich mit auf den Platz]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/247-fc-nimmt-dich-mit-auf-den-platz/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/247-fc-nimmt-dich-mit-auf-den-platz/ 14941 Profis Thu, 10 Sep 2020 11:00:00 +0200 <![CDATA[So liefen die Länderspiele der FC-Spieler]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/so-liefen-die-laenderspiele-der-fc-spieler-1/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/so-liefen-die-laenderspiele-der-fc-spieler-1/ 14940
Innenverteidiger Robert Voloder kam in den Testspielen von Deutschlands U20 gegen Dänemark zum Einsatz. Die Dänen zeigten sich als der erwartet schwere Gegner, siegten im ersten Test 2:1 und spielten im zweiten Duell 0:0 gegen Deutschland. Auch Deutschlands U19 hatte sich für die Freundschaftsspiele starke Gegner ausgesucht. Gegen Polen spielte der DFB 1:1, gegen Belgiens U20 verlor Deutschland mit 0:1. Gegen Polen kamen die FC-Spieler Tim Lemperle, Marvin Obuz und Jan Thielmann zum Einsatz, gegen Belgien wechselte U19-Nationaltrainer Christian Wörns kräftig durch und ließ 4x 30 Minuten spielen.

Verrücktes Spiel und Treffer von Castrop

Kuriose Testspiele erlebten Jens Castrop und Jonas Urbig bei ihren Aufeinandertreffen der deutschen U18 mit Dänemark. Im ersten Duell setzte sich Dänemark mit 3:1 durch, das zweite Spiel endete 5:5. Jens Castrop schoss den DFB in der zweiten Hälfte zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung, doch Dänemark kämpfte sich zurück und drehte vorübergehend die Partie. Den Schlusspunkt unter ein sensationelles Spiel setzten die Deutschen mit ihrem 5:5-Ausgleichstreffer in der 97. Spielminute.
Die Länderspielergebnisse der FC-Spieler im Überblick:
Salih Özcan, Ismail Jakobs (Deutschland, U21)
Deutschland U21 – Moldau 4:1
Belgien U21 – Deutschland U21 4:1

Sebastiaan Bornauw (Belgien, U21)
Belgien U21 – Deutschland U21 4:1

Robert Voloder (Deutschland U20)
Deutschland U20 – Dänemark U20 1:2 und 0:0

Tim Lemperle, Marvin Obuz, Jan Thielmann (Deutschland, U19)
Polen U19 – Deutschland U19 1:1
Belgien U20 – Deutschland U19 1:0

Jens Castrop, Jonas Urbig (Deutschland, U18)
Deutschland U18 – Dänemark U18 1:3 und 5:5

Philipp Wydra (Österreich, U18)
Trainingslehrgang

Nicolas Bajlicz (Österreich, U17)
Trainingslehrgang
  ]]>
Profis Thu, 10 Sep 2020 08:45:57 +0200
<![CDATA[Der Tag beim FC: Czichos zurück]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/der-tag-beim-fc-czichos-zurueck/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/der-tag-beim-fc-czichos-zurueck/ 14938 Sebastiaan Bornauw sprach nach seiner ersten Einheit zurück am Geißbockheim über..  … seinen Sieg mit der belgischen U21-Nationalmannschaft gegen das deutsche Team mit Ismail Jakobs und Salih Özcan: Wir haben nicht so viel drüber gesprochen. Ich bin glücklich, dass wir gewonnen haben. Ich wollte die beiden aber nach dem 4:1-Sieg nicht aufziehen. Die Jungs haben mir gratuliert. Das war es. Schon nach 20 Minuten hat Deutschland nur noch zu zehnt gespielt. Das hat es für uns einfacher gemacht. Bei einem Elf gegen Elf über 90 Minuten wäre es sicher schwerer geworden.   … seine neue Rolle im Mannschaftsrat: Es ist für mich eine Ehre, den Verein und die Mannschaft auf diese Weise zu repräsentieren. Ich glaube, es ist gut für die Mannschaft, dass wir ältere und jüngere Spieler im Mannschaftsrat haben. Als Person verändere ich mich dadurch aber nicht. .. seine derzeitige Form: Ich fühle mich gut. Wir hatten eine gute Vorbereitung mit einem harten Trainingslager. Wir haben viel trainiert. Gestern, bei meinem ersten Pflichtspiel (für Belgiens U21, Anm. d. Red.), habe ich mich auf dem Platz gut gefühlt. … die Stimmung wenige Tage, bevor es losgeht: Die Stimmung ist gut. Wir freuen uns alle, wieder ein Pflichtspiel zu spielen. Wir wollen ein gutes Spiel hinlegen und sind gut auf die Partie vorbereitet. … den ersten Pflichtspiel-Gegner, die VSG Altglienicke: Sie haben eine ambitionierte Mannschaft und wollen den Sprung in die dritte Liga schaffen. Sie spielen stabil. Wir müssen ruhig und konzentriert sein. Ich bin froh, dass das Spiel in Köln stattfindet. Zu Hause ist es immer besser. 300 Fans sind ein Anfang. Wir hoffen, dass es von Spiel zu Spiel mehr Zuschauer werden. ]]> Profis Wed, 09 Sep 2020 14:39:00 +0200 <![CDATA[FC-Mannschaftsrat gewählt]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-mannschaftsrat-gewaehlt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-mannschaftsrat-gewaehlt/ 14937
Markus Gisdol sagt: „Wir wollen möglichst viele Spieler in der Verantwortung haben und brauchen eine gute Hierarchie. Diese Rollen haben sich im Laufe der letzten Saison bereits entwickelt und in der Vorbereitung weiter gefestigt. Das freut uns als Trainerteam. Denn die Kapitäne und der Mannschaftsrat sind für uns und den Verein wichtige Ansprechpartner.“
  ]]>
Profis Wed, 09 Sep 2020 09:57:59 +0200
<![CDATA[300 Zuschauer im DFB-Pokal]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/300-zuschauer-im-dfb-pokal/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/300-zuschauer-im-dfb-pokal/ 14936
„Diese Möglichkeit werden wir nutzen und erstmals seit dem Heimspiel gegen Schalke im Februar wieder Zuschauer im Stadion haben“, freut sich FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle über den kleinen Schritt in Richtung Rückkehr der Fans ins RheinEnergieSTADION.

„Wir müssen ein gewisses Kontingent an den DFB und an unsere Gäste von Altglienicke abgeben. Die restlichen 250 Tickets werden alle unter unseren Dauerkarteninhabern verlost, die auf eine Kompensation verzichtet haben“, sagt Wehrle.

Bei der Verlosung berücksichtigt werden sowohl Dauerkarteninhaber aus dem Public- als auch aus dem Hospitalitybereich. Die Gewinner bekommen bis Mittwochmittag Bescheid und können ihr kostenloses Ticket online abrufen. Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern, werden bei diesem Spiel Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen umgesetzt. Über die entsprechenden Abläufe und geltenden Regeln beim Stadionbesuch werden alle Gewinner mit einem Spieltags-Newsletter separat informiert. ]]>
Profis Tue, 08 Sep 2020 18:00:38 +0200
<![CDATA[Jakobs: „Dann gewinnt Deutschland 1:0“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jakobs-dann-gewinnt-deutschland-10/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jakobs-dann-gewinnt-deutschland-10/ 14935
Iso, du hast beim 4:1-Sieg gegen Moldau das erste Mal das Nationaltrikot der deutschen U21-Nationalmannschaft getragen. Was war das für ein Gefühl?

Jakobs: Das kann man kaum beschreiben. Als ich das Trikot in der Kabine gesehen habe und mir gesagt wurde, dass ich von Anfang an spielen darf, habe ich mich riesig gefreut. Es ist eine Ehre, für Deutschland spielen zu dürfen und jeder Fußballer träumt davon, einmal das Nationaltrikot tragen zu können. Erst der Sprung zu den FC-Profis und jetzt mein Debüt für die U21 – was im vergangenen Jahr alles passiert ist, das ist unglaublich. Das kann ich noch gar nicht ganz realisieren.

Du hast das 1:0 gegen Moldau vorbereitet, guter Einstand für dich, oder?

Jakobs: Beim DFB habe ich eigentlich etwas defensivere Aufgaben als beim FC. Dass es aber trotzdem direkt mit einer Torbeteiligung geklappt hat, war natürlich schön. Mir hat es auch geholfen, dass Salih dabei ist, das hat den Start noch einfacher gemacht. Wir haben eine gute Truppe und es macht Spaß, mit den Jungs zusammenzuspielen. Als Aufnahmeritual musste ich zwei peinliche Geschichten erzählen, eine wahre Geschichte und eine erfundene. Die Jungs mussten raten, welche wahr ist. Die Geschichten behalte ich aber für mich.

Salih, euer Spiel heute wird hoffentlich eine schönere Geschichte.

Özcan: Das hoffe ich auch. Es wird eine schwere Aufgabe. Wir haben im Hinspiel schon gesehen, dass Belgien eine gute Mannschaft mit viel Qualität hat. Dennoch schauen wir auf uns und versuchen, unser Spiel durchzusetzen. Wir wollen so wenig Fehler wie möglich machen und unsere Stärken einbringen.

Wie war das Gefühl, diesen Sommer nach deinem Gastspiel in Kiel wieder nach Hause zurückzukehren?

Özcan: Es ist sehr schön, wieder zu Hause zu sein und den Leuten zeigen zu können, dass ich wieder da bin. Die Spielpraxis in Kiel hat mir sehr gut getan. Ich habe dadurch viel Selbstvertrauen bekommen und das Vertrauen in Kiel mit Toren und Vorlagen zurückgezahlt. Für meine Entwicklung sind auch die Reisen mit der Nationalmannschaft wichtig. Hier kann man sich auf internationalem Niveau beweisen und seinen Teil beitragen, damit Deutschland zu den besten Teams gehört.

Seb, was erwartest du von dem Spiel gegen Deutschland?

Bornauw: Ich glaube, das wird ein gutes Duell. Es ist ein schwieriges Spiel für beide Teams, die beide guten Fußball zeigen möchten, mit viel Intensität und hohem Tempo. Hoffentlich können wir das Spiel für uns entscheiden. Ich freue mich auch sehr, gegen Salih und Iso zu spielen. Das ist etwas Besonderes.

Wie verlief die Vorbereitung beim FC für dich?

Bornauw: Die Einheiten waren hart und intensiv und wir haben viel gearbeitet. Die Vorbereitung ist sehr wichtig für eine gute Saison und ich fühle mich gut gerüstet für den Auftakt in die neue Saison.

Stellt euch vor, es läuft die 90. Minute beim Stand von 0:0. Steilpass von Salih auf Iso. Vor dem belgischen Tor steht in der Abwehr nur noch Seb. Wie geht es aus?

Jakobs: Dann gewinnt Deutschland mit 1:0. (lacht)

Bornauw: Das darf auf keinen Fall passieren, dann kann ich mir in Köln jeden Tag anhören, dass Deutschland die bessere Mannschaft ist. ]]>
Profis Tue, 08 Sep 2020 11:57:51 +0200
<![CDATA[Stephan Engels feiert 60. Geburtstag]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/stephan-engels-feiert-60-geburtstag/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/stephan-engels-feiert-60-geburtstag/ 14930
In Mondorf, einem Stadtteil von Niederkassel, verbrachte Stephan Engels seine Kindheit und Jugend. Seine Eltern führten einen landwirtschaftlichen Betrieb und so musste „Steff“, so sein bis heute allgegenwärtiger Spitzname, schon von Kindheit an gemeinsam mit den zwei Brüdern und einer Schwester auf dem Hof mit anpacken. Doch Vater Heinz Engels hatte auch eine ausgeprägte Fußballleidenschaft und meldete seinen Sohn im Alter von sechs Jahren in der Jugendabteilung des TuS Mondorf an. Der 1. FC Köln in Person des A-Jugendtrainers Jupp Röhrig wurde auf das Talent aufmerksam.

1976 wechselte Engels ans Geißbockheim und erhielt in der FC-Jugendabteilung unter Coach Jupp Röhrig den nötigen Feinschliff. Hennes Weisweiler holte ihn schließlich zur Saison 1978/79 zu den Profis. Auch hier zeigte der inzwischen zum Juniorennationalspieler aufgestiegene Engels sein Können. Es sollte noch zwei weitere Jahre dauern, bis der mittlerweile zum Mittelfeldspieler umfunktionierte Flügelstürmer „richtiger“ Stammspieler wurde. Zwischen 1978 und 1989 bestritt Engels 294 Pflichtspiele und erzielte dabei 56 Tore. Zudem lief er achtmal für die A-Nationalmannschaft des DFB auf. Zahlreiche Verletzungen, darunter zwei schwere Knieblessuren verhinderten eine noch imposantere, internationale Laufbahn.

Pokalsieger 1983

1983 war Engels Teil des FC-Teams, das mit dem Sieg im DFB-Pokalfinale über Fortuna Köln den bislang letzten großen Titelgewinn des 1. FC Köln feierte. Besondere Highlights waren die regelmäßigen Auftritte im Europapokal, wie beispielsweise der 4:0-Sieg beim FC Barcelona am 5. November 1980 oder das unvergessene 5:0 gegen die Glasgow Rangers in Müngersdorf fast auf den Tag genau zwei Jahre später. Im „Camp Nou“ zu Barcelona erzielte er den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0, bei der Partie gegen die Rangers war Engels gar zwei Mal erfolgreich. Sein Tor zum 2:0 gegen die Schotten wurde von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum „Tor des Monats November 1982“ gewählt.

Zur Saison 1987/88 wurde Engels von Trainer Christoph Daum sogar zum Spielführer ernannt. Im Januar 1989 wechselte Engels nach mehr als 13 Jahren in Diensten des FC zu Fortuna Köln. Doch nur ein Jahr später musste Engels wegen einer Verletzung am Sprunggelenk seine aktive Laufbahn mit erst 29 Jahren endgültig beenden.

Trainer und Nachwuchskoordinator

Anschließend stieg Engels ins Trainergeschäft ein, war zunächst Co-Trainer und später Cheftrainer der FC-Amateure. Am 27. August 1995 wurde Engels Cheftrainer der FC-Lizenzspielermannschaft und trat so die Nachfolge seines ehemaligen Mitspielers Morten Olsen an. Trotz eines erfolgreichen Debüts mit einem 3:2-Sieg über den HSV dauerte das Engagement nur sieben Monate lang, da es Engels nicht gelang, die Mannschaft aus der Abstiegszone zu befreien. Bei all seinen Cheftrainerstationen fungierte FC-Legende Heinz Flohe als Co-Trainer, mit dem ihn bis zu Flohes Tod im Jahr 2013 eine besonders enge Freundschaft verbunden hat. Von 2009 bis 2013 fungierte Stephan Engels als Nachwuchskoordinator des 1. FC Köln. In diese Zeit fällt der Gewinn der Deutschen B-Jugendmeisterschaft 2011 sowie des DFB-Junioren-Vereinspokals 2013. Seit vielen Jahren organisiert Engels die Spiele der FC-Traditionsmannschaft.

Laufbahn als Spieler
1966 - 1976  TuS Mondorf 1910/1920 (Jugend)
7/1976 - 6/1978 1. FC Köln (Jugend)
7/1978 - 1/1989 1. FC Köln
1/1989 - 6/1990 SC Fortuna Köln

8 A-Länderspiele/0 Tore
WM-Aufgebot 1982

Laufbahn als Trainer
7/1993 - 6/1994         1. FC Köln (Co-Trainer Amateure)
7/1994 - 8/1995         1. FC Köln (Amateure)
8/1995 - 3/1996  1. FC Köln (Lizenzspieler)
7/1996 - 6/1999         1. FC Köln (Amateure)
22.04.2013 - 30.06.2015  1. FC Köln (U21)

Laufbahn als Funktionsträger
7/1999 - 6/2000     1. FC Köln (Mitglied Scoutingabteilung)
7/2000 - 6/2002     Wuppertaler SV (Manager)
7/2002 - 6/2009     1. FC Köln (Mitglied Scoutingabteilung)
7/2009 - 6/2013     1. FC Köln (Nachwuchskoordinator) ]]>
Club Sun, 06 Sep 2020 10:00:00 +0200
<![CDATA[Florian Kainz: „Ich bin positiv gestimmt“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/florian-kainz-ich-bin-positiv-gestimmt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/florian-kainz-ich-bin-positiv-gestimmt/ 14931 Ich habe keine Schmerzen und ich bin froh, dass die Operation gut verlaufen ist. Mir geht es den Umständen entsprechend gut. 

Du bist vorzeitig aus dem Trainingslager in Donaueschingen abgereist, um dich in der MediaPark Klinik untersuchen zu lassen. War direkt klar, dass es etwas Ernsthafteres sein muss?
Nein, überhaupt nicht. Ich habe mittwochs das Training vorzeitig abgebrochen. Danach haben wir besprochen, dass ich nach Köln fahre, um ein MRT machen zu lassen. Ursprünglich wäre ich sonntags zur Nationalmannschaft gereist. Wir wollten schauen, ob ich fahren kann oder besser zu Hause bleibe. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich letztlich sogar operiert werden muss. 

Du warst gerade richtig gut drauf, wie hast du die Diagnose deiner Knieverletzung aufgenommen?
Im ersten Moment war es ein Schock. Man muss es aber einfach annehmen. So ist das manchmal im Fußball und man kann es nicht ändern. Ich war zwar gut drauf, aber es gibt nie einen guten Zeitpunkt für eine Verletzung. Deswegen nehme ich es jetzt an und mache mir nicht so viele Gedanken.  Ich versuche, immer die positiven Dinge zu sehen und nicht in Selbstmitleid zu verfallen.

Was motiviert dich in der aktuellen Phase?
Meine Familie. Ich bin kurz vor dem Trainingslager Vater geworden. Durch die Verletzung kann ich jetzt viel mehr Zeit mit meinem Sohn verbringen und die ersten Wochen seines Lebens richtig miterleben. Mit den Krücken ist es aber schwierig. So kann ich meiner Frau nicht wirklich helfen. Trotzdem freue ich mich, dass ich bei ihr und meinem Sohn sein kann.

Wie sehen die nächsten Wochen für dich aus?
Die nächsten Wochen werden ruhig verlaufen, denn noch bin ich auf Krücken. Ich bin aber schon regelmäßig zur Behandlung am Geißbockheim und bei den Physiotherapeuten zur Therapie. Die Reha hat also schon begonnen. Wir schauen Schritt für Schritt, was ich machen kann.

Auch wenn du nicht spielen kannst: Wie blickst du auf den Saisonstart?
Es wird eine schwierige Saison – das ist uns allen bewusst. Wir nehmen das an, und wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet. Durch Corona ist alles etwas anders als sonst. Aber so, wie wir trainiert haben, bin ich positiv gestimmt, dass wir gut in die ersten Wochen starten. ]]>
Profis Sat, 05 Sep 2020 12:00:00 +0200
<![CDATA[FC verleiht Lasse Sobiech]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-verleiht-lasse-sobiech-1/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-verleiht-lasse-sobiech-1/ 14934 Profis Fri, 04 Sep 2020 17:10:35 +0200 <![CDATA[Heldt: „Wir haben uns gegen eine Verpflichtung entschieden“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/heldt-wir-haben-uns-gegen-eine-verpflichtung-entschieden/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/heldt-wir-haben-uns-gegen-eine-verpflichtung-entschieden/ 14928   ]]> Profis Fri, 04 Sep 2020 11:51:32 +0200 <![CDATA[Neue Talente für die U17]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neue-talente-fuer-die-u17/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neue-talente-fuer-die-u17/ 14765
Von Austria Wien wechselte Nicolas Bajlicz zur U17 des 1. FC Köln. Er ist österreichischer U17-Nationalspieler. Matthias Heidrich, Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums, sagt: „Wir freuen uns, dass sich Nicolas trotz namhafter Konkurrenten für unseren Ausbildungsweg entschieden hat. Er ist ein kreativer Mittelfeldspieler mit viel Entwicklungspotenzial und wir werden ihm helfen, dass er sich schnell bei uns zurechtfindet.“ Bajlicz wird im Sportinternat Köln wohnen.

Auf der Torhüterposition hat sich die U17 mit Mike Dreier und Ben Dennerlein verstärkt. Dreier kommt von der TSG Hoffenheim, Dennerlein von der SpVgg Greuther Fürth. „Wir wünschen uns von beiden, dass sie den Konkurrenzkampf hochhalten und möchten unsere Tradition fortsetzen, beim 1. FC Köln Torwarttalente für die erste Mannschaft auszubilden“, sagt Heidrich.

Maximilian Bluhm und Romeo Aikbekaen hat die U17 für den Offensivbereich verpflichtet. Bluhm (zuvor Bonner SC) ist ein zentraler Stürmer. Aikbekaen (zuvor SC Borussia Lindenthal-Hohenlind) ist für die offensive Außenbahn vorgesehen. Heidrich sagt: „Wir sehen bei beiden das Potenzial, sich bei uns weiterzuentwickeln und sind gespannt, wie sie sich in der höchsten Juniorenspielklasse präsentieren werden.“ ]]>
Nachwuchs Fri, 04 Sep 2020 10:00:00 +0200
<![CDATA[Timo Horn: „Das Trainingsniveau ist hoch“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/timo-horn-das-trainingsniveau-ist-hoch/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/timo-horn-das-trainingsniveau-ist-hoch/ 14927 Der Trainer hat Wort gehalten. Die Vorbereitung war und ist sehr intensiv. Auch heute hatten wir wieder eine anstrengende Einheit. Die Feldspieler haben viel im läuferischen und athletischen Bereich gemacht. Wir Torhüter haben fokussiert gearbeitet, um die Abläufe und Inhalte zu verinnerlichen. Ich glaube, dass wir sehr gut vorbereitet sind.   Auf welchem Stand seid ihr? 
Letztlich sind wir immer noch mitten in der Vorbereitung. Die Beine sind nach dem Trainingslager und den letzten Wochen noch schwer. Wir werden jetzt bis zum Saisonstart weiter hart arbeiten. Denn wir werden über die Saison hinweg von dieser Vorbereitung profitieren.  Du hast in den Testspielen bislang kein Gegentor kassiert. Wie wirkt sich das auf dein Selbstbewusstsein aus? 
Testspiel-Ergebnisse nehme ich nicht zu ernst. Diese Tests dienen ja auch dazu, ein paar Dinge auszuprobieren. Allzu viel hatte ich in den Testspielen nicht zu tun, denn die Jungs vor mir haben sehr gut verteidigt. Davon habe ich profitiert. Ich glaube, wir haben uns im defensiven Bereich im Vergleich zur letzten Saison verbessert. Da haben wir zu viele Gegentore bekommen. Du wirkst sehr fit. Woran hast du persönlich in den vergangenen Wochen gearbeitet?
In Absprache mit Max Weuthen, unserem Athletiktrainer, haben wir für mich einen speziellen Plan ausgearbeitet. Ich arbeite mehr im athletischen Bereich und will mich dort weiterzuentwickeln.  Mit Ron-Robert Zieler gibt es eine neue Nummer Zwei auf der Torhüter-Position. Im Trainingslager in Donaueschingen wart ihr auch mal zusammen Golf spielen. Wie ist eure Zusammenarbeit auf und neben dem Platz?
Es klappt sehr gut. Ron hat keine lange Anlaufzeit gebraucht und kannte hier noch ein paar Jungs. Er hat ja eine FC-Vergangenheit. Von daher ist ihm hier alles vertraut. Das Geißbockheim sowieso. Wir haben ihn gut aufgenommen. Im Torwart-Team kommen wir alle gut miteinander aus, die Zusammenarbeit macht Spaß und das Trainingsniveau ist konstant hoch.  ]]>
Profis Thu, 03 Sep 2020 20:00:00 +0200
<![CDATA[FC sagt Test gegen Uerdingen ab]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-sagt-test-gegen-uerdingen-ab/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-sagt-test-gegen-uerdingen-ab/ 14926 Profis Thu, 03 Sep 2020 16:28:43 +0200 <![CDATA[Schmitz: „Wir wollen kompakt und aggressiv sein“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/schmitz-wir-wollen-kompakt-und-aggressiv-sein/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/schmitz-wir-wollen-kompakt-und-aggressiv-sein/ 14924 Profis Wed, 02 Sep 2020 20:00:00 +0200 <![CDATA[Wehrle: „Kleine Schritte sind notwendig“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/wehrle-kleine-schritte-sind-notwendig/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/wehrle-kleine-schritte-sind-notwendig/ 14925
...über den Leipziger Vorstoß vom 1. September:
„Der Bund-Länderbeschluss hat Großveranstaltungen unter Berücksichtigung von Hygieneregeln und Kontaktverfolgung grundsätzlich keine Absage erteilt. Deswegen kann ich den mutigen aber gleichzeitig besonnenen Vorstoß der Leipziger nachvollziehen. Die lokalen Behörden haben das Konzept geprüft und als tragfähig eingestuft. Insgesamt war das jetzt kein überraschendes Ergebnis und nach meinem Kenntnistand wird das Spiel stattfinden können.“

...über die Pläne für den 1. FC Köln:
„Wir stehen mit unseren Behörden und dem Gesundheitsamt seit vielen Wochen im Austausch und haben mehrere Konzepte vorgestellt. Alle Vorschläge wurden als tragfähig eingestuft. Ich bin zuversichtlich – natürlich immer unter Berücksichtigung der pandemischen Entwicklung und des Pandemie-Levels –, dass die ein oder andere lokale Behörde die Lage aufgrund des Sachverhalts in Leipzig neu bewerten wird. Selbstverständlich sind hierbei die Zuständigkeiten und Vorgaben zu beachten: Zuerst muss die Landesregierung die Coronaschutzverordnung anpassen, erst dann können die lokalen Gesundheitsbehörden entsprechend agieren.“

...über die Rolle der DFL und der Bundesliga-Clubs:
„Die Beschlüsse der letzten Vollversammlung der DFL bleiben in diesem Zusammenhang völlig unberührt: kein Alkoholausschank, keine Gästefans und keine Stehplätze bis zum 31. Oktober. All das, was jetzt im Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung bewilligt oder nicht bewilligt wird, müssen die Länder entscheiden. Wir können und werden als Bundesligisten eines immer zweifelsfrei und selbstbewusst sagen: Wir können Großveranstaltungen managen! Alle Clubs sind in der Lage, innerhalb eines Zeitfensters von drei bis vier Stunden, mehrere Tausend Fans mit digitalen Registrierungsmaßnahmen und unter Einhaltung von Hygieneregeln ins Stadion zu bekommen. Wir haben bewiesen, dass wir den Vertrauensvorschuss nach dem erfolgreichen Re-Start auch berücksichtigen. Keiner fordert, dass wir wieder mit vollem Haus starten wollen, aber kleine Schritte sind notwendig. Mit allen Regeln, die vom Gesundheitsamt als tragfähig eingestuft wurden, wünsche ich mir und hoffe ich, dass auch in Bezug auf die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine Entwicklung stattfinden wird. Was in Leipzig in Absprache mit den lokalen Behörden funktioniert, sollte Vorbild für alle anderen Bundesligisten sein. Dass jedes Spiel ohne Fans für jeden Club riesige finanzielle Verluste bedeutet, muss ich nicht mehr betonen. Aber man darf aber auch nie unsere Fans vergessen, die seit Monaten zurückstecken. Ich bin mir sicher, dass unter Berücksichtigung aller Regeln und Maßnahmen, auch wieder Fans im Stadion möglich sind. Das wünsche ich mir, denn Fußball ohne Fans darf und wird niemals Normalität sein.“ ]]>
Club Wed, 02 Sep 2020 16:20:37 +0200
<![CDATA[Neuer Testspiel-Gegner am Samstag]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neuer-testspiel-gegner-am-samstag/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/neuer-testspiel-gegner-am-samstag/ 14923  
Der Drittligist aus Krefeld hätte am Mittwoch ursprünglich ebenfalls gegen den FC Utrecht gespielt. Auch dieser Test musste abgesagt werden. 2017/18 hatte der KFC den Sprung von der Regionalliga West in die dritte Liga geschafft. Nach einem elften und einem 13. Tabellenplatz in den vergangenen beiden Spielzeiten wird der Sprung in die 2. Bundesliga anvisiert. 
 
Im Team der Krefelder steht ein alter Bekannter. Der ehemalige FC-Profi Dominic Maroh ist Teil des Uerdinger Kaders. Ebenfalls beim KFC unter Vertrag: Leon Schneider. Der Abwehrspieler wechselte im Juli 2020 auf Leihbasis von der U21 des 1. FC Köln zum KFC. 
 
Testspiel mit Zuschauern
Das Testspiel gegen Uerdingen kann, anders als der Test gegen Utrecht, mit einer kleinen Zahl an Fans stattfinden. Kostenlose Tickets für die Partie können sich FC-Mitglieder ab sofort hier online sichern. Es können höchstens zwei Karten bestellt werden. Um das Event auswählen zu können, müssen Fans als Mitglied eingeloggt sein. Das Stadion öffnet eine Stunde vor Anpfiff. 
 
Livestream bei Facebook
Die Partie gegen Uerdingen ist für die Mannschaft von Markus Gisdol der letzte Test vor dem Pflichtspielstart. FC-Hauptpartner DEVK überträgt das Spiel live bei Facebook.  ]]>
Profis Wed, 02 Sep 2020 14:18:34 +0200
<![CDATA[Vorstand gewinnt drei hochrangige Experten für den Beirat ]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/vorstand-gewinnt-drei-hochrangige-experten-fuer-den-beirat/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/vorstand-gewinnt-drei-hochrangige-experten-fuer-den-beirat/ 14922
Ferdinand-Alexander Leisten, 54, Sprecher der Geschäftsleitung Deutschland von Fidelity International, verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Akquisition und Betreuung international tätiger Unternehmen in Europa, Nordamerika und Asien. Diese Expertise soll dem 1. FC Köln dabei helfen, neue internationale Partner als Sponsoren zu gewinnen, um seine Finanzkraft und Unabhängigkeit zu stärken. Alexander Leisten liegen zudem die Themen Diversität, kulturelle Vielfalt und Inklusion besonders am Herzen. Er wurde in seiner Branche als „Vorbild des Jahres“ hinsichtlich der Förderung von Frauen in Führungspositionen nominiert und wird auch auf diesen Gebieten dem 1. FC Köln beratend zur Seite stehen. Herr Leisten ist gebürtiger Kölner und seit über 20 Jahren Mitglied im FC.

Michael Mronz ist ein bekannter deutscher Unternehmer, Sport- und Eventmanager mit jahrzehntelanger Erfahrung. Bereits 1989 organisierte Mronz sein erstes Tennisturnier, den Pohland Cup in Köln, es folgten zahlreiche Großsport- und TV-Events in ganz Deutschland. Mronz führte zudem als Mitglied im Organisationskomitee der Leichtathletik-WM 2009 Berlin, der Reit-WM 2006 und Reit-EM 2015 Aachen oder der deutschen America's Cup Kampagne „United Internet Team Germany“ 2006 die Veranstaltungen in den Bereichen Vermarktung und Kommunikation zu großen Erfolgen. Seit 1997 ist Mronz Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, die das weltgrößte Reitturnier, den jährlichen CHIO Aachen, vermarktet. Aktuell versucht Mronz mit seinem Team die Olympischen und Paralympischen Spiele 2032 mit einem ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Konzept in die Metropolregion Rhein-Ruhr zu holen. Zudem engagiert er sich ehrenamtlich als Vorstandsvorsitzender in der international tätigen Westerwelle Foundation. Seine langjährigen Erfahrungen im Sportmanagement und seine Expertise in den Bereichen Markenbildung, Kommunikation und Vermarktung sind eine wertvolle Bereicherung für den FC.

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group und der Vorsitzende des Beirates erklärt: „Die Stärke des Beirats ist die Kompetenz und Erfahrung seiner Mitglieder, die dem Verein wichtige Impulse in wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und strategischer Hinsicht geben. Mit Hans Jörg Klein, Ferdinand-Alexander Leisten und Michael Mronz haben wir drei Persönlichkeiten gewinnen können, die unseren Beirat mit ihrer Expertise und ihren Netzwerken ideal ergänzen und stärken.“ 

Der Beirat des FC ist besetzt mit erfahrenen Experten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien. Neben Lionel Souque sind die aktuellen Mitglieder des Beirates: Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Dr. Klaus Behrenbeck (Senior Partner McKinsey), Klaus Dohle (Geschäftsführer der Dohle Handelsgruppe GmbH & Co. KG), Philipp Koecke (Prokurist deinSchrank.de), Dieter Morszeck (Unternehmer), Christian Schmalzl (Co-CEO Ströer), Dr. Dieter Steinkamp (Vorstandsvorsitzender RheinEnergie AG), Ulrich Voigt (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Köln/Bonn) und Alexander Wüerst (Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Köln).
  ]]>
Club Wed, 02 Sep 2020 10:32:52 +0200
<![CDATA[FC unterstützt Gründerprojekt]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-unterstuetzt-gruenderprojekt/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-unterstuetzt-gruenderprojekt/ 14921
„Das Thema 5G wird großen Einfluss auf den Profifußball haben. Für uns ist es ein logischer Schritt, als Kölner Verein gemeinsam mit den Partnern an realen 5G-Lösungen zu arbeiten und diese auch in unserem Umfeld zu testen“, sagte FC- Geschäftsführer Alexander Wehrle bei der Eröffnung des Labs. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und unterstützen die Gründerszene in Köln und NRW mit unserem Know-How.“

„Für diese Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich und freuen uns auf die vielen innovativen Projekte und Gründungen, die aus dieser Partnerschaft hervorgehen werden“, sagte Kai Thürbach, Professor für Entrepreneurship an der TH Köln. Eröffnet wurde das Lab durch Claudia Nemat, Vorstandsmitglied bei der Telekom, die das Lab mit 5G-Technik ausgestattet hat, und Andreas Pinkwart, Wirtschafts- und Digitalminister in NRW. Pinkwart sagte: „Wir wollen in Sachen 5G eine Vorreiterrolle einnehmen. Das ‚5G Co:Creation Lab‘ passt perfekt zu diesem Ziel: Wir brauchen Orte wie diesen, an denen Gründerinnen und Gründer in einem kreativen Umfeld innovative Ideen entwickeln können.“
  ]]>
Club Tue, 01 Sep 2020 20:35:22 +0200
<![CDATA[Der Tag beim FC: U21-Spieler dabei]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/der-tag-beim-fc-u21-spieler-dabei/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/der-tag-beim-fc-u21-spieler-dabei/ 14920
FC-Cheftrainer Markus Gisdol musste für die erste Einheit zurück in Köln auf gleich mehrere FC Profis verzichten. Während Noah Katterbach und Anthony Modeste individuell trainierten, fehlt Florian Kainz bis auf Weiteres nach überstandener Knieoperation. ]]>
Profis Tue, 01 Sep 2020 16:51:17 +0200
<![CDATA[Sommercamps am Stadion]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/sommercamps-am-stadion/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/sommercamps-am-stadion/ 14919 1. Herbstcamp: Montag, 12. bis Donnerstag, 15. Oktober 2020
2. Herbstcamp: Montag, 19. bis Donnerstag, 22. Oktober 2020
  ]]>
Club Mon, 31 Aug 2020 10:00:00 +0200
<![CDATA[Jakobs und Özcan treffen auf Bornauw]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jakobs-und-oezcan-treffen-auf-bornauw/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jakobs-und-oezcan-treffen-auf-bornauw/ 14913 Deutschland U21 – Moldau (EM-Qualifikation, 3. September 2020)
Belgien U21 – Deutschland U21 (EM-Qualifikation, 8. September 2020) Sebastiaan Bornauw (Belgien, U21)
Belgien U21 – Deutschland U21 (EM-Qualifikation, 8. September 2020) Robert Voloder (Deutschland U20)
Deutschland U20 – Dänemark U20 (Freundschaftsspiele, 3. und 6. September 2020) Tim Lemperle, Marvin Obuz, Jan Thielmann (Deutschland, U19)
Polen U19 – Deutschland U19 (Freundschaftsspiel, 3. September 2020)
Belgien U19 – Deutschland U19 (Freundschaftsspiel, 8. September 2020) Jens Castrop, Jonas Urbig (Deutschland, U18)
Deutschland U18 – Dänemark U18 (Freundschaftsspiele, 4. und 7. September 2020) Philipp Wydra (Österreich, U18)
Trainingslehrgang Mathias Olesen (Luxemburg, A-Nationalmannschaft)
Aserbaidschan – Luxemburg (UEFA Nations League C, 5. September 2020)
Luxemburg – Montenegro (UEFA Nations League C, 8. September 2020) ]]>
Profis Sun, 30 Aug 2020 12:00:00 +0200
<![CDATA[Heldt: „Geduld gehört auch dazu“]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/heldt-geduld-gehoert-auch-dazu/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/heldt-geduld-gehoert-auch-dazu/ 14918
…über das 0:3 im Test gegen Wolfsburg: Keine Frage, dass Wolfsburg ein ambitionierter Verein ist, der im vergangenen Jahr im Europapokal gespielt hat. Es war ein guter Test. Ich finde, dass wir das Spiel im ersten Durchgang relativ ausgeglichen gestaltet und nicht viel zugelassen haben, auch wenn wir nicht effektiv nach vorne gekommen sind. In der zweiten Hälfte waren wir eigentlich besser, hätten in Führung gehen müssen, sind aber dann in Rückstand geraten.

…über Florian Kainz: Er fällt leider länger aus. Das bedeutet, dass uns ein Spieler, der sehr gut drauf gewesen ist, jetzt fehlen wird und dass wir das in unsere Personalplanungen einbeziehen müssen. Das macht es nicht einfacher.

…über mögliche Zugänge und Abgänge: Der Transfermarkt ist aktuell gerade generell schwer zu handhaben, das geht ja anderen auch so. Wir suchen nach Lösungen und die müssen wir intensiv bearbeiten, um eine Mannschaft zusammenzustellen, die konkurrenzfähig ist. Geduld gehört aber auch dazu, wir verfallen nicht in Panik. Für Lasse Sobiech und Louis Schaub gibt es Interessenten, aber auch da müssen wir uns noch gedulden.
  ]]>
Profis Sat, 29 Aug 2020 19:00:00 +0200
<![CDATA[Erste Testspielniederlage]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/erste-testspielniederlage/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/erste-testspielniederlage/ 14917
Das Innenverteidigerduo Rafael Czichos und Sebastiaan Bornauw hatte den körperlich starken VfL-Stürmer Wout Weghorst von Beginn an gut im Griff. Lediglich ein Fernschuss von Maximilian Arnold ging knapp am Tor von Timo Horn vorbei, ansonsten hielt der FC der Wolfsburger Anfangsoffensive gut stand. Die Mannschaft von Markus Gisdol arbeitete sich ins Spiel, in der 27. Minute wurde Jhon Cordoba kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt, zwei Minuten später ging ein Kopfball von Bornauw nach einer Ecke knapp am Kasten der Wolfsburger vorbei. Der FC war in dieser Phase offensiv auffällig, ein Schuss von Ismail Jakobs flog über das Tor, genau wie ein Freistoß von Jannes Horn – mit einem 0:0 ging es in die Kabinen. 

Gegentore nach der Pause

In der zweiten Hälfte lieferten sich die beiden Teams zunächst eine ausgeglichene Partie. Nach einem schönen Pass von Salih Özcan war Benno Schmitz frei vor dem gegnerischen Tor, scheiterte aber an VfL-Keeper Koen Casteels. Das war die bis zu diesem Zeitpunkt die größte Gelegenheit der Partie. Fünf Minuten später verfehlte Jan Thielmann mit einer Volleyabnahme das Gehäuse.

Den ersten Treffer erzielten anschließend die Wölfe. Der eingewechselte FC-Keeper Ron-Robert Zieler kam nach einem langen Ball aus seinem Tor, war jedoch etwas zu spät. So schob Wolfsburgs Bartosz Bialek den Ball ins verwaiste Tor. Der Treffer sorgte für einen Bruch im FC-Spiel und die Gäste präsentierten sich jetzt eiskalt. João Victor erhöhte auf 2:0, Yunus Malli nach einem Lupfer sogar auf 3:0 für die Gäste. Der FC versuchte aber noch zu verkürzen. Dominick Drexler verpasste jedoch den Anschlusstreffer und so blieb es bei der ersten Testspielniederlage für den 1. FC Köln.

FC-Außenverteidiger Benno Schmitz sagte nach Spielende: "Ich glaube, das war nach einer harten Trainingswoche ein guter und aufschlussreicher Test für uns. Wir haben in der ersten Hälfte echt gut gespielt und in der zweiten gut angefangen. Ich hatte eine gute Möglichkeit, wenn ich da das 1:0 mache, geht es anders aus. Durch die vielen Wechsel sind uns ein bisschen die Automatismen abhanden gekommen. Wir hatten dann leichte Fehler drin, die bestraft wurden." Statistik zum Spiel 1. FC Köln: T. Horn (46. Zieler) – Schmitz (80. Voloder), Bornauw (72. Cestic), Czichos (46. Meré), J. Horn (46. Ehizibue) – Skhiri, Hector (46. Özcan) – Thielmann (80. Lemperle), Rexhbecaj (62. Höger), Jakobs (62. Drexler) – Cordoba (62. Clemens)

VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu (46. Klaus), Guilavogui (61. Brooks), Lacroix (61. Justvan), Roussillon (46. Paulo Otavio) – Schlager (46. Gerhardt), Arnold (46. Siersleben, 73. Tisserand) – Steffen (46. Marmoush), Mehmedi (46. Malli), Brekalo (46. Joao Victor) – Weghorst (61. Bialek)

Tore: 0:1 Bialek (69.), 0:2, Joao Victor (79.), 0:3 Malli (82.)

Schiedsrichter: Mitja Stegemann

Gelbe Karte: Lacroix (54.) ]]>
Profis Sat, 29 Aug 2020 17:35:02 +0200
<![CDATA[Jetzt im Livestream: FC gegen Wolfsburg]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jetzt-im-livestream-fc-gegen-wolfsburg/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/jetzt-im-livestream-fc-gegen-wolfsburg/ 14915 Profis Sat, 29 Aug 2020 14:41:00 +0200 <![CDATA[FC-Aufstellung gegen Wolfsburg]]> http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-aufstellung-gegen-wolfsburg-2/ http://prod.fc-koeln.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-aufstellung-gegen-wolfsburg-2/ 14914 Profis Sat, 29 Aug 2020 14:27:22 +0200