Profis | 25.09.2021

1:1 bei der Eintracht

FC holt Punkt in Frankfurt

In einer sehr umkämpften Partie hat der 1. FC Köln am sechsten Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 bei Eintracht Frankfurt 1:1 gespielt. Der FC ging verdient durch Ellyes Skhiri in Führung, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Rafael Borré den glücklichen Ausgleich für die Gastgeber. In der zweiten Hälfte wurde ein Tor von Florian Kainz wegen minimaler Abseitsstellung von Anthony Modeste nicht gegeben, es blieb letztlich beim Remis.

In der Startelf gab es zwei Änderungen im Vergleich zum 1:1 gegen RB Leipzig: Florian Kainz und Sebastian Andersson rückten für Mark Uth und Jan Thielmann ins Team.

Jetzt die Highlights auf Telekom-FC-TV anschauen.

Highlights Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln (2021 - 2022)

FC startet mit viel Selbstvertrauen

Der FC startete selbstbewusst und hatte schnell die erste Möglichkeit der Partie, als Sebastian Andersson einen Schuss aus 20 Metern über den Frankfurter Kasten setzte (4.). Nach einer Flanke von Jonas Hector verlängerte Anthony Modeste, doch am Fünfer kam Andersson gegen Eintracht-Keeper Kevin Trapp etwas zu spät (9.). 

Nachdem ein weiterer Versuch von Ondrej Duda geblockt wurde (13.), fiel die verdiente Führung für den FC: Benno Schmitz schlug einen langen Ball in die Tiefe, Hector legte von links volley in die Mitte, wo Ellyes Skhiri ins rechte Eck einschob (14.). Die wenigen Entlastungsangriffe der Eintracht bereiteten der FC-Abwehr in dieser Phase keine Probleme. Modeste kam nach einer Flanke von Dejan Ljubicic zu einer Kopfballchance, der Ball segelte aber über den Querbalken (21.).

In der 30. Minute prallte FC-Keeper Timo Horn nach einem Freistoß der Frankfurter im Strafraum mit Luca Kilian zusammen, der Innenverteidiger blieb benommen liegen und spielte zunächst weiter, wurde wenig später aber durch Jorge Meré ersetzt (34.). In der 38. Minute dann der nächste schlimme Zusammenstoß zwischen Schmitz und Timothy Chandler bei einem Kopfballduell – Chandler wurde minutenlang behandelt, kehrte aber mit Kopfverband auf das Feld zurück (41.).

Eintracht gleicht nach einem Konter aus

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte, die wegen der zahlreichen Unterbrechungen acht Minuten dauerte, rutschte Andersson haarscharf an einer Modeste-Hereingabe vorbei. Beim folgenden Konter hatte Filip Kostic auf der linken Seite viel zu viel Platz, bediente mit einem Querpass den einlaufenden Rafael Borré, der zum 1:1 ins rechte untere Eck traf (45.+6.). Mit einem für den FC zu diesem Zeitpunkt bitteren Remis ging es in die Pause.

FC wechselt doppelt

Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte FC-Cheftrainer Steffen Baumgart doppelt: Für Schmitz und Ljubicic kamen Kingsley Ehizibue und Jan Thielmann in die Partie. Die erste Chance hatte die Eintracht: Nach einem Fehler im Aufbau landete ein satter Schuss von Kostic in den Armen von Horn (46.). Andersson setzte mit einem Distanzschuss über das Tor das erste Lebenszeichen des FC nach Wiederanpfiff (53.). 

Kainz-Tor wegen Abseits aberkannt

Wenig später zunächst Jubel beim FC, dann Ernüchterung: Trapp hatte einen Schuss von Duda abprallen lassen, Modeste auf Kainz quergelegt, der zur erneuten Führung einschob – die Überprüfung durch den Video Assistant Referee (VAR) ergab eine minimale Abseitsstellung von Modeste, kein Tor (54.). Der FC ließ sich nicht entmutigen. Andersson kam bei einem Kopfball nach Ehizibue-Flanke nicht richtig hinter den Ball (60.). Der eingewechselte Daichi Kamada setzte auf der Gegenseite einen Kopfball am Fünfer neben das FC-Tor (63.). 

Riesentat von Horn im Anschluss: Bei einem Schuss von Martin Hinteregger nach einer Ecke ließ er seine Arme hochschnellen und parierte (69.). In der Folge dominierten viele Zweikämpfe das Spiel, große Torchancen erspielten sich aber beide Seiten trotz zahlreicher Wechsel nicht mehr. Die größte Möglichkeit vergab der eingewechselte Mark Uth, als sein Schuss in der Nachspielzeit von Danny Da Costa geblockt wurde – danach war Schluss.

Am 7. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 empfängt der FC am kommenden Freitag, 1. Oktober 2021, um 20.30 Uhr die SpVgg Greuther Fürth zum Heimspiel im RheinEnergieSTADION.

Die Statistik zum Spiel

Eintracht Frankfurt: Trapp – Chandler, Ndicka, Hinteregger, Durm (11. Da Costa) – Sow (85. Ilsanker), Jakic – Borré, Hauge (62. Lindström), Kostic – Lammers (62. Kamada)

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz (46. Ehizibue), Kilian (35. Meré), Czichos, Hector – Skhiri – Ljubicic (46. Thielmann), Duda (85. Uth), Kainz (72. Schaub) – Andersson, Modeste

Tore: 0:1 Skhiri (14.), 1:1 Borré (45.+6.)

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Gelbe Karten: Chandler, Hinteregger – Ljubicic, Ehizibue, Andersson

Zuschauer: 24.000

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
71. FSV Mainz 0513
81. FC Köln13
9VfL Wolfsburg13

FC-FANSHOP