Profis | 16.04.2021

29. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Leverkusen

Am 29. Spieltag verschlägt es den 1. FC Köln zu Bayer 04 Leverkusen. Zur Vorbereitung auf das rheinische Duell gibt es hier die Statistikvorschau.

1. Nach siebzehneinhalb Jahren ist Friedhelm Funkel als Cheftrainer zurück beim 1. FC Köln. Letztmals stand der 67-Jährige im Oktober 2003 beim 3:2-Sieg im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg II an der Seitenlinie. Während seiner ersten Amtszeit am Geißbockheim kam Funkel zu insgesamt 63 Pflichtspielen.

2. Nur sechs Trainer können mehr als 500 Bundesliga-Spiele vorweisen – einer davon ist Friedhelm Funkel. In seiner Karriere saß er bei rund 900 Partien als Cheftrainer auf der Trainerbank. Sein bislang letztes Spiel in dieser Position bestritt er für Fortuna Düsseldorf, ebenfalls in Leverkusen. 

3. Wie schon in der Hinrunde wird Ondrej Duda die Partie gegen Leverkusen gelbgesperrt verpassen. Nachdem er im Hinspiel eine Gelb-Rot-Sperre absitzen musste, fehlt er aktuell aufgrund seiner fünften Gelben Karte. Der Slowake hat drei der letzten fünf FC-Tore erzielt und sammelte bislang zehn Scorerpunkte. Für Duda ist es bereits die dritte Saison, in der ihm zehn Torbeteiligungen gelangen.

4. Hoffnung machen dürfte dem FC vor allem seine Auswärtsbilanz: Vier der fünf Saisonsiege sowie 15 der 23 Punkte bislang wurden auf fremdem Platz geholt.

5. Auf den Tag genau vor 39 Jahren, am 17. April 1982, fuhr der FC einen 5:2-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen ein. Die Treffer für den FC erzielten damals Doppeltorschütze Tony Woodcock, Rainer Bonhof und Gerd Strack.

6. Lars und Sven Bender zählen wohl zu den bekanntesten Duos der Bundesliga. Doch auch Friedhelm Funkel und sein Bruder Wolfgang waren beide in der höchsten deutschen Spielklasse aktiv. Während die Funkel-Brüder insgesamt 625 Bundesliga-Spiele bestritten haben, kommen die Bender-Zwillinge aktuell auf 515 Einsätze.

7. Kein anderes Bundesliga-Team kassierte weniger Gegentore vor der Pause als Bayer Leverkusen. Die Werkself ließ in dieser Saison gerade einmal zwölf Gegentreffer in den ersten 45 Minuten zu.

8. Sven Bender war für die Leverkusener in dieser Saison ein echter Punkte-Garant. Mit ihm auf dem Feld sind sie bereits seit 13 Saisonspielen ungeschlagen – so auch in den beiden jüngsten Partien unter dem neuen Cheftrainer Hannes Wolf.

9. Gerade bei Eckbällen wusste Leverkusen defensiv zu überzeugen. Gemeinsam mit dem FC Augsburg ist Bayer die einzige Mannschaft, die nach wie vor auf ein Gegentor nach einer Ecke wartet. Überhaupt sind es erst drei Gegentreffer nach ruhenden Bällen.

10. Die Werkself trifft regelmäßig in den ersten 15 Spielminuten. Bereits neun Treffer stehen in der Anfangsviertelstunde zu Buche – nur Union Berlin traf zu Beginn häufiger (11-mal).

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld30
161. FC Köln29
17Hertha BSC27

FC-FANSHOP