• FC Bayern München
    2. Spieltag
    3:2

    So, 22.08.2021

    17:30 Uhr

    1. FC Köln

Eine starke Teamleistung des 1. FC Köln ist am 2. Spieltag im Auswärtsspiel beim FC Bayern München nicht mit einem Punkt belohnt worden: Nach großem Kampf verlor die Elf von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart mit 2:3 beim Rekordmeister FC Bayern Müchen.

Am Ende warf der FC noch einmal alles nach vorne, um noch einen Punkt beim Deutschen Meister mitzunehmen – und der wäre gar nicht unverdient gewesen. Der FC hatte zuvor nach einem 0:2-Rückstand innerhalb von nur zwei Minuten ein unfassbares Comeback gezeigt, ehe Geißbock-Schreck Serge Gnabry doch noch den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte.

In der Startelf hatte es zwei Änderungen im Vergleich zum 3:1-Heimsieg gegen Hertha BSC gegeben: Kingsley Ehizibue rückte auf der Rechtsverteidiger-Position für Benno Schmitz in die Anfangsformation, Jorge Meré ersetzte in der Innenverteidigung den verletzten Timo Hübers.

FC attackiert früh und zieht Matchplan konsequent durch

Der FC startete mutig und kam bei einer Standardsituation zu seiner ersten Chance, als Bayern-Keeper Manuel Neuer den Ball nach einer Ecke von Florian Kainz kurz vor dem herannahenden Anthony Modeste aus der Gefahrenzone klärte (4.). Die Elf von Steffen Baumgart attackierte die Gastgeber früh und so hatten die Bayern zunächst nur Konterchancen durch Leon Goretzka (6.) und Thomas Müller (8.), deren Abschlüsse ihr Ziel verfehlten.

Bayern wurde nun stärker, der FC hielt mit seinem Pressing dagegen. In der 19. Minute brachte Niklas Süle mit einem Rückpass Neuer in Bedrängnis, doch Mark Uth kam einen Schritt zu spät. Nach einem Ballverlust im FC-Mittelfeld schalteten die Bayern schnell um, Serge Gnabry zog im Strafraum ab, sein Schuss wurde im letzten Moment von Jorge Meré geblockt (22.). Die beste Bayern-Chance vor der Pause vergab kurz darauf Süle, der mit einem Dropkick an FC-Keeper Timo Horn scheiterte (24.).

Der FC ließ sich dadurch nicht von seinem Matchplan abbringen und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Nach einem Foul von Süle setzte Uth einen Freistoß aus 18 Metern aussichtsreicher Position in die Mauer (29.), ein weiterer Versuch des FC-Stürmers ging weit über das Tor (38.). Da ein Freistoß von Leroy Sané aus 18 Metern ebenfalls in der Mauer landete (41.), ging der FC mit einem verdienten Unentschieden in die Pause.

FC holt Zwei-Tore-Rückstand auf

Die Gastgeber wechselten in der Halbzeitpause doppelt, vor allem der ins Spiel gekommene Jamal Musiala belebte das Bayern-Spiel sichtlich. Nachdem sein erster Torabschluss noch weit über das FC-Gehäuse flog (48.), bediente er nach einem Solo über links Robert Lewandowski, der am Fünfmeterraum zum 1:0 einschob (50.). Der FC schüttelte sich kurz und hatte nach einer Uth-Ecke eine gute Möglichkeit, als Modeste aus fünf Metern rechts neben das Tor köpfte (52.). Unglücklich fiel dann das 2:0 für die Bayern: Meré fälschte eine Müller-Flanke von rechts ab, Gnabry schob unbedrängt am langen Pfosten ein (59.).

Der FC geschlagen? Keineswegs! Die Baumgart-Elf zeigte erneut unfassbare Comeback-Qualitäten: Modeste verkürzte nach Maßflanke von Jonas Hector von links per Kopf zum 2:1 (60.), Uth traf nach ebenso schöner Vorlage von Kingsley Ehizibue zum 2:2-Ausgleich (62.). Zehn Minuten der Ruhe in diesem verrückten Spiel beendete Gnabry mit seinem Hammer aus halbrechter Position zum 3:2, bei dem Horn ohne Abwehrchance war (71.). Der FC steckte aber selbst nach diesem erneuten Rückschlag nicht auf, spielte weiter bemüht nach vorne, der letzte Pass in die Gefahrenzone wollte aber nicht mehr gelingen – so wurde eine starke Mannschaftsleistung am Ende nicht in etwas Zählbares umgemünzt.

Am 3. Spieltag empfängt der FC am kommenden Samstag, 28. August 2021, um 15.30 Uhr den VfL Bochum zum Heimspiel im RheinEnergieSTADION.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL

FC Bayern München: Neuer – Süle, Upamecano, Nianzou (46. Stanisic), Davies (88. Richards) – Kimmich, Goretzka (66. Tolisso) - L. Sané (46. Musiala), T. Müller, Gnabry (76. Choupo-Moting) – Lewandowski

1. FC Köln: T. Horn – Ehizibue, Meré, Czichos, Hector – Skhiri – Thielmann, Ljubicic (76. Schaub), Kainz (69. Andersson) – Modeste (76. Lemperle), Uth (66. Duda).

Tore: 1:0 Lewandowski (50.), 2:0 Gnabry (59.), 2:1 Modeste (60.), 2:2 Uth (62.), 3:2 Gnabry (71.)

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Gelbe Karten: Süle – Ljubicic

Zuschauer: 20.000

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
7VfL Wolfsburg13
81. FC Köln12
9RB Leipzig11

FC-FANSHOP