Club | 09.06.2021

VBL Grand Final

Erfolgreiche E-Sport-Saison

Am vergangenen Wochenende ging mit dem VBL Grand Final die nationale E-Sport-Saison zu Ende. FC-FIFA-Profi Michael „Phenomeno“ Gherman schaffte es im Kampf um die Deutsche Meisterschaft bis ins Achtelfinale.

Zweiter Platz in der Nord-West Division der VBL CC, Erreichen des Halbfinales im anschließenden Grand Final sowie der zweite Platz im erstmalig ausgetragenen DFB-ePokal – die FIFA-Profis des 1. FC Köln können auf eine erfolgreiche E-Sport-Saison zurückblicken. Beim Saisonfinale am vergangenen Wochenende erreichte Michael „Phenomeno“ Gherman nun noch das Achtelfinale im VBL Grand Final.

Turnierverlauf

Im VBL Grand Final kämpfen 32 E-Sportler im Einzelwettbewerb um die Deutsche Meisterschaft. Qualifiziert haben sich die FIFA-Profis des FC durch ihre erfolgreiche Saison in der VBL CC. „Phenomeno“ machte es auf der Xbox gleich zu Beginn spannend: In der ersten Runde des Swiss Formats gewann er knapp im Elfmeterschießen gegen Jan-Luca „Bassinho“ Bass. Ein deutlicher 4:0-Sieg in der nächsten Runde bedeutete, dass schon ein einziger Sieg aus den restlichen drei Spielen zur Qualifikation für das Achtelfinale ausreichen würde.

Den holte sich der E-Sportler auch – allerdings erst im finalen fünften Match. Durch einen 3:2-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbachs Eleftherios „bmg_lefti“ Ilias sicherte sich „Phenomeno“ den Einzug in die K.O.-Runde. Im Achtelfinale musste er sich gegen den späteren Xbox-Sieger und Vizemeister Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen geschlagen geben. Dennoch durfte er sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro freuen.

„TheStrxngeR“ startet gegen späteren Deutschen Meister

Für FC-FIFA-Profi Tim „TheStrxngeR” Katnawatos begann das Turnier auf der PlayStation mit einem schwierigen Los: Schon in der ersten Runde des Swiss Formats musste er gegen den späteren Gesamtsieger Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin antreten und eine herbe 1:9-Niederlage einstecken. Trotz eines deutlichen 10:0-Sieges in der dritten Runde konnte er das frühe Ausscheiden im vierten Spiel nicht verhindern. „RBLZ_Umut“ setzte sich im konsolenübergreifenden Finale mit 3:1 gegen den Xbox-Gewinner „DullenMIKE“ durch und gewann als Deutscher Meister im eFootball ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro.

REWE eSports-Fan-Cup

Im Vorfeld der Übertragung des VBL Grand Finals fanden zudem die Finalspiele des REWE eSports-Fan-Cups statt. „laube2105“ setzte sich im Livestream gegen die starke Konkurrenz durch und freute sich über ein signiertes E-Sport-Trikot und einen REWE Einkaufsgutschein im Wert von 250 Euro.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg9
71. FC Köln8
81. FC Union Berlin6

FC-FANSHOP