Profis | 15.01.2021

16. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Hertha

Der 1. FC Köln empfängt am Samstag Hertha BSC im RheinEnergieSTADION. Hier kommen zehn Zahlen zur Partie.

1. Der 5:0-Erfolg bei Hertha BSC im vergangenen Februar war der höchste Auswärtssieg des 1. FC Köln seit dem 6:1 gegen den SV Darmstadt in der Saison 2016/17. In seiner Geschichte gelang es dem FC drei Mal, ein Bundesligaspiel auf fremdem Platz mit 5:0 zu gewinnen.

2. 46 Prozent der FC-Tore in der laufenden Saison resultierten aus Standardsituationen – ligaweit der höchste Wert. Bei den Berliner Gegentoren machen die ruhenden Bälle 40 Prozent aus (zehn von 25). Nur beim BVB ist der Anteil der Gegentreffer nach Standards noch höher (42 Prozent).

3. Der FC hat in dieser Saison erst zwei Gegentore nach Flanken kassiert. Nur zwei andere Teams kommen auf weniger: Der SC Freiburg und der VfL Wolfsburg mussten bisher erst ein Tor auf diese Weise hinnehmen.

4. Alte Dame als willkommener Gast: Rein statistisch dürfte der 1. FC Köln die Hertha am Samstag gerne empfangen. 62 Prozent seiner Heimspiele gegen den Hauptstadtclub konnte der FC bisher gewinnen. Unter allen aktuellen Bundesligisten ist die Siegquote zu Hause nur gegen Freiburg (64 Prozent) und Schalke (63 Prozent) höher. 

5. Hannes Löhr erzielte sein einziges Tor des Monats gegen Hertha BSC – und das fast auf den Tag genau vor 35 Jahren. Am 17. Januar 1976 traf der Stürmer mit einem Sonntagsschuss in den Winkel zum 2:0-Endstand.

6. Zwei FC-Profis könnten am Wochenende ein Jubiläum feiern: Während Jorge Meré kurz vor seinem 75. Pflichtspiel für den FC steht, wäre es für Ellyes Skhiri der 50. Einsatz mit dem Geißbock auf der Brust. 

7. Sebastiaan Bornauw und Dedryck Boyata zählen zu den drei Bundesliga-Spielern mit den meisten geblockten Schüssen. Bornauw führt die Liste gemeinsam mit Gladbachs Matthias Ginter mit jeweils 17 an, direkt dahinter folgt Boyata mit 16.

8. Matheus Cunha spielt die erfolgreichste Bundesliga-Saison seiner Karriere. Der Brasilianer kommt bislang auf sechs Tore sowie zwei Vorlagen – und sammelte damit bereits einen Scorer-Punkt mehr als in der gesamten Vorsaison.

9. Cunha tanzte in dieser Saison zudem durch die gegnerischen Abwehrreihen wie kein Zweiter. Der 21-Jährige setzte bislang 78-mal zum Dribbling an, neunmal mehr als Dortmunds Jadon Sancho. 43 seiner Dribblings waren erfolgreich – ebenfalls der beste Wert in der Liga. Ob er am Samstag gegen den FC einsatzfähig ist, gilt allerdings als fraglich. Zuletzt fehlte er der Hertha verletzt.

10. Besonders auf seine Joker kann Hertha-Trainer Bruno Labaddia in dieser Saison bauen. Insgesamt sechs der Herthaner Tore steuerten Einwechselspieler bei. Einzig der VfB Stuttgart und Bayern München waren von der Bank torgefährlicher (beide sieben Treffer).

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16SV Werder Bremen31
171. FC Köln30
18FC Schalke 0416

FC-FANSHOP